Ausflüge und Familienferien Schweiz

Tierpark Goldau: Eintauchen in eine fabelhafte Natur- und Tierwelt

Naturpark von bizzarrer Schönheit

Nach den Weihnachtsfeierlichkeiten haben wir es endlich auch einmal geschafft, den Tierpark Goldau als Familie zu besuchen! Unsere Buben waren mit den Grosseltern bereits da und erzählten uns immer wieder, von der Besonderheit dieses Tierparks, wo man so vielen Tieren so nahe kommt.

Auch wenn, oder eben gerade weil das Wetter trüb und verhangen war, zeigte sich der Tierpark anlässlich unseres Besuches von einer fabelhaften, ja schon fast verwunschenen Seite, die uns allen sehr gut gefallen hat. Alleine die einzigartige wilde Landschaft, in welcher der Tierpark eingebettet ist, ist ein Besuch wert. Der Park liegt nämlich auf dem Schuttkegel des Goldauer Bergsturzes, bei welchem im Jahr 1806 40 Millionen Kubikmeter Gesteinsmassen ins Tal gedonnert sind!

Ein asiatisches Seidenhuhn

Der Natur- und Tierpark Goldau ist einer der sechs wissenschaftlich geführten Zoos in der Schweiz und beheimatet über 100 einheimische und europäische Wildtierarten.

Ein Zwerg-Welsumer-Güggel
Prächtige Kolbenenten-Männchen

Im grossen Freilaufbereich kann man mit Sikahirschen, Damhirschen und Mufflons direkte Bekanntschaft machen und die Tiere selber füttern.

Der Graureiher – auch als Fischreiher bekannt

Im Tierpark werden seltene Säugetiere und Vögel in Erhaltungszuchtprogrammen gezüchtet, so etwa der Syrische Braunbär, der Wisent oder der Waldrapp. Besonders erwähnenswert ist das internationale Erhaltungszuchtprogramm für Bartgeier.

Ein Mufflon-Weibchen

Der Natur- und Tierpark Goldau will Tieren artgerechte Lebensräume bieten, aktive Erlebnisse mit Tieren vermitteln, neues Wissen schaffen und veröffentlichen und bedrohte Arten und ihre Lebensräume schützen.

Reh- oder Damhirsch?
Eine Wildkatze
Der Baummarder

Eindrücklich ist der Besuch der Eulenschlucht: Zwischen hohen Tannen leben 7 Eulenarten, darunter Uhu, Steinkauz, Schnee- und Schleiereule.

Der Bartkauz
Der Bartgeier
Der Weissstorch
Der Poitou-Esel

Eine weitere besondere Attraktion ist der Besuch der Gemeinschaftsanlage für Bär und Wolf: Auf dem 4 Hektare grossen Gebiet begegnen sich 4 Syrische Braunbären und 5 Wölfe beim Futter suchen, Spielen und Baden.

Der Europäische Wolf

Ausserdem machen die kommentierten Fütterungen, Abenteuerspielplätze, Grill- und Picknickplätze und ein grosses Restaurant den Park das ganze Jahr zum idealen Ausflugsziel für Gross und Klein – auch, oder erst recht während des Winterhalbjahrs!

Die folgende Bildstrecke enthält ganz viele tolle Bilder, die wir zusammen mit den Buben gemacht haben:

Wisent

Kennt ihr den Natur- und Tierpark Goldau? Habt ihr ihn schon besucht? Was gefällt euch daran am besten?

Und hier geht es zu einem weiteren Besuch im Tierpark Goldau:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Nadja W.
    2. Januar 2016 at 17:03

    Wir gehen jedes Jahr sicher 1x in den Tierpark und meistens zu einer anderen Jahreszeit als das Jahr zuvor. Winter war sehr spannend bei uns war es tiefverschneit so richtig Romantisch 🙂

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.