Bücher Familienrezepte

Vegane Familienküche

Vegane Familienküche
Vanilla-Chiapudding à la Mrs Flury

Einfache vegane Familienküche

Immer mehr Menschen interessieren sich für die pflanzliche Küche. Insbesondere Familien ist es ein Anliegen, möglichst gesund und vollwertig mit wenig bearbeiteten Zutaten zu kochen und zu essen. Pflanzliche Gerichte sind deshalb sehr gefragt. Wir haben mit Food-Bloggerin und Buchautorin Doris Flury über die Vorzüge der veganen Familienküche gesprochen und einen Einblick in ihr erstes Kochbuch erhalten.

Vegane Familienküche
Aus Mrs Flurys Buch „Eat Good Vegan Food“

Gut und gesund essen

Schon als Kind war Doris eine „Beilagenesserin“ – Fleisch und Fisch haben für sie keine Rolle gespielt. Später hat sie sich als Ernährungswissenschaftlerin mit den Zusammenhängen von Ernährung und Gesundheit auseinander gesetzt und bald darauf gänzlich aufgehört, Fleisch zu essen. Doris experimentiert gerne in der Küche und wird immer wieder nach ihren Rezepten und Ratschlägen für eine gesunde Ernährung gefragt, die sie auf ihrem Blog und auf ihrem YouTube-Kanal teilt. Ihre besten veganen Rezepte mit maximal 6 Zutaten hat sie nun in ihrem ersten Buch Eat Good Vegan Food zusammengefasst.

Liebe Doris, seit wann kochst du vegan?

Ich bin seit über zwanzig Jahren Vegetarierin. Seit rund fünf Jahren entwickle ich hauptsächlich pflanzliche Rezepte, dementsprechend ist meine Ernährung hauptsächlich pflanzenbasiert – auch auswärts oder auf Reisen. Ich definiere mich aber nicht streng über eine bestimmte Ernährungsweise, wenn dies einmal nicht zu 100% möglich ist.

Fiel dir die Umstellung schwer?

Überhaupt nicht, denn ich habe schon immer wenig Fleisch gegessen. Die pflanzliche Ernährung ist so vielseitig, dass mir nichts fehlt. Im Gegenteil: Ich entdecke immer neue Zutaten, die ich für meine Kreationen verwenden kann.

Weshalb hast du dich der veganen Küche verschrieben?

Ich entwickle und teile hauptsächlich pflanzenbasierte Rezepte aus gesundheitlichen Aspekten. Zudem liegt mir auch das Tierwohl auch am Herzen

Wie sieht es in Bezug auf deine Familie aus? Essen Kinder und Mann auch vegan?

Zu Hause ernähren sich mein Mann und meine Kinder ebenfalls pflanzlich oder vegetarisch – so wie ich eben koche. In der Schule oder auswärts essen die Kinder ohne Einschränkungen von meiner Seite.

Was sind die grössten Benefits der veganen Küche?

Die vegane Küche ist sehr vielseitig und weist gesundheitliche Vorteile auf wie zum Beispiel eine hohe Dichte an Nährstoffen. Es ist eine nachhaltige Ernährungsweise, ohne Tiere auszubeuten.

Was sind die grössten Schwierigkeiten, wenn man vegan kochen/backen will?

Es gibt aus meiner Sicht keine Schwierigkeiten. Beim Backen müssen einfach tierische Produkte wie zum Beispiel Eier durch Leinsamen, zerdrückte Bananen oder Apfelmus, Milch durch einen Pflanzendrink sowie Butter durch eine pflanzliche Alternative ersetzt werden.

Wie sieht es aus in Bezug auf mangelhafte Ernährung – da gibt es ja Vorbehalte, gerade bei Kindern – was sagst du dazu?

Bei jeder Ernährungsweise muss man auf eine abwechslungsreiche Ernährung und auf ausreichende Nährstoffdichte in Form von Makronährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen achten. Die jeweiligen Empfehlungen sind individuell je nach Lebensalter und Stil. Bei einer dauerhaft rein veganen Ernährung muss Vitamin B12 supplementiert werden und auf kritische Nährstoffe wie Vitamin D, Zink oder Omega-3-Fettsäuren geachtet werden.

Welche Basics hat eine vegane Küche bzw. Backstube immer verfügbar?  Bei uns sind es z.B. Eier, Milch, Joghurt, Rahm, Butter …. Wie sieht das in einer veganen Küche aus?

Reichlich Gemüse, Früchte, Pflanzenmilch, Hummus, trockene Vorräte – einen Einblick in meine empfohlenen Vorräte für unzählige schnelle Gerichte gibt es in meinem Kochbuch.

Was empfiehlst du, wenn jemand auf vegan umstellen will? Wie packt man das am besten an?

Langsam tierische Zutaten wie Fleisch oder Milchprodukte reduzieren und dann versuchen, einmal ganz darauf zu verzichten. Dabei Alternativen suchen, die einem persönlich schmecken und wöchentlich eine neue pflanzliche Zutat in seine Ernährung einbauen, zum Beispiel statt ständig Peperoni zu geniessen, neue Gemüsesorten wie Rettich usw. ausprobieren.

Das haben wir genau so gemacht und ein Rezept aus deinem Buch gewählt, das zum Starten gut geht. Schau, Doris, wir haben deine Riesen-Schokoscones nachgebacken – und zwar schon mehrmals, seit wir dein Buch haben, da sie einfach zu fein und so einfach und schnell gebacken sind!

Vegane Familienküche
Riesen-Schokoscones à la Mrs Flury

Welche Einflüsse/Kulturen prägen deine Art zu kochen, backen?

Meine Eltern haben meine Vorliebe für gesunde Kreationen und Genuss geprägt. Zudem inspiriere ich mich gerne auf Reisen und verfolge weltweite Food Trends.

Welches Rezept aus deinem Kochbuch ist dein, ist euer absolutes Lieblingsrezept?

Es gibt viele Favoriten innerhalb unserer Familie. Zum Beispiel den Porridge, die Crèpes, die vegane Bolognese oder die vegane Pilz-Bolognese aus meinem Kochbuch.

Dann lass uns gleich weiter in deinem tollen Kochbuch stöbern, liebe Doris! Danke für den Einblick in die vegane Familienküche!


Nachfolgend findet ihr ein weiteres tolles veganes Rezept von Mrs Flury:

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Immer mehr Menschen interessieren sich für die pflanzliche Küche. Insbesondere Familien ist es ein Anliegen, möglichst gesund und vollwertig mit wenig bearbeiteten Zutaten zu kochen und zu essen. Pflanzliche Gerichte sind deshalb sehr gefragt. Wir haben mit Food-Bloggerin und Buchautorin Doris Flury über die Vorzüge der veganen Familienküche gesprochen und einen Einblick in ihr erstes Kochbuch erhalten.

Mehr Inspiration rund um die vegane Familienküche findet ihr in nachfolgendem Beitrag:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.