Familienrezepte Frühstück, Müesli, Konfitüren & Gelees

Granola – amerikanisches Knuspermüesli

Granola Knuspermüesli
Granola – Gesunde und feine Kraftmischung

Granola – amerikanisches Knuspermüesli

Es ist schon eine Weile her, seit wir in der Coopzeitung ein Rezept für Granola gefunden haben. Dieses haben wir unterdessen schon etliche Male in einer leicht angepassten Form umgesetzt. Denn: das Knuspermüesli wird auf diese Art einfach superfein!

Beliebtes Frühstück in Amerika

Granola gehört in den USA auf jeden Fall zu den beliebtesten Frühstücksvarianten. Die amerikanische Müeslivariante enthält allerdings keinen Kristallzucker, sondern Honig und bekommt durch Kürbiskerne, Cranberries oder auch Kokosflocken und Gewürze wie Vanille und Zimt, eine ganz besondere Note!

Um das Müesli zu machen, braucht es ein bisschen Geduld. Aber: es ist sehr einfach und das Resultat ist jede einzelne Minute Wert, die man fürs Einkaufen der Zutaten und fürs Backen einsetzt!

Rezept drucken
No ratings yet

Granola – amerikanisches Knuspermüesli

Granola gehört in den USA zu den beliebtesten Frühstücksvarianten. Das amerikanische Knuspermüesli ist einfach und schnell selbst gemacht.
Gericht: Frühstück
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: einfach, gesund

Zutaten

  • 250 Gramm Vollkorn-Haferflocken
  • 75 Gramm Vollkornmehl
  • 75 Gramm brauner Zucker
  • 75 Gramm Sesam
  • 100 Gramm Mandelstäbchen
  • 30 Gramm gehackte Pistazien
  • 30 Gramm Pinienkerne
  • 40 Gramm Kokosraspeln
  • 150 Gramm gehackte Nüsse (z.B. Pekan-, Macadamia- und Haselnüsse)
  • 1 TL Zimt
  • 1 dl Olivenöl
  • 1.25 dl flüssiger Akazienhonig
  • 125 Gramm Kellogg’s All-Bran Regular

Anleitungen

  • Alle Zutaten bis und mit Zimt mischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  • Im 150 Grad heissen Ofen für 10 Minuten backen. Danach Olivenöl beigeben, gut mischen und erneut 10 Minuten backen.
  • Den flüssigen Akazienhonig daruntermischen und weitere 10 Minuten in den Ofen schieben.
  • Danach 125 Gramm All-Bran-Flakes beigeben, mischen und für weitere 40 Minuten backen. Dabei die Mischung alle 10 Minuten wenden.
  • Das Knuspermüesli sollte nicht zu dunkel werden, sonst schmeckt es bitter. Das Blech aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Et voilà!
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @die_angelones und setze den Tag #lacucinaangelone
Granola Knuspermüesli
Granola backt sich ganz von selbst!
Granola Knuspermüesli
Trotz riesiger Schüssel Granola: Der Vorrat wird nicht lange halten!

Die selbst zubereitete Mischung eignet sich auch sehr gut als gesundes und persönliches Geschenk aus der Küche!

Granola Knuspermüesli
Wir haben zu Weihnachten Homemade Granola verschenkt

Das Rezept ist einfach sensationell – mit Jogurt, zusätzlichen frischen oder getrockneten Früchten ist das Müesli eine sehr feine Frühstücksmischung. Sie kann kann bis zu 3 Monaten im Kühlschrank aufbewahrt werden – doch so lange hält der Vorrat sowieso nie!

Granola - amerikanisches Knuspermüesli
Selbst gemachtes Power-Müesli zum Verschenken

Zum Verschenken sieht das Müesli in selber verschönerten Tassen ganz besonders hübsch aus! Wie man Porzellan-Tassen einfach und schnell bemalt, findet ihr im nachfolgenden Beitrag:

Gluschtet euch dieses Rezept auch grad? Habt ihr auch schon Knuspermüesli selber gemacht?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt das Rezept auf Pinterest pinnen und es zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Granola gehört in den USA zu den beliebtesten Frühstücksvarianten. Das amerikanische Knuspermüesli ist einfach und schnell selbst gemacht.

Und hier findet ihr weitere Müesli-, Granola- und Riegel-Rezepte, die wir auch schon ausprobiert haben:

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet Ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

4 Kommentare

  • Carlita
    24. Februar 2015 at 09:23

    Mmmmmmmhhhhhhh…… I love it!!?

  • Sportfamily
    24. Februar 2015 at 09:32

    Sieht sehr gut aus!

  • Nicole
    24. Februar 2015 at 17:37

    Klingt lecker. Wenn ich den Zucker weglasse und dafür etwas mehr Honig nehme, sollte es auch gehen, oder? Etwas Sorgen macht mir das Aufbewahren im Kühlschrank, denn leider haben wir nicht so einen grossen.

  • Familienküche: Einmal kochen, zweimal geniessen | Die Angelones – der ehrliche und nützliche Familienblog
    1. März 2015 at 10:36

    […] Einerseits, weil wir noch nie selber Knäckebrot gemacht haben, anderersiet aber auch, weil wir vom Granola-Zubereiten einige Zutaten übrig hatten, die wir dafür gleich verwenden konnten: Feinste Zutaten […]

Hinterlasse eine Nachricht

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.