Ausflüge in der Schweiz Unterwegs als Familie

Auf den Üetliberg: Für einmal ganz vorne mitfahren!

Während der Führerstandsfahrt habe ich einen einmaligen Blick hinter die Kulissen der Üetlibergbahn erhalten!

Im Führerstand auf den Zürcher Hausberg

Dass der Üetliberg der Hausberg der Zürcher ist, das ist vielen bekannt. Dass der 871 Meter hohe „Üetzgi“ aber ganz besonders UNSER Hausberg ist, das ist den wenigsten bewusst. Wir wohnen nämlich direkt am Fuss des Üetlibergs und sind in einem Katzensprung da, wenn wir das Bedürfnis verspüren, Kraft und Energie zu tanken. Je nach Lust und Laune marschieren wir auf den Aussichtsberg oder fahren aber mit dem Üetlibergbähnli, das wir von uns zu Hause – je nach Tageszeit und Windverhältnissen – auf seiner Fahrt durch den Wald hupen hören. Für einmal bin ich nun mit der Üetlibergbahn ganz vorne mit dabei gefahren. Auf der Strecke durfte ich zwei Mal selber hupen!

„Unser“ Üetlibergbähnli!

Die Üetlibergbahn

Wenn wir mit der SZU-Bahn auf den Üetliberg fahren, steigen wir immer bei „unserer“ Haltestelle Triemli zu. Kürzlich durfte ich auf Einladung der Sihltal Zürich Üetliberg Bahn (SZU) bereits beim Start der Strecke S10 am Hauptbahnhof Zürich einsteigen. Und zwar ganz vorne. Direkt in den Führerstand!

Die Perspektive aus dem Führerstand ist einzigartig!

Blick hinter die Kulissen der Lokführenden

Aus dem Führerstand habe ich die uns so gut bekannte Strecke aus einer ganz neuen Perspektive erlebt. In Begleitung des Lokführenden und einer Fachperson konnte ich auf der Fahrt nicht nur vieles mit anderen Augen betrachten, sondern ich habe auch viel Spannendes rund um die SZU erfahren und gelernt und einen Einblick in die interessante Arbeitswelt der SZU-Mitarbeitenden erhalten.

In Action: Fahren durfte ich natürlich nicht, aber dafür hupen!

Pro Jahr 15 Millionen Passagiere

Habt ihr gewusst, dass die SZU auf ihren beiden Linien, die gemeinsam rund 27 km lang sind, 15 Millionen Menschen pro Jahr befördert? Dass auf den zwei Strecken je drei Züge unterwegs sind? Dass 30 Lokführende im Schichtbetrieb im Einsatz sind? Dass davon 10 % Frauen sind? Oder dass die Üetlibergbahn mit bis zu 79 Promille Steigung die steilste normalspurige Adhäsions-Eisenbahnstrecken Europas ist?

Das allerletzte Steilstück auf den Üetliberg gehört zu den steilsten in Europa!

Der Aussichts- und Familienberg

Ob zu Fuss, mit dem Bike oder mit der Üetlibergbahn: Auf dem Zürcher Hausberg erwarten einen nicht nur eine atemberaubende 360-Grad-Aussicht auf die Stadt Zürich und die ganze Region, sondern auch ein schöner, familientauglicher Höhenweg bis zur Felsenegg. Diesen Weg sind wir mit den Kindern schon mehrmals gewandert.

Bei jedem Wetter schön

Ein Highlight auf dem Üetliberg ist der 72 Meter hohen Aussichtsturm. Egal, wieviele Male man auf den Aussichtsturm steigt: Die Aussicht fasziniert immer wieder aufs Neue. Wir wissen gar nicht, was schöner ist: Bei schönem Wetter sieht man die Stadt, den Zürichsee und die ganze Region darum herum bis hin zu den Alpen. Doch bei Nebel kann man vom Turm aus mit etwas Glück ein faszinierendes Nebelmeer bestaunen – ein Ausblick, der genau so einzigartig ist.

Der Planeten- oder Panoramaweg

Erst kürzlich waren wir wieder da – gemeinsam mit unseren Grosseltern. Vom SZU-Endbahnhof Üetliberg führt der Planeten- bzw. Panoramaweg über einen kurzen, steilen und spektakulären Treppenweg nach Felsenegg, wo man mit der Felseneggbahn bequem nach Adliswil hinunter fahren kann. Die Dauer der Gratwanderung beträgt 1 1/2 bis 2 Stunden. Wir brauchen jedes Mal etwas länger, weil wir an jeder Ecke etwas zum Bestaunen und Fotografieren finden und weil wir in der Wirtschaft Felsenegg immer unseren obligaten süssen Zvieri geniessen!

Der Planeten- bzw. Panoramaweg ist eine perfekte 3-Generationen-Wanderung!
Was sein muss, muss sein. Wandern macht schliesslich hungrig!

Die Felseneggbahn

Die Fahrt mit der Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg ist jedesmal ein Erlebnis. Schade, dass sie nur gerade 5 Minuten dauert…

Bis auf wenige Ausnahmen ist die Luftseilbahn ganzjährig und bis in die späten Abendstunden in Betrieb.

Unterwegs mit der Sihltalbahn

Von Adliswil fahren wir zum Abschluss unserer Rundwanderung immer mit der Sihltalbahn wieder zurück nach Hause. Auf der Führerstandsfahrt habe ich auch diese schöne Strecke der Sihl entlang von einer anderen Seite erleben dürfen!

Daran könnte ich mich schon noch gewöhnen…!

Was mich auf dieser Fahrt am meisten gefreut hat: Ich durfte mit einer Lokführerin fahren – und dies in einer richtig alten, schweren Lokomotive!

Das nennt man Frauen-Power!
Die S4 verkehrt zwischen Zürich Hauptbahnhof und Sihlwald – durch neue, wachsende Stadtquartiere.

Führerstandsfahrt mit der SZU

Die Führerstandsfahrt, die man direkt über die SZU buchen kann, startet am HB Zürich, bei den SZU-Gleisen 21 + 22. Zusammen mit Lokführer oder Lokführerin plus eine Fachperson fährt man dann mit der S10 auf den Üetliberg hin und zurück. Nach einer Kaffeepause geht die Fahrt dann mit der S4 bis Sihlwald und wieder zurück. Das Erlebnis dauert gesamthaft rund 3 Stunden.

Streckensperrung SZU
Achtung: Wenn ihr während der Sommerferien auf den Üetliberg fahren wollt, solltet ihr unseren Insider-Tipp lesen!

Der Sommer-Insider-Tipp

Da die Strecke der Sihltalbahn zwischen Selnau und HB wegen in der Zeit vom 13. Juli bis 1. September 2019 wegen Bauarbeiten gesperrt sein wird, empfehle ich euch, statt auf ein Tram oder einen Bus auszuweichen, den kurzen Rund-Spaziergang um die Kulturinsel zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und dem Bahnhof Selnau zu Fuss zu unternehmen. Ein Weg ist rund 900 Meter lang und dauert ca. 12 Minuten. Man kann ihn auf beiden Seiten der Kulturinsel auf und ab gehen. Er ist wunderschön und könnte ein idealer Auftakt und/oder Abschluss euer Üetliberg-Felsenegg-Wanderung darstellen. Alle Infos zum Spaziergang findet ihr hier, mehr Informationen zur Streckensperrung findet ihr auf der Webseite der SZU.

Wir wünschen euch viel Glück für die Verlosung und dann viel Spass beim Wandern!

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Dann teilt, kommentiert oder liked ihn auch auf Facebook. Damit unterstützt ihr unsere Arbeit sehr. Ihr könnt den Beitrag auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit SZU entstanden. Vielen Dank für die offerierte Führerstandsfahrt.

Weitere Beiträge passend zum Thema:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • Jie
    12. Juli 2019 at 12:43

    Mit der Familie würde ich gerne wieder mal dorthin und die Kids lieben den Spielplatz auf dem Üetliberg.

  • Aeli
    13. Juli 2019 at 00:09

    Mit meinem Gotti zusammen Zürich mal von einer anderen Seite erleben. Das wäre toll!

  • Renata
    23. Juli 2019 at 12:09

    Gerne mit meinem Mann Andy 🙂

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.