Ausflüge und Familienferien Schweiz Ostschweiz Unterwegs als Familie

Ferienregion Toggenburg – klangvolle Auszeit für die ganze Familie

Ehemaliges Kloster Alt St. Johann: Abenteuerlich und entschleunigend zugleich - eine Auszeit im Toggenburg
Ehemaliges Kloster Alt St. Johann: Abenteuerlich und entschleunigend zugleich – eine Auszeit im Toggenburg

Werbung in Zusammenarbeit mit «Ferienregion Toggenburg»

Toggenburg – ideal für Familienferien und Ausflüge mit Kindern

So viele schöne und unvergessliche Momente haben wir als Familie in der Ferienregion Toggenburg bereits erlebt! Bei jedem Besuch haben wir stets eine neue Seite der facettenreichen Region entdeckt. In den Herbstferien waren wir wieder da und haben unsere Toggenburger Liebesgeschichte um ein weiteres, klangvolles Kapitel ergänzt!

Heute Klangschmiede – früher Mühle

Toggenburger Klangwelt

Vor zwei Jahren haben wir bereits einen Teil der einzigartigen Klangwelt der Ferienregion Toggenburg auskundschaftet: Unterwegs auf dem Klangweg, der von Juni bis Oktober offen ist, haben wir auf spielerische Art und Weise eine Vielfalt an Klängen zum Teil ganz neu erlebt:

Der Klangweg – so schön tönt das Toggenburg

Klangschmiede – Klang, Resonanz und Brauchtum erleben

Dieses Mal wollten wir weitere Aspekte der einzigartigen Toggenburger Klangwelt aufspüren. Das Toggenburg ist nämlich geprägt von einer ursprünglichen Gesangs- und Musikkultur, die in der einheimischen Bevölkerung stark verwurzelt ist. Um diese zu erleben und besser zu verstehen, bietet die Klangwelt Toggenburg tolle und lehrreiche Erlebnisse zum Thema Klang, Resonanz, Brauchtum, Stimme und vielem mehr an.

Nebst dem Klangweg erfolgt die Vermittlung der Klangerlebnisse auf viele weitere Arten. So hat es zum Beispiel in der Klangschmiede, die in der ehemaligen Mühle in Alt St. Johann eingerichtet ist, eine Schellenschmiede. Hier schmieden Schellenschmiede nicht nur Schellen und Rollen, sondern auch andere Klangkörper. Das Beste: Wer will, kann mittels Kurs selber eine Schelle oder einen Gong herstellen!

Klangspur – klangvolle Schnitzeljagd für Familien

Ganz neu in der Ferienregion Toggenburg ist die Klangspur. Die Schnitzeljagd powered by Foxtrail startet bei der Klangschmiede. Nur logisch, dass wir uns sofort auf Spurensuche gemacht haben!

Klangspur - nur wenn man als Team zusammen arbeitet, kommt man voran!
Klangspur – nur wenn man als Team zusammen arbeitet, kommt man voran!

So mussten wir Schmiedin Vera helfen, die perfekt klingende Schelle zu finden, die sie geschmiedet hatte. Ganz so einfach ist die klangvolle und abwechslungsreiche Schnitzeljagd nicht – aber das ist ja auch der Sinn der Sache! Auf dem rund einstündigen Such-Abenteuer durch das hübsche Alt St. Johann mussten wir nicht nur handwerklich anpacken, sondern auch Codes knacken, Hinweise entdecken, knifflige Rätsel lösen und vor allem als Team zusammen arbeiten. Die klangvolle Schnitzeljagd hat uns sehr gut gefallen. Sie ist toll gemacht, witzig und herausfordernd zugleich und ideal für rätselbegeisterte Familien wie wir!

Essen und schlafen in Wildhaus

Übernachtet haben wir dieses Mal im Gasthaus Friedegg in Wildhaus. Das altehrwürdige 300-jährige Haus wird mit viel Herzblut geführt. Die Atmosphäre im Bed & Breakfast ist familiär, die Zimmer sind renoviert und aus jedem von ihnen hat man eine schöne Sicht entweder auf die Churfirsten oder auf das Alpsteingebirge. Besonders cool für Familien mit Kindern ist der rund 100m2 grosse „Adlerhorst“ – der grosszügige und helle Dachstock mit zwei Schlafzimmern, zwei Bädern, Wohn- und Essbereich kann mit einem weiteren Doppelzimmer und einem Einzelzimmer für bis zu 7 Personen ergänzt werden – perfekt auch für eine grössere Familie! Das Gasthaus Friedegg ist nur gerade fünf Gehminuten von den Bergbahnen Wildhaus und der Posthaltestelle Lisighaus entfernt, deshalb ist es eine perfekte Home-Base für aktive Familien, die Ausflüge aller Art machen wollen – sei es zu Fuss, mit dem Bike oder im Winter auf den Skiern.

Das Gasthaus Friedegg mit seinem stilvollen Charme aus den 50er Jahren

Da das Gasthaus Friedegg ein Bed & Breakfast ist, haben wir während unseres Aufenthalts abends auswärts gegessen. Am ersten Abend haben wir uns im Hotel Toggenburg verwöhnen lassen, das ein Steinwurf vom Friedegg entfernt ist. Das Hotel verfügt nicht nur über ein Restaurant mit feiner und währschafter Küche, sondern auch über eine Pizzeria – was insbesondere bei Familien sehr beliebt ist.

Am zweiten Abend sind wir im Hotel Hirschen in den Genuss von feinen Steaks vom Beefer mit der legendären BBQ-Sauce von Grosi Walt gekommen. Im Hirschen kann man nicht nur gut essen, sondern auch übernachten und wellnessen. Die renovierten Zimmer bieten eine herrliche Sicht auf den Säntis oder die Churfirsten. Leider haben wir es nach dem Nachtessen nicht geschafft, der schönen Bar einen Besuch abzustatten. Die Jungs hätten gerne eine Runde gekegelt, Billard oder Darts gespielt, doch wir waren nach unserem abenteuerlichen Tag ziemlich müde und Grosi Walt’s Restaurant war einfach viel zu gemütlich… Bei unserem nächsten Besuch werden wir dies auf jeden Fall nachholen!

OSKAR – gut fürs Familienbudget

Übrigens gibt es etwas ganz Tolles, insbesondere für Familien: Ab zwei Übernachtungen in den teilnehmenden Hotels erhält man die Ostschweizer Gästekarte OSKAR. Die Karte kostet 10 Franken und für 6 bis 16-jährige die Hälfte. Diese ermöglicht den Gästen die kostenlose Benutzung von Bergbahnen, Schifffahrtsbetrieben, Museen, Schwimmbädern und anderen touristischen Highlights. Zudem bietet die Karte freie Fahrt auf den öffentlichen Verkehrsmitteln der Tarifverbünde Ostwind und Flextax (Schaffhausen). Wildhaus ist natürlich auch dabei – die zwei Sesselbahnen Wildhaus-Oberdorf und Oberdorf-Gamsalp sind während der Sommersaison kostenlos.

Über den Ölberg zur Voralp

Es gibt bekanntlich kein schlechtes Wetter, um nach draussen zu gehen! Getreu diesem Motto haben wir uns trotz Nebel und Kälte aufgemacht, die Wanderung von Wildhaus Oberdorf über den Ölberg zur Alp Gamperfin und weiter bis zur Voralp oberhalb von Grabs unter die Füsse zu nehmen.

Unterwegs Richtung Voralp
Unterwegs Richtung Voralp

Um die ersten Höhenmeter einfach zu überwinden, kann man ab Wildhaus mit der Sesselbahn gemütlich ins Oberdorf fahren. Aufgrund des nasskalten Wetters haben wir uns ausnahmsweise entschieden, mit dem Auto hoch zu fahren. Nach einem kurzen Aufstieg zur St. Gallerweid sind wir gemächlich weiter über den Ölberg Richtung Alp Gamperfin gewandert. Das neblige Wetter verlieh der Gegend einen besonderen mystischen Charme und liess das Turbenriet, ein Hochmoorgebiet von nationaler Bedeutung, besonders farbintensiv erstrahlen. An dieser Stelle hätten wir gleich im ganzjährig geöffneten Clubhaus Gamperfin einkehren können. Allerdings wollten wir noch den idyllischen Voralpsee sehen und sind deshalb eine Viertelstunde bis zum Berggasthaus Voralp weiter marschiert. Das hat sich gelohnt: Der Bergsee ist eine kleine Perle – bei schöneren Wetter wären wir auf jeden Fall hinuntergestiegen, doch stattdessen sind wir im Berggasthaus Voralp eingekehrt und haben uns anschliessend auf dem gleichen Weg zurück nach Wildhaus gemacht.

Klang Escape Room – Rätsel lösen und das Toggenburg retten

Zur Klangwelt Toggenburg gehört auch der Klang Escape Room, ein cooles Erlebnis zum Thema Klang. Beim interaktiven Rätselspass mussten wir das idyllische Toggenburg vor einer grossen Gefahr bewahren: Vor einiger Zeit kam die ortsfremde Lena Jeger ins Toggenburg, um für die Klangwelt kostenlose Klangkurse anzubieten. Im Gegenzug erhielt sie eine Unterkunft in der Klangschmiede. Plötzlich verschwand die Musiklehrerin und ihr Zimmer war abgesperrt… Mit viel Knobeln, Pröbeln, Rätseln und noch mehr Familien-Teamarbeit haben wir uns den Zugang zu Lenas Wohnraum verschafft und das Toggenburg ganz knapp (!!!) innerhalb der vorgegebenen Stunde Zeit vor der Katastrophe bewahrt!

Klang Escape Room: Äusserst knapp, aber erfolgreich!

Wolzenalp – Kleinod der Ferienregion Toggenburg

Zum Abschluss unseres Wochenendes in Wildhaus haben wir noch einen Abstecher auf die idyllische Wolzenalp gemacht. Nur schon die rund 20-minütige Fahrt mit dem 2-er-Sessellift ist der Hit! Während der Fahrt kann man nicht nur wunderbar entschleunigen, sondern sich auch am schönen Panorama satt sehen: grüne Wiesen, bunte Wälder und bei schönen Wetter reicht der Blick bis zum Alspsteinmassiv!

Nachdem wir auf der Wolzenalp angekommen sind, hat uns das Hochmoor gleich in den Bann gezogen. Bei gutem Wetter hätten wir den Moor-Rundweg auf jeden Fall barfuss absolviert. Doch auch in Schuhen war es eine besondere Erfahrung, durch die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt zu waten. Besonders sumpfige Stellen sind mit Holzschwellen ausgelegt. Lehrtafeln erklären Spannendes zum Thema Moorlandschaft und Pflanzenvielfalt.

Der Moorweg auf der Wolzenalp
Der Moorweg auf der Wolzenalp

Zur Stärkung nach der Rundwanderung sind wir ins Bergrestaurant Wolzenalp eingekehrt, das einerseits für seine regionale Küche und anderseits für die feinen selbstgemachten kulinarischen Genüsse bekannt ist. Familien lieben zum Beispiel die legendäre Familienplatte – da werden ganz bestimmt alle satt! Unsere Wahl fiel allerdings auf den traditionellen Toggenburger Schlorzifladen – eine megafeine Wähe mit Birnenweggenfüllung und Rahmguss. Alleine ihretwegen werden wir ganz bestimmt wieder auf die Wolzenalp fahren – und dann bestellen wir die Familienplatte gleich dazu!

Himmlischer Schlorzifladen auf der Wolzenalp
Himmlischer Schlorzifladen auf der Wolzenalp

Ferienregion Toggenburg – we’ll be back soon

Und wieder haben wir ein unvergessliches Wochenende im Toggenburg erlebt und sind entsprechend mit weiteren neuen Eindrücken nach Hause gefahren. Wir freuen uns jetzt schon, hierher zurück zu kehren, denn das Toggenburg macht Familienferien und Familienauszeiten leicht. Dementsprechend besitzt die Region das Gütesiegel Family Destination. Dieses zeichnet Ferienorte und Feriendestinationen aus, die ihr Angebot entsprechend den Bedürfnissen von Familien ausrichten. Obwohl wir aus dem grossen Angebot an familienfreundlichen Aktivitäten schon vieles heraus gepflückt haben, gibt es noch ein paar Dinge, die noch auf unserer Bucketlist stehen. Zum Beispiel der Geologische Rundweg Gamserrugg oder aber Skifahren im Winter! Wie schön, dass für uns das Toggenburg nur einen Katzensprung entfernt ist und wir uns auch ganz spontan auf eine nächste Erkundungstour machen können!

Ciao, Toggenburg - wir kommen wieder!
Ciao, Toggenburg – wir kommen wieder!
Kennt ihr die Ferienregion Toggenburg? Wart ihr auch schon einmal in Wildhaus? Welche Aktivität, die wir euch vorgestellt haben, gefällt euch am besten?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Das Toggenburg ist eine ideale Region für Familienferien und Ausflüge mit Kindern. Insbesondere die Klangwelt ist für Familien spannend.

Nachfolgend findet ihr unsere bisherigen Reiseberichte aus dem Toggenburg:

Diese Reisereportage ist in Zusammenarbeit mit der Ferienregion Toggenburg entstanden. Weitere Informationen findet ihr auf toggenburg.swiss

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.