Ausflüge in der Schweiz Familienaktivitäten Ferien und Reisen in der Schweiz Spiel und Sport Unterwegs als Familie

Sportferien in Braunwald: der Ski-Kindergarten

Am Sonntagmorgen sind wir bei schönstem Wetter in Richtung Skischule spaziert. Unser Waldhüsli liegt perfekt gelegen: vom Haus aus kann man auf dem unteren Höhenweg ohne Höhendifferenzen ganz gemütlich zur Gondelbahn Hüttenberge laufen, wo sich auch das Bödeli befindet, auf dem die Kinder üben können. Mit den Schlitten, die beim Waldhüsli einfach dazu gehören, kann man die ganze Skiausrüstung bequem hinüber verfrachten  – na ja, wenn nicht grad die Buben auf den Schlitten sitzen…

Im Ski-Kindergarten auf dem Bödeli beim Hotel Cristal haben die Buben am Sonntagvormittag mit einem Team ausgebildeter KinderskilehrerIn­nen im Snowli-­Kinderland auf spielerische Weise, nach einem Jahr Pause, wieder ihre ersten Versuche auf Schnee gewagt! Der Ski-Kindergarten ist eine sehr gute Einrichtung, um sich auf die Skischule, die jeweils am Montag startet, vorzubereiten bwz. sich so richtig „aufzuwärmen“.

Rasch war das im Vorjahr Gelernte wieder da und der Grosse konnte sofort mit seinem Lehrer bereits hinunter Richtung Dorf fahren fahren und von da mit der Gondelbahn Niederschlacht-Hüttenberg wieder zurück an den Start! Auch der Kleine konnte rasch alles wieder abrufen und kurvte nach dem Ski-Kindergarten bereits wieder recht sicher umher!

Besuchen Eure Kinder auch die Skischule? Ab wann habt Ihr damit gestartet? Mit welchem Erfolg?

Weitere Beiträge passend zum Thema:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

4 Kommentare

  • Sarah
    18. Februar 2013 at 08:35

    Dieses Jahr wird unser Kleinster (knapp 4) das erste Mal die Skischule besuchen und freut sich bereits riesig darauf. Die Mittlere hat vor zwei Jahren ihre ersten Skischul-Erfahrungen gesammelt und landete beim Plauschrennen ganz unerwartet auf Platz 2… Die Aelteste möchte mir ihren elf Jahren leider nicht mehr in die Skischule. Wir freuen uns schon jetzt auf unsere Skiferien, die wir in den Dolomiten, auf der familienfreundlichen und äusserst praktischen Seiseralm, einer der grössten Hochplateaus Europas, verbringen werden. In genau einem Monat! Die Idee des Ski-Kindergartens finde ich toll, wir organisieren den Vorbereitungstag selber und fahren mit den Mädchen in zwei Wochen auf den Appennin, zum „Einfahren“… Viel Spass in Braunwald!

  • Sarah
    18. Februar 2013 at 08:42

    ….sorry, es müsste natürlich „einem der grössten Hochplateaus Europas“ heissen…..in der Eile passieren Flüchtigkeitsfehler…

  • Nadja
    18. Februar 2013 at 12:47

    mein 4 1/2 jähriger hat letztes Jahr angefangen mit Skifahren. Er hat sich geweigert eine Skischule zu besuchen. Mein Mann hat dann für ca. 20min den Skilehrer gemacht und seither fährt er Ski. Seit Weihnachten fährt er nun auch alleine Bügellift und will und schon gar nicht mehr dabei haben 🙂 Er fährt schon recht gut Ski und liebt es über Schanzen zu gehen oder die Border Cross Piste runter zu düsen 😉
    Es hat sich schon mal ergeben das wir Eltern im Apero waren (mit sicht auf die Piste) und er alleine Skilift rauf und runter und wieder rauf und runter. Ich war recht nervös aber ihm hat es mega gefallen.
    Unser Ziel ist dann aber schon das er nächsten Winter doch mal ne Skischule besucht auch wenn es nur 1-2 Tage ist.
    Für uns Eltern ist es wirklich cool da wir von morgens 10 Uhr bis am nachmittag 15 Uhr fahren können ohne gross mal ne Pause zu machen 😀
    und hey ich muss aufpassen der fährt mir jetzt schon um die Ohren 🙁 er findet ich sei ein lames schnäggli! frächs bürschtli!

  • Andrea Mordasini, Bern
    23. Februar 2013 at 21:09

    Letztes Jahr besuchte der Grosse eine Schnupperstunde, wo es ihm nicht so gefallen hatte. Er ist generell ängstlich und unsicher bei Neuem, Fremdem und Unbekanntem. Dieses Jahr wollte die Kleine unbedingt in die Skischule, sie sprach schon etwa zwei Wochen vor den Ferien davon. Der Grosse wollte widerum partout nicht… Es war dann auch so: Die Kleine ging sehr gerne, auch wenn es anfänglich etwas harzte und Tränen gab. Sie machte in dieser einen Woche enorme Fortschritte, hatte grosse Spass und war/ist sehr stolz darauf, endlich skifahren zu können ;). Die Medaille, welche sie am Abschlussrennen gewann – sie wurde souverän fünfte von fünf *kicher*, hängt nun über ihrem Bett und ist ihr ganzer Stolz :). Der Grosse fuhr auch Ski, einfach easypeacy mit dem Vater und machte so auch Fortschritte. Fazit: Ein Kind NIE zwingen in die Skischule zu gehen, aber es auch nicht davon abhalten! In der Skischule sind Profis am Werk, die den Kindern auf spielerische Art und Weise das korrekte Fahren von der Pike auf lernen. Auch wenns teuer ist, es lohnt sich auf alle Fälle :)!

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.