Bücher Familienleben Schule, lesen & lernen

Weisst du eigentlich, wie lieb ich dich hab?

„Mamma, isch de Mond wiit weg?“ – Bild: Angels Book

Auch wenn das Buch andernorts als Flop gewertet wird, gehört es zu unseren Lieblingsbüchern. Und zwar besitzen wir sogar zwei Exemplare davon – eins für die Kinder und eins für mich ganz persönlich.

Das kleine Häschen erzählt seiner Mutter, wie lieb es sie hat und diese beteuert dem Kleinen wiederum, wie lieb sie ihn hat. Damit beginnt ein Spiel: beide versuchen, sich gegenseitig damit zu überbieten, wie lieb sie sich haben. Am Schluss einigen sich beide darauf, sich „bis zum Mond und zurück lieb zu haben“ und besiegeln das Ganze mit einem Gute-Nacht-Kuss!

Wir „turnen“ diesen „Liebeswettbewerb“ häufig auf dem Bett vor dem Schlafen! Und beim Erzählen spüre ich, daß die Buben das auch wirklich als lustiges Spiel begreifen – und nicht als Konkurrenzkampf. An keiner Stelle hat man das Gefühl, der große Hase müsse den Kleinen  mit seinen Liebesbeweisen überbieten, um zu zeigen, daß er stärker und größer ist.

Ein wirklich bezauberndes Buch über die unendliche Grösse der Liebe!

Von Sam McBratney und Anita Jerem, Verlag Sauerländer, April 2002, 24 Seiten, ab 3 Jahre, ISBN-10: 3794142179

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.