Familienleben

Süsse Kindheitserinnerung: Die Zuckerwatte

Süsse Kindheitserinnerung: Die Zuckerwatte

Süsse Kindheitserinnerung: Die Zuckerwatte

Traum aller Kinder: Die Zuckerwatte

Wer wusste, dass die Zuckerwatte 1897 ausgerechnet von einem Zahnarzt erfunden wurde? William Morrison aus den Vereinigten Staaten war nicht nur Zahnarzt, sondern auch ein Tüftler und zusammen mit einem Konditor erfand er nicht nur die Zuckerwatte, sondern auch die entsprechende Maschine dazu.

Die Zuckerwolke besteht aus erhitztem, verflüssigtem und mittels Zentrifugalkraft gesponnenem Zucker. Interessant ist, dass es dafür eigentlich erstaunlich wenig Zucker braucht (ca. 4 vier Gramm Zucker).

Weltbekannt wurde die Zuckerwarte, als ihr Erfinder sie 1904 anlässlich der Weltausstellung in St. Loius der Öffentlichkeit präsentierte.

Süsse Kindheitserinnerung: Die Zuckerwatte

Ganz frisch und noch warm: So schmeckt Zuckerwatte am besten.

Seltener Genuss während der Chilbi-Zeit

Zuckerwatte ist wohl deshalb so beliebt, weil es sie selten gibt. Umso schöner ist es, sie während der jetzigen Chilbi- und Marktzeit geniessen zu können, dann, wenn sie an vielen Orten erhältlich ist und zahlreiche Kinder begeistert und genau so vielen Eltern wunderbare Kindheitserinnerungen beschert!

Mögt ihr Zuckerwatte? Mit welchen Erinnerungen ist für euch Zuckerwatte verbunden? Habt ihr eine Zuckerwattemaschine?

Weitere passende Beiträge zum Thema „Chilbi und Knabenschiessen“ könnt ihr nachfolgend lesen:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Gaby
    28. September 2014 at 10:37

    Oh nein… Zuckerwatte… ich flüchte vor dem „chläbrigen“ Anlass….. aber der Rest meiner Familie (die beiden kleinern und das GROSSE Kind :-))) ) lieben sie heiss und es gibt kein Strassenfest, an welchem kind/mann darauf verzichten kann. Und das Beste ist: Mann kann ja immer sagen: s’isch für d’Chind :-))
    LG und än chläbrige Sunntig!
    Gaby

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.