Familienküche Familienrezepte

Rund und süss – Schoggi-Brötli auf dem Grill

Schoggi-Brötli auf dem Grill?

Schoggibrötli auf dem Grill – geht das?

Würste, Fleisch und Beilagen aller Art – das können wir alle längst grillieren, oder? Aber wie sieht es aus mit Desserts? Wir jedenfalls hatten uns noch nie an Süsses vom Grillrost gewagt. Einerseits erschien es uns als zu kompliziert und zu schwierig, andererseits mangelte es uns schlichtweg an Ideen, was wir überhaupt Feines zum Dessert auf dem Grill zubereiten könnten.

Als wir das Rezeptbüchlein, welches mit dem Rondo-Grillblech von Betty Bossi mitgeliefert wird, durchgeblättert hatten, war sofort klar, dass es zahlreiche Desserts gibt, die einfach und schnell auf dem Grill machbar sind und auch unseren Geschmack treffen!

Süsses am Ende eines Grill-Essens ist schliesslich keine Seltenheit: In der Pfadi zum Beispiel nützt man gerne die schwächer werdende Lagerfeuerglut, um noch eine Banane oder einen Apfel zu braten, beides meistens kombiniert mit Schokolade. Und wir lieben es ganz speziell, süss-schokoladige Smores auf dem Feuer zu machen!

So entschieden wir uns sehr schnell, für den ersten Versuch Mon-Chérie-Kugeln zu grillieren, haben aber statt Mon-Chérie einfach Ovomaltine-Schoggi gewählt!

Innerhalb von wenigen Minuten wachsen die Teigkugeln im Rondo-Grillblech …

… zu kugelrunden, luftigen und süssen Schoggi-Ballons, die noch lauwarm genossen einfach nur spitzenmässig sind!

Machen Euch die Mon-Chérie-Kugeln gluschtig? Habt Ihr auch schon Desserts auf dem Grill gemacht? Welche?

Weiteres Rezepte passend zum Thema:

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet Ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Carlita
    11. Juni 2015 at 07:37

    Unser liebling: wahlweise und/oder pfirsiche, aprikose, banane, birne ins stücke in alufolie legen, nach wunsch etwas zitronensaft und rohzucker dazu, in ein alufolienpäckli und aba auf den grill. Wenn es anfängt zu duften, auf den teller, päckli öffnen, glacekugel drauf und geniessen!

    Auch fein: auf die pfirsichhälften amaretti zerbröseln, evtl. Grandmarnier drüber, dann dito, mit oder ohne glace…. Mmmmhhhhh

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.