Familienleben Schule, lesen & lernen Teenager und Pubertät

Swiss Skills – Berufe kennenlernen und erleben als Familie

Werbung in Zusammenarbeit mit SwissSkills

zVg SwissSkills

SwissSkills – von Eltern empfohlen

Die zentralen Berufsmeisterschaften SwissSkills bieten der ganzen Familie die Möglichkeit, die Phase der Berufsorientierung gemeinsam anzugehen, verschiedene Berufe kennenzulernen und zu erleben und sich mit Berufs-Champions auszutauschen sowie ihnen direkt Fragen rund um die Berufswahl zu stellen. Wir haben mit Eltern, welche die Veranstaltung mit ihren Kindern besucht haben, gesprochen und von ihnen erfahren, weshalb sie die Teilnahme allen Familien mit Kindern im Berufswahlprozess wärmstens empfehlen. Mit unserem Promocode könnt ihr die SwissSkills 2022 im September in Bern gleich kostenlos als Familie besuchen und zusammen mit euren Kindern über 150 Berufe kennenlernen und erleben!

SwissSkills – Berufe kennenlernen und erleben

Von den rund 250 Lehrberufen, die es in der Schweiz gibt, gehören KV, Verkauf oder Informatik zu den bekanntesten und beliebtesten. Doch es gibt auch einige Exoten wie zum Beispiel Papiertechnologe, Marmoristin oder Industriekeramiker, von denen man kaum oder gar nie etwas gehört hat. Innerhalb dieser Fülle an verschiedenen Möglichkeiten, den passenden Beruf zu wählen, ist für Jugendliche eine Herausforderung. Im Berufswahlprozess sind sie deshalb auf Unterstützung angewiesen – einerseits seitens Schule und andererseits seitens Eltern, die bei der Berufsfindung eine zentrale Rolle spielen. Anlässlich der SwissSkills, die im September in Bern stattfinden, können Eltern und Kinder sage und schreibe 150 Berufe entdecken und erleben.

zVg SwissSkills – © Manu Friederich

Positive Impulse erhalten

Mehr als 1100 von den besten jungen Berufsleuten der Schweiz stehen während des fünftägigen Anlasses im Einsatz und lassen sich live bei der Arbeit über die Schultern blicken. Von A wie Abdichter/in bis Z wie Zinnpfeifenmacher/in – sie präsentieren verschiedene Berufe, gewähren inspirierende Einblicke und beantworten Fragen. Viele Berufe können Eltern und Kinder sogar selbst ausprobieren.

Mit der Schule und mit den Eltern

In der Oberstufe stellt ein Besuch der SwissSkills mit der Schulklasse einen optimalen Einstieg in die berufliche Orientierung dar und ist eine ideale Ergänzung zu den regionalen Berufsmessen. Die SwissSkills legen den Fokus auf die Vielfältigkeit und Erlebbarkeit der Berufe, die regionalen Berufsmessen geben zusätzlich vertiefende Informationen bezüglich der regionalen Ausbildungsmöglichkeiten und Lehrstellenangebote. Da es an den SwissSkills enorm viel zu entdecken gibt, ist es empfehlenswert, dass Lehrstellensuchende – nach dem Besuch mit der Schule – die Veranstaltung ein weiteres Mal mit den Eltern besuchen und das mit der Schulklasse erlebte gemeinsam besprechen und vertiefen.

Familiensache Berufswahl – Erfahrungsberichte von Eltern

Wir haben mit Eltern gesprochen, welche die SwissSkills mit ihren Kindern besucht haben und wollten von ihnen wissen, welche Erfahrungen sie zusammen mit ihren Kindern gemacht haben und weshalb sie den Besuch des Events als Familie empfehlen:

Ich habe mit meinen Kindern die SwissSkills einige Male besucht, weil ich davon überzeugt bin, dass sie sich so ganz praktisch eine bessere Vorstellung über verschiedene Berufe machen können, vor allem, wenn sie jünger sind und noch nicht schnuppern gehen können. Die SwissSkills bieten eine nahe Begegnung mit Berufen und Lernenden und helfen in der Entscheidungsphase, was überhaupt geschnuppert werden soll. Am besten hat uns gefallen, dass die Kinder mit den Lernenden ins Gespräch kommen und ihnen Fragen zum Beruf stellen konnten. Auch fanden es die Kids spannend, an verschiedenen Ständen selbst Hand anlegen zu können und etwas auszuprobieren. Die SwissSkills empfehle ich in erster Linie Eltern mit Kindern in der 5. bis 7. Klasse. Danach kann das Kind selbst mittels Schnupperlehren herausfinden, welcher Beruf zu ihm oder ihr passt.

Thirza Schneider ist Mutter von zwei Kindern und unterrichtet diese im Homeschooling. Ihre Erfahrungen teilt sie auf ihrem Blog Swiss Homeschool Family.

SwissSkills ist für Familien eine gelungene Plattform, um einerseits das eigene Wissen zu erweitern und andererseits an einem Ort verschiedene, zum Teil neue, noch unbekannte Berufe kennen zu lernen, die für Jugendliche heute als Berufslehre möglich sind. Das Beste daran finde ich, dass Lernende sowie junge Berufsleute 1 : 1 vor Ort sind, man kann sie beim Arbeiten beobachten und sie geben den jungen Besucherinnen und Besucher direkt Auskunft, wie der Arbeitsalltag konkret aussieht – ein perfektes Empfehlungsmarketing auf Augenhöhe, wie ich finde. Jugendliche, die nicht sicher sind, welchen Beruf erlernen, können an den SwissSkills vielleicht noch den entscheidenden Impuls bekommen, welchen Beruf sie erlernen möchten.

Reto Zuberbühler ist Vater von zwei Kindern, hat selbst 10 Jahre an nationalen und internationalen Kochwettbewerben teilgenommen und als Berufsbildner verschiedene Lernende begleitet. Derzeit ist er als Leiter Gastronomie beim Zentrum Schlossmatt in Burgdorf tätig.

Wir haben die Berufsschau in Wettingen besucht, um einen ersten Einblick über die vielen verschiedenen Berufe zu erhalten. Es ging vor allem darum, eine Idee zu bekommen, welche Berufe es überhaupt gibt und sie kennenzulernen. Sehr spannend für unseren Sohn war, dass es bei vielen Berufen die Möglichkeit gab, praktisch etwas zu probieren. So konnte man löten, einen Zopf flechten oder ein Rettungsfahrzeug von innen begutachten. Bei vielen Berufen waren sowohl Ausbilder wie auch Lernende vor Ort, die gerne Auskunft über die verschiedenen Anforderungen und das Berufsbild gaben. Diese Gespräche waren sehr spannend und es gab überall Informationsbroschüren und Dokumentationen, die man nach Hause nehmen konnte. So kann man daheim alles in Ruhe verarbeiten und vertiefen. Ich empfehle, die Berufsmesse zu Zweit zu besuchen, damit man sich auf die Interessen des Jugendlichen konzentrieren kann. Als Ergänzung zur regionalen Berufsmesse, wo es nicht zuletzt darum geht, sich bezüglich der regionalen Ausbildungsmöglichkeiten und Lehrstellenangebote zu informieren, ist es sicher sehr nützlich, wenn Eltern mit ihren Kindern auch die SwissSkills besuchen, da hier der Fokus vor allem auf die Erlebbarkeit der Berufe gelegt wird. 

Irene Angehrn ist Mutter von zwei Teenagern und gibt auf ihrem Blog Mit Strich und Faden Einblick in ihr kunterbuntes und kreatives Leben.

Anders als in einem Hochglanzprospekt können Kinder an den SwissSkills rund 150 Berufe «live» begutachten, Fragen stellen, ausprobieren, Informationen einholen und – wichtig! – sie können diese vergleichen. An den Wettkämpfen können sie zudem berufliche Excellenz und Leidenschaft aus nächster Nähe miterleben und ihr eigenes «feu sacré» entfachen. Ich sehe beim Besuch der SwissSkills zudem die Chance, sich von vorgefertigten Meinungen – welche diverse Berufe vielleicht negativ anhaften – befreien zu können. Dies könnte eine Öffnung des Horizontes herbeiführen und gleichzeitig das Kind dabei unterstützen, seinen Wunschberuf wählen zu können.

Jean Claude Schmocker ist Vater eines Kindes und Leiter Bildungsmarketing / Projekte bei Hotel & Gastro formation Schweiz

Eltern als wichtigste Begleiter im Berufswahlprozess

Die Zeit der Berufswahl ist ein Prozess, bei dem Eltern ihren Kindern als wichtigste Begleiter zur Seite stehen und sie mit ihrem Interesse und ihrer Präsenz unterstützen können. Für Jugendliche stellt der Berufswahlprozess der erste Kontakt mit der Berufswelt dar. Dabei brauchen sie die elterliche Unterstützung. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Eltern Ruhe bewahren und sich nicht verunsichern lassen. Eltern dürfen ihren Kindern das Vertrauen schenken, dass sie den richtigen Weg einschlagen. Das Schweizer Bildungssystem ist so gut aufgebaut, dass Jugendliche jederzeit die Möglichkeit haben, einen neuen oder anderen Weg einzuschlagen. Es ist wichtig, dass sich Eltern nicht von vorgefertigten Meinungen leiten lassen und die Berufswünsche ihrer Kinder berücksichtigen und sie im Berufswahlprozess unterstützen. Was gibt es Schöneres, als wenn ein Kind in seiner eigenen Leidenschaft aufgehen und den Beruf seiner Träume erlernen kann? Der Besuch der SwissSkills als Familie kann der erste Schritt dazu darstellen!

Wenn ihr euch im Vorfeld der SwissSkills 2022 bereits inspirieren lassen möchtet, findet ihr via Social Media viele spannende Eindrücke. Folgt SwissSkills am besten gleich via Instagram, Facebook, Linkedin oder Tiktok. Viele weitere Informationen könnt ihr auch der SwissSkills-Website entnehmen.

Kennt ihr die SwissSkills? Befinden sich eure Kinder im Berufswahlprozess? Werdet ihr die Berufsmeisterschaften gemeinsam besuchen? Über eure Erfahrungen freuen wir uns!

Nachfolgend findet ihr zwei spannende Podcast-Folgen zur Rolle der Eltern bei der Berufswahl:

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit SwissSkills entstanden.

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.