Familienleben

Unsere Ferien im Tessin: Ausflug nach Cimetta

Nach dem Frühstück sind wir gestern mit dem Bus nach Locarno gefahren, wo wir mit der Funicolare bis nach Orselina hoch gefahren sind. Von da aus fährt die Luftseilbahn nach Cardada.

Cardada liegt auf 1340 Metern Höhe und wird wegen der atemberaubenden Aussicht auch Perle des Lago Maggiore gennant. Vom Aussichtssteg sieht man in einem 180-Grad-Panorama auf den See, das Centovalli und einen Teil des Maggiatals!

Mit dem Sessellift sind wir dann bis nach Cimetta gefahren.

Von der geologischen Beobachtungsstation am höchsten Punkt von Cimetta (auf 1670 Metern Höhe) erstreckt sich ein 360-Grad-Rundumblick über die gesamte Region und die angrenzenden Bergketten. Die Aussicht von Cimetta ist absolut einzigartig, allein schon, weil sie zwei Extreme der Schweiz in sich vereint: den tiefsten Punkt im Maggiadelta zwischen Ascona und Locarno, und den höchsten Punkt, die Dufourspitze im Monte Rosa-Massiv, das die grandiose Alpenkulisse im Westen überragt.

Zu Fuss sind wir dann in ca. 1 Stunde nach Cardada abgestiegen.

Hier machten wir eine Pause und genossen unser mitgebrachtes Picknick.

In Cardada können Familien übrigens einen Spielspaziergang unternehmen: in regelmässigen Abständen warten entlang einer Strecke von 1,2 km zwischen der Bergstation und dem Sessellift spannende und lehrreiche Spiele auf die Kinder – während Eltern dann einen Augenblick lang etwas Ruhe finden.

Mit der Luftseilbahn und der Funicolare sind wir dann zurück nach Locarno gefahren, wo wir uns ein feines Glace genehmigt haben.

Den frühen Abend haben wir zu viert im Whirlpool genossen und sind anschliessend – auf vielseitige Empfehlung unserer LeserInnen nach Ascona ins Seven easy essen gegangen!

Was wir in Losone und Umgebung alles erleben, erfährt Ihr in der Serie Unsere Ferien im Tessin:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

4 Kommentare

  • Sportpapi
    4. Mai 2012 at 07:53

    Hier auch noch eine Empfehlung von mir, für Essen in Ascona: http://www.grottobaldoria.ch

  • Rita Angelone
    4. Mai 2012 at 08:51

    @Sportpapi: Danke, das Grotto Baldoria muss wohl wirklich gut sein, denn dieses wurde uns auch wärmstens empfohlen!

  • Heike
    17. August 2012 at 11:37

    Mist. Euren Artikel sehe ich erst jetzt. 🙁 wir waren einige Mal am Lago, sind aber nie mit der Seilbahn hoch obwohl wir es mehrfach vorhatten. Jetzt finde ich es doppelt schade. Ich komme auf eure Seite weil unsere beiden Blogs auf Locarno-Ascona Tourism verlinkt sind. Werde mir den Link hier mal speichern, falls wir es noch einmal schaffen hin zu fahren. Liebe Grüße, Heike

  • Rita Angelone
    17. August 2012 at 19:18

    @Heike: ich wusste gar nicht, dass unser Blog da verlinkt wurde! Cool! Ja, du musst unbedingt nochmals hinfahren und …. evtl. auch den Sottoceneri besuchen. Wir waren vor zwei Wochen da: https://www.dieangelones.ch/category/ferien/unsere-sommerferien-im-tessin/

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.