Ausflüge und Familienferien Schweiz Bündnerland Unterwegs als Familie

Unsere Ferien im rocksresort: Freestyle und Cassonsgrat

"Trampolinspringen macht süchtig!"

Unser Sonntag hat mit einem feinen Brunch in unserer schönen Wohnung gestartet. Im Anschluss daran haben wir die nur ein paar wenige Schritte entfernt gelegene Freestyle Academy besucht, denn sonntags können sich die „Flying Ants“ – Kinder bis 5 Jahre – in der riesigen Halle (1’000 m2 Fläche) austoben:

"Wo ist der Kleine'"

Zur Verfügung stehen unter vielen anderen Spielgeräten riesige Trampolin-Flächen und spektakuläre Skater-Rampen – gelandet wird immer in einem grossen Foampit. Unsere Buben – und auch wir – haben diese wunderbar weichen Landungen sehr genossen, wenn wir auch manchmal Mühe hatten, da wieder raus zu kommen, geschweige denn unsere Buben zu finden!

"Mamma, lug, wie schnäll!"

Viel Zeit haben unsere Buben auch auf der aus Holz gefertigten Miniramp mit dem Umherkurven auf Laufrädern verbracht!

"Da ist unser Dreck grad heilig...!"

Und weil das alles einmal mehr so müde und hungrig gemacht hat, haben wir den Besuch der 3. Maxiavalanche kurzerhand streichen müssen – dennoch sind wir überall in Flims auf verrückte Biker und auf ihre vom Rennen deutlich gezeichneten Bikes gestossen!

Flimser Rösti - mit Speck und Spiegelei

Die Fahrt mit dem Sessellift nach Foppa stellte eine wohlverdiente Pause dar und das feine Mittagessen im Bergrestaurant erst recht – die Kinder haben sich an Nuggets und Pommes gestärkt, während das Familienoberhaupt und ich ein Bierchen und eine feine Rösti genossen haben.

"Pah, so hoch oben waren wir noch nie!"

Nun reichte die Kraft wieder, um mit dem Sessellift weiter nach Naraus zu fahren und von da die Gondel in Richtung Cassonsgrat zu nehmen! Bei schönem Wetter und angenehm warmen Temperaturen (immerhin waren wir da auf 2400 M.ü.M.) haben wir das herrliche Bergpanorama genossen und etliche Gleitschirmflieger beim Start beoachtet!

"Ach, was sind wir für eine herzige Seilschaft!"

Ein ganz spezieller Anblick war der Tödi und vor allem die Tschingelhörner – zu wissen, dass hinter ihnen Elm und das Glarnerland liegt, löste ein spezielles Gefühl aus!

Weitere Impressionen gibts in der Fotostrecke –einmal anklicken, laufen lassen und geniessen!

 

Für heute Montag steht ein Ausflug nach Conn auf dem Plan!

Lesen Sie auch, wo wir sonst noch waren und was wir unternommen haben:

Und hier gibt es alle Bilder !

Miniramp
Aus Holz gefertigte Halfpipe (engl. „Halbröhre“) ergänzt mit Bowl (halbrunder Abschluss), Corner (Sprung) und Extensions (Aufbauten) für endloses Skateboardvergnügen.

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Rösli
    18. Oktober 2011 at 09:17

    Tole Photos und sehr spannend.. ach,freestyle halle ist doch das richtige für kinder um müde zu werden. to.
    geniesst es noch, glg

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.