Familienleben Kolumne

Wie sag ichs einem Kind?

Ein wichtiges Kriterium für die Kompetenz eines Arztes ist seine Fähigkeit, mit seinen Patienten so zu reden, dass er auch verstanden wird. Krankheiten oder Befunde einfach und verständlich zu erklären, ist eine Kunst für sich und bedarf der Fähigkeit, sich in sein Gegenüber hinein versetzen zu können, egal ob dieses eine erwachsene Person oder ein Kind ist.

Dass die Regeln für eine gute Arzt-Patienten-Kommunikation für Kinder- und für andere Ärzte, also auch Frauenärzte, im Grunde genommen dieselben sind und wie sehr diese Regeln denjenigen der Kindersprache ähneln, ist mir erst kürzlich so richtig bewusst geworden.

Nach einem gewohnt mit Ironie und Schalk bespickten Small Talk zum Einstieg auf dem Niveau zweier erwachsenen, intelligenten Frauen wechselt meine Ärztin für die Erklärung des Befundes auf die „simple“ Ebene, der die so genannte KISS-Formel zugrunde liegt: „Keep It Short and Simple“. Nicht nur wendet sie plötzlich ein deutlich einfacheres Vokabular an, sondern bildet – wie auch aus der Kindersprache bekannt – Kurzsätze mit einer klar geringeren Anzahl an Wörtern.

Entsprechend der Regel „Slow down“ drosselt sie ihr Sprechtempo und bedient sich gemäss der Goldenen Regel der Patienten- und eben auch Kinderkommunikation „Speak through pictures“ einer fantasievollen Bildersprache. Offenbar muss sie gelernt haben: „Sprechen Sie bildhaft, damit entstehen bei Ihrem Patienten innere konkrete Bilder, die er den abstrakten Informationen zuordnen kann. Diese Bilder bleiben Ihrem Patienten dann auch in Erinnerung.“

Ja, ein Bild sagt mehr als tausend Worte und so kann ich mir die „wie die Lego-Steine Ihrer Buben“ aufeinander getürmten Follikel in einem Eileiter nicht nur bildhaft vorstellen, sondern werde dieses Bild dank der derzeit täglichen optischen Auseinandersetzung mit Legotürmen wohl auch noch lange in Erinnerung behalten können!

mittwochs immer im Tagblatt der Stadt Zürich

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.