Familienaktivitäten Spiel und Sport

Stapeln und knobeln: Die Türme von Hanoi

Die Türme von Hanoi - altes Knobelspiel, auch als Brahma bekannt
Tolles Brocki-Fundstück: Hanoi-Türme mit 6 Scheiben

Die Türme von Hanoi – altes Knobelspiel

Wieder einmal sind wir im Brocki auf ein altes, ganz cooles Spiel gestossen: Die Türme von Hanoi sind ein mathematisches Knobel- und Geduldsspiel, das auch als „Der Turm der Bramanen“ oder „Brahma“ bekannt ist.

Die Hanoi-Türme: Ein Geduldsspiel

Das Spiel besteht aus drei gleich grossen Stäben A, B und C, die meist in einer geraden Linie stehen, aber – wie in unserem Fall – auch als gleichseitiges Dreieck angeordnet sein können.

Zu Beginn liegen alle sechs Scheiben der Grösse nach aufgestapelt auf Stab A – mit der grössten Scheibe unten und der kleinsten oben. Ziel des Spiels ist es, die Pyramide aus meist 6 Scheiben auf einen anderen Stab zu versetzen, ohne dass dabei eine grössere auf eine kleinere Scheibe zu liegen kommt. Geduld ist Voraussetzung, man benötigt nämlich mindestens 63 Züge!

Auch als Brahma oder Lucas-Türme bekannt

Der französische Mathematiker Édouard Lucas soll das Spiel 1883 erfunden haben, weshalb es auch manchmal „Lucas-Türme“ genannt wird. Lucas dachte sich dazu die Geschichte aus, dass indische Mönche im grossen Tempel zu Benares, im Mittelpunkt der Welt, einen Turm aus 64 goldenen Scheiben versetzen müssten, und wenn ihnen das gelingen würde, würde der Tempel zu Staub zerfallen und die Welt enden.

Doch echte Gefahr, dass die Welt untergehen könnte, bestand nie wirklich. Denn: Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dies schaffen könnten, ist sehr klein. Es sind nämlich 264 – 1 Züge nötig, also total 18,446,744,073,709,551,615 Züge, um das Ziel zu erreichen. Selbst wenn jede Scheibe innerhalb einer Sekunde umgesetzt wird, macht das an die 580 Milliarden Jahre!

Wir spielen am besten vorerst nur mit 6 Scheiben weiter … !

Kennt ihr dieses knifflige, aber sehr unterhaltsame Spiel? Übrigens: Wenn ihr nächstes Mal im Technorama seid, könnt ihr es auch dort versuchen!

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auf Pinterest pinnen und zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Die Türme von Hanoi sind ein mathematisches Knobel- und Geduldsspiel, das auch als "Der Turm der Bramanen" oder "Brahma" bekannt ist. Ziel des Spiels ist es, die Pyramide aus meist 6 Scheiben auf einen anderen Stab zu versetzen, ohne dass dabei eine grössere auf eine kleinere Scheibe zu liegen kommt. Geduld ist Voraussetzung, man benötigt nämlich mindestens 63 Züge!

Weitere Beiträge passend zum Thema „Spielen“:

Links zu (mathematischen) Spielen:

Links zu weiteren Kinderspielklassikern:

Links zu Kartenspielen:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

2 Kommentare

  • Sandy
    5. März 2016 at 10:43

    Mega cooles Spiel, kannte ich noch nicht.

  • Max
    5. März 2016 at 18:03

    Macht immer wieder Spaß.. habe da vor allem als Kind rumgeknobelt 😉

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.