Desserts & Süsses Familienküche Familienrezepte

Sommerzeit ist Beerenzeit!

Kennt Ihr das auch? Da kocht man etwas und hat Resten. Okay. Um die Resten sinnvoll und schmackhaft zu verwerten, braucht es aber eine zusätzliche Zutat, die man extra für die Restenverwertung halt noch dazu kauft. Am Schluss hat man die ursprünglichen Resten zwar verwertet, sitzt dann aber auf einem nächsten Resten, nämlich der gekauften Zutat. Also sucht man nach einer weiteren Idee, um diesen Resten auch wieder zu verwerten…. und eigentlich entsteht daraus eine Never-Ending-Story. Aber das Ganze hat auch etwas ganz Positives:  man stösst immer wieder auf neue Rezeptideen!

Wir haben kürzlich Piadine gemacht und um die Prosciutto-Crudo und Rucola-Resten zu verwerten, haben wir kurz darauf eine Pizza gemacht, für deren Zubereitung wir nebst den vorgenannten Zutaten auch noch Mascarpone benötigten. Der Schinken und der Rucola waren dann schlieslich weg, aber wir hatte noch ziemlich viel Mascarpone übrig.

Also googelt man in einem solchen Fall nach Mascarpone-Rezepten und findet eine ganz feine, saisongerechte und super schnell und einfach umsetzbare Idee für ein Erdbeer-Mascarpone-Dessert!

Zutaten (für 4 Personen)

  • 200 Gramm Erdbeeren
  • 180 Gramm Mascarpone
  • 200 Gramm Nature-Yoghurt
  • 60 – 80 Gramm Puderzucker, gesiebt
  • 100 – 150 Gramm Erdbeeren für die Dekoration

Zubereitung

Erdbeeren waschen, rüsten und Stielansätze mitsamt Fliegen entfernen. In ein hohes Gefäss geben und mit Puderzucker pürieren. Erdbeerpüree mit Mascarpone und Naturjoghurt vermischen, in eine Glasschüssel geben und zugedeckt ca. 2 Stunden kühlstellen. Erdbeeren für Dekoration vor dem Servieren waschen, rüsten und in Viertel geschnitten über die Crème geben.

So fein! Und die überreifen Erdbeeren haben wir somit auch verwerten können…!!!

Kennt Ihr diese Resten-Verwertungs-Teufelskreise auch? Und: wie gefällt Euch dieses Rezept?

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet Ihr auch unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

2 Kommentare

  • Nadja W.
    19. Juni 2014 at 08:17

    Ich hab ein ähnliches Rezept und es ist auch meeeega fein

  • Nadja W.
    19. Juni 2014 at 08:20

    Mhh komisch mir zeigt es nicht alles an Text an 🙁 also nochmals… ich finde für den Mascarpone sollte es auch kleinere Mengen zum kaufen geben weil ich immer resten habe….

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.