Medienkompetenz

Vulkane und Dinosaurier – von wegen ausgestorben!

„Mamma, isch jede Berg en Vulkan?“

Nachdem die Buben in einem meiner alten Kinderbücher das Bild eines Vulkans gesehen hatten, vermuteten sie unter jedem Berg einen Lavastrom, der aus dem Berg explodieren und diesem schliesslich die Form eines Vulkans verleihen würde.

Das Familienoberhaupt und ich beschlossen, das interessante Thema aufzunehmen und den Kindern anhand eines überdimensionierten Anschauungsobjekts alles über Vulkane zu erklären. Schliesslich finden sich in Italien mit dem Vesuv, dem Aetna und dem Stromboli drei sehr berühmte und zum Teil noch aktive Vulkane.

Und so kleisterten wir einen Abend lang ein Ungetüm …

„Der braucht jetzt mindestens eine Woche, um zu trocknen…“

und besprayten das beachtliche Werk möglichst naturgetreu.

„Mamma, sind Dinos würkli unter d Lava cho?“

Den Buben gefiels – insbesondere die weitere Veranschaulichung mittels youtube-Video. „Der wütende Planet – Vulkane“ wird jetzt Abend für Abend mit grösster Begeisterung zusammen mit dem Familienoberhaupt auf dem iPad angeschaut.

„Papi, dörfmer Lava aalange?“

Und weil Vulkane für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich sein sollen, ist nun auch das Thema Dinosaurier neu lanciert worden.

„Papi, der Brachiosaurus isch lieb, oder?“

„Die Dinosaurier“, Verlag Ravensburger, ISBN 978-3-473-32797-3, ab 2 Jahren

Das Familienoberhaupt hat bereits Ausschau nach geeignetem Videomaterial gehalten: Ab sofort können die Buben abends mit ihm zusammen die BBC-Produktion „Im Reiche der Giganten – Frisches Blut“ studieren.

Wer eine Bastelanleitung für den Riesen-Vulkan wünscht, kann diese bei mir anfordern!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.