Familienleben

Wenn Mütter gehen

Eine «richtige» Mutter verlässt ihre Familie nicht. Und wenn sie es doch tut, dann ist das einfach nur unerhört. Dass es aber Umstände geben kann, in denen einer Mutter keine andere Wahl bleibt, hat die Diskussion im „Club“ ganz eindrücklich gezeigt:

Die Mutter von Mister Schweiz Jan Bühlmann wollte ihren Lebenstraum verwirklichen und hat dafür ihre Familie verlassen. Elvira Züger liess ihren kleinen Sohn in Thailand zurück und lebt heute alleine in der Schweiz. Shawne Fielding musste nach der Trennung von Thomas Borer das Obhutsrecht für ihre Kinder ihrem Mann überlassen und darf die Kinder nur noch selten sehen. Karina Friggs Mutter wanderte alleine nach Indien aus und liess Tochter und Mann zurück, um ein neues Leben zu beginnen.

Allen diesen Müttern haftet der Ruf einer Rabenmutter an. Tun Väter dasselbe, schreit kein Hahn danach.

Die SF-Sendung „Der Reporter“ hat die Schicksale von Elvira Züger und Esther Frigg bereits vor einiger Zeit gesendet – diese Sendungen sowie der „Club“ zum Thema „Wenn Mütter ihre Familie verlassen“ sind eindrückliche Dokumente über die seelische Zerrissenheit von Müttern, die wohl eine der schwierigsten Entscheidungen in ihrem Leben getroffen haben.

Mir sind alle drei Sendungen unter die Haut gegangen.

Könnt ihr verstehen, dass es Gründe geben kann, um seine Familie zu verlassen? Habt ihr auch schon einmal daran gedacht?

Weitere Beiträge passend zum Thema „… wenn eine Mutter geht…“ könnt ihr nachfolgend lesen:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.