Familienleben Schule

Stehtische für Schüler: Gesund für Geist und Körper

Kinder sitzen häufig: Vor dem Fernsehen, vor dem Computer und auch in der Schule. Dabei gilt Sitzen als höchst ungesund, nicht nur für den Rücken. Ständiges Sitzen fördert auch die Fettleibigkeit.

Drum ist bewegtes Lernen angesagter denn je: Es gibt bereits einige Schulen, die ihre Schulzimmer mit Kombinationen aus traditionellen Tischen und Stühlen mit höhenverstellbaren Stehlösungen und teils sogar mit weichen Federböden zum Draufstehen ausrüsten. Mit Erfolg!

Im Stehen zu lernen, ermöglicht es den Schülern, sich zu bewegen und ihre Glieder zwischendurch zu schütteln. Durch die Bewegung können sie ihre Energie geräusch- und störungsfrei abgeben, was vorallem hyperaktiven Kindern entgegenkommt. Im Allgemeinen steigt die Ruhe und die Konzentration dank der Möglichkeit, sich etwas bewegen zu können.

Die Abwechslung zwischen Sitzen und Stehen bringt Leben in die Klasse und wird von Lehrern und Schülern durchs Band als bereichernd betrachtet.

Gibt es an Euren Schulen bereits solche Lösungen? Welches sind Eure Erfahrungen?

Quellen: Trends der Zukunft, Das stehende Klassenzimmer

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.