Familienleben

Chäs-Ziit: Tipps & Tricks für das perfekte Käsefondue

Wenn es draussen kälter wird, braucht es etwas, das von Innen wärmt!

Es gibt kaum ein Gericht, das derart mit Familie, Freunden, guter Laune und Geselligkeit verbunden wird, wie das typisch schweizerische Käsefondue. Es schmeckt einzigartig fein und wird längst nicht mehr nur in der kalten Jahreszeit genossen. Doch vor dem Selbermachen haben viele (zu) grossen Respekt. Zu unrecht, denn: ein Fondue selber machen, ist eigentlich einfach. Dennoch: Damit das Käsefondue wirklich perfekt gelingt, gilt es ein paar Dinge zu beachten.

Genau so sieht ein perfektes Käsefondue aus!

Für das perfekte Käsefondue gilt vor allem etwas: Übung macht den Meister, um das richtige Gespür für die optimale Mischung von Käse, Wein und Speisestärke zu bekommen!

Welches nun die geeigneten Käsesorten für ein Fondue sind, wieviel Käse und Brot man pro Person rechnen sollte, wie man die Mischung richtig zubereitet, was man tun kann, wenn es nicht zu klappen scheint und vieles mehr rund um das perfekte Käsefondue erfährt ihr im Ratgeberteil des Chäs Hüsli nachlesen, den ich für coop@home mit meinen Erfahrungen gestaltet habe (ich habe euch bereits darüber berichtet):

Mögt ihr Käsefondue auch so gern? Macht ihr es oft? Habt ihr eure eigenen Tipps und Tricks?

Nachfolgend findet ihr die Links zu weiteren Themen im Ratgeberteil des Chäs Hüsli:

Käse für jede Gelegenheit

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.