Familienleben Kolumne

Was ist Glück?

Gestern war auf 20min zu lesen, dass sich Glück eben doch kaufen lasse. Und zwar nicht in Form von Diamanten, protzigen Uhren oder einem neuen Auto. Nein, heutzutage kauft man sich das Glück in Form von Erlebnissen wie zum Beispiel Ferien auf den Malediven oder Helikopter-Skifahren in Alaska.

Was genau ist Glück?

Forscher haben herausgefunden, dass 50% des Glückgefühls genetisch bedingt sind. 10% werden durch die Lebensumstände beeinflusst (Wohnort, familiäre Hintergründe oder Gesundheit). Die restlichen 40% werden durch Aktivitäten beeinflusst.

Wer also auf Erlebnisse statt materielle Dinge setzt, ist glücklicher. Noch grösser wird das Glück, wenn man schöne Erlebnisse mit Menschen teilt, die einem nahe stehen.

Zum Glück (!) muss nicht jedes Erlebnis teuer sein: auch ein Bild zu malen oder eine Yoga-Stunde zu besuchen, kann glücklich machen. Glück kann man also auch schon für wenig Geld kaufen und manchmal ist es sogar gratis.

Genau wie bei Selma, das Schaf.

Was ist Glück? Für Selma, das Schaf, ist die Frage leicht zu beantworten. Glück ist, bei Sonnenaufgang etwas Gras fressen, den Kindern bis mittags das Sprechen beibringen, etwas Sport treiben, wieder Gras fressen, abends mit Frau Meier plaudern und nachts tief und fest schlafen.

Selma verbringt jahraus, jahrein seine Tage mit den immer gleichen Verrichtungen (kommt uns das ein wenig  bekannt vor?) und ist dabei stets zufrieden und glücklich (und wir?). Es lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen, als man es fragt, was es tun würde, wenn es mehr Zeit hätte oder im Lotto gewinnen würde…

Selma würde genau gleich bei Sonnenaufgang etwas Gras fressen, den Kindern bis mittags das Sprechen beibringen, etwas Sport treiben, wieder Gras fressen, abends mit Frau Meier plaudern und nachts tief und fest schlafen!

Selma erinnert mich schon seit Jahren immer wieder daran, was genau Glück wirklich ist.

Was ist für Euch Glück? Und kennt Ihr Selma, das Schaf? Das Büchlein ist wirklich sehr schön und sehr gut.

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

4 Kommentare

  • Katharina
    13. Juni 2012 at 08:51

    Ich verpasse mir zwischendurch wieder mal Ekart von Hirschhausens Glückstraining 🙂
    http://www.glueck-kommt-selten-allein.de/start/reg.php

  • Nicole
    13. Juni 2012 at 09:42

    Ich bin in einer Studentenverbindung. Unser Motto da lautet: Carpe Diem! Ich finde, das passt sooo gut! Glück ist für mich, jeden Tag voll zu geniessen. So, als ob es mein letzter wäre. Das gelingt natürlich nicht immer, aber meistens recht gut.
    Selma kenne ich und finde ich sehr herzig.
    Und das Glückstraining von Eckart von Hirschhausen kenne ich auch. Den Typen habe ich mal live erlebt – köstlich!
    Meine weiteren Buchempfehlungen: „Sorge dich nicht – lebe!“ und „Heute ist mein bester Tag“

  • Bionic Hobbit
    14. Juni 2012 at 07:07

    @Katharina: bringt das was? Ich habe mich grad mal angemeldet….obwohl sich beim Sonnenschein draussen und der schönen Weitsicht auf Hügel und Berge gerade schon ein Glücksgefühl einschleicht….nach den Tagen von Regen.

  • SomeintPhia
    29. August 2012 at 12:39

    Ich bin zufrieden, trotz Vorstress freu ich mich auf unsere Heirat sowie den darauf folgenden langen Ferien, die haben wir uns dann verdient.

    Wünsche gebe es noch viele, doch aktuell erfreuen wir uns am gemeinsamen Glück und einer gesunden und sehr aufgeweckten zweijährigen Tochter.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.