Brot Familienküche Familienrezepte

Weggli – das besondere Schweizer Brötchen

Weggli - das besondere Schweizer Brötchen
Das Weggli – das besondere Schweizer Brötchen

Weggli – schön rund und mit Furche in der Mitte

Das Weggli ist ein typisches Schweizer Brötchen, das mit Milch zubereitet wird. Seine Form ist unverkennbar: es ist rund und hat in der Mitte eine tiefe Furche, entlang welcher man das Brötli wunderbar brechen und teilen kann! Weggli backen geht einfach und schnell und die einzigartige Form gelingt spätestens beim zweiten Versuch auch perfekt. Wir verraten euch, nach welchem gelingsicheren Rezept wir nun fast wöchentlich einmal die feinen Butterweggli backen!

Vom Luxusgut zum Kinderhit

Der Begriff «Weggli» ist eine typisch schweizerische Verkleinerungsform von «Wecke», also Brötchen. Bis ins frühe 20. Jahrhundert war ein Butterweggli ein Luxusprodukt, weil sich nur reiche Leute dieses teure Brot leisten konnten. Heute ist das Butterweggli nicht mehr wegzudenken und gehört zum Brotsortiment eines Bäckers oder eines Ladens einfach dazu. Vor allem bei Kindern sind die Brötchen sehr beliebt, genauso auch bei unseren. Erst recht jetzt, da wir sie selber backen. Das einfache und gelingsichere Rezept, das wir dafür verwenden, haben wir bei Fooby entdeckt:

Weggli – das Schweizer Brötchen

Gericht: Brot
Land & Region: Schweizer Küche
Keyword: einfach, schnell
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 250 Gramm Weissmehl
  • 250 Gramm helles Dinkelmehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe (~20 Gramm)
  • 3 1/2 dl Milch
  • 60 Gramm Butter
  • 1 Ei verklopft

Anleitungen

  • Mehl, Salz, Zucker und Hefe in eine Schüssel geben und mischen.
  • Milch dazugiessen und mit den Knethaken des Handrührgeräts rund 5 Minuten kneten. Butter beigeben, ca. 5 Min. zu einem weichen, glatten Teig weiterkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufgehen lassen.
  • Den Teig in 8 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Mit einem Kellenstiel in der Mitte der Kugeln eindrücken, sodass die typische Weggli-Wölbung entsteht. Weggli auf zwei mit Backpapier belegte Bleche legen und zugedeckt bei Raumtemperatur nochmals rund 30 Minuten aufgehen lassen.
  • Die Weggli mit Ei bestreichen und pro Blech 15 Minuten in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens backen.

Notizen

Das ursprüngliche Fooby-Rezept ist offenbar für 16 Stück konzipiert. Wir machen mit derselben Teigmenge allerdings 8 Weggli und finden, dass sie die perfekte Grösse haben!
Weggli - das besondere Schweizer Brötchen
Weggli sind in Familien sehr beliebt

Sie gehen immer

Dieses Brötchen geniesst man am liebsten zum Zmorge oder zum Znüni. Es wird aber auch oft als Sandwich oder als Zwischenmahlzeit zum Zvieri genossen. Besonders verbreitet in der Schweiz ist auch die Kombination „Weggli mit Prügeli“ – also ein Weggli mit einem durch das Brötli gesteckten Schoggistängeli!

Das Weggli in der Sprache

Spannend ist auch, dass das Butterweggli als Metapher in verschiedene Redensarten Einzug gehalten hat. So sagt man, wenn sich ein Produkt sehr gut verkauft, dass es weggehe wie „warme Weggli“. Und steckt man in einer Situation, in der man sich nicht zwischen zwei Sachen entscheiden kann und am liebsten beide haben möchte, so will man „den Fünfer und das Weggli“!

Habt ihr diese Brötchen auch so gern? Backt ihr sie auch selber?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt das Rezept auf Pinterest pinnen und zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Das Weggli ist ein typisches Schweizer Brötchen, das mit Milch zubereitet wird. Seine Form ist unverkennbar: es ist rund und hat in der Mitte eine tiefe Furche, entlang welcher man das Weggli wunderbar brechen und teilen kann! Weggli backen geht einfach und schnell und die einzigartige Form gelingt spätestens beim zweiten Versuch auch perfekt. Wir verraten euch, nach welchem gelingsicheren Rezept wir nun fast wöchentlich einmal Weggli backen!

Weitere feine Brotrezepte findet ihr nachfolgend:

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Recipe Rating




    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.