Familienleben Kolumne

Wege zum Glück: Tipps & Tricks, um das Glück zu finden

Wege zum Glück

Das Glück kann man züchten – in Form von Marienkäfern!

Können wir das Glück selber bestimmen?

Glücksforscher sagen, dass 50% des Glücksgefühls genetisch bedingt sind. 10% werden durch die Lebensumstände wie Wohnort, Familie oder Gesundheit beeinflusst. Die restlichen 40% werden durch eigenes Tun gestaltet. Einen grossen Anteil an unserem Glücksgefühl können wir also selber bestimmen. Doch wie?

Aktive Eltern haben glückliche Kinder

Am besten, indem wir aktiv und unternehmungslustig sind. Gerade als Eltern. Auf diese Weise können wir gleich auch den Anteil an genetisch bedingtem Glücksgefühl bei unseren Kindern positiv beeinflussen. Glücksforscher sagen nämlich, dass Kinder unternehmungslustiger Eltern am glücklichsten seien. Für Kinder gebe es nichts Schöneres, als etwas mit den Eltern zu unternehmen. Sie lieben es, mit ihnen intensiv die Natur zu erleben, zu spielen und gemeinsam etwas zu schaffen.

Bäume, Puzzles, Ausmalbücher oder helfen im Haushalt

Gemäss Glücksforscher bereitet alleine das regelmässige Verweilen im Wald seelisches Wohlbehagen. Bäume zu umarmen, mache glücklich. In Sachen gemeinsames Spielen sagen sie, dass Puzzlen sehr glücklich mache. Oder auch, dass das Ausmalen von Mustern und Figuren in Ausmal­büchern intensive Glücksmomente erzeuge. Dass auch das gemeinsame Schaffen glücklich macht, deckt sich mit einer Studie, die besagt, dass Mithilfe im Haushalt Kinder ebenfalls glücklich mache.

Auf Glückssuche im Familienleben

Die Glückssuche lässt sich also perfekt mit dem Familienleben kombinieren. Im Familienalltag können allerhand Glücksgefühle geschaffen werden. Sagen die Forscher. Und wer im Wald oder beim Puzzlen, Malen oder Haushalten doch noch eine Prise Glück vermisst, kann diesem mit Marienkäfern, den Glücksbringern aus der Natur, nachhelfen. Marienkäfer lassen sich vom Ei bis zum ausgewachsenen Käfer aufziehen – was grad ein tolles Familienexperiment darstellt! Reicht das immer noch nicht, so können Eltern wie Kinder das Glück heutzutage auch an verschiedenen Schulen erlernen.

Bei so vielen Forschungstipps steht einem glücklichen 2019 nichts im Wege.

immer mittwochs im Tagblatt der Stadt Zürich

Wie habt ihr es so mit dem Glück? Wo findet ihr es?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Wege zum Glück

Weitere spannende und witzige Tipps und Tricks, um das Glück zu finden, findet ihr unter folgenden Links:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.