Familienküche Familienrezepte Juli Juni Saisonal kochen

Architektur-Kunst in der Küche: Crêpes-Turm mit Spinat

Feinster Spinat aus dem Schülergarten

Es kommt nicht oft vor, aber es kann passieren: Dass nach einem Omeletten-mit-Hackfleisch-Znacht ein paar Omeletten übrig bleiben. Kürzlich habe ich damit und mit dem ganzen Spinat, der unser Grosser aus dem Schülergarten nach Hause gebracht hat, einen Crêpes-Turm mit Spinat gemacht!

Wo genau ist der Spinat nur hin?

Zutaten für einen Turm mit 8 Crêpes

  • 600 Gramm frischer Spinat (oder tiefgekühlt und aufgetaut, geht auch)
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel, fein gehackt (habe ich weggelassen)
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt (habe ich ebenfalls weggelassen)
  • 2 dl Rahm
  • 2 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • wenig Pfeffer
  • 250 Gramm Freiburger Vacherin (ich habe Gruyère und Parmesan verwendet)

Zubereitung

Spinat zugedeckt portionenweise in einer grossen Pfanne bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen, abtropfen, gut ausdrücken. Butter in derselben Pfanne warm werden lassen. Zwiebel und Knoblauch andämpfen, Spinat beigeben, mischen.

Rahm, Eier, Salz und Pfeffer verrühren, 3/4 des Käses und den Spinat daruntermischen.

Crêpes und Füllung lagenweise in den Tortenring (ca. 22 cm Durchmessser) schichten, mit einer Crêpe abschliessen. Restlichen Käse darüber streuern, mit Alufolie bedecken.

Rund 30 Minuten in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens backen. Folie entfernen, ca. 15 Minuten weiterbacken. Herausnehmen, Tortenring entfernen, auf eine Platte schieben.

Der Turm ist nicht nur optisch eine Wucht, sondern auch sehr, sehr fein! Und auch wenn das Ganze etwas aufwändig erscheinen mag – mit dem obenerwähnten Betty Bossi-Rezept geht alles ganz schnell und einfach!

Wie gefällt Euch dieses Rezept? Mögt Ihr Crêpes? Mit welchen Füllungen am liebsten?

Hier findet Ihr das Rezept für die Omeletten mit Hackfleisch. Und hier ein paar weitere Ideen mit Spinat:

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet Ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.