Basteln, handwerken und dekorieren

Naturbeobachtungen im eigenen Garten: Die Tapezierbiene

Orientalische Mörtelvespen im Bad

Nachdem wir letzten Sommer Orientalische Mörtelvespen im Bad beherbergen und beobachten durften, hatten wir vor ein paar Tagen das grosse Glück, in unserem Garten eine Tapezierbiene bei der Arbeit beobachten zu können:

Bild: Wikipedia

Die Tapezierbienen, auch Blattschneiderbienen genannt, bauen ihr Nest in Baumlöcher, Mauerspalten oder Erdlöchern und tapezieren diese mit abgeschnittenen Blattstücken verschiedener Laubbäume, Sträucher oder Kräuter. In jede Zelle wird ein Pollenvorrat und ein Ei gelegt und die Zelle wird dann mit weiteren Blattstücken verschlossen. Die entwickelten Larven spinnen in ihrer Zelle einen Kokon und überwintern dort, um im nächsten Frühjahr als Bienen zu schlüpfen.

Habt Ihr auch schon Tapezierbienen am Werk gesehen? Oder gar Mörtelvespen im Haus gehabt?

Weiterer Beitrag passend zum Thema:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.