Basteln, handwerken und dekorieren Familienaktivitäten Familienleben Gastbeiträge

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Meine liebe Bloggerkollegin Jacqueline von www.hokis1981.com hat im Rahmen der Bühne frei–Serie ein ganz tolles DIY-Projekt für uns parat gemacht, das wir einfach und schnell alleine oder mit unseren Kindern zusammen nachmachen können: Eine schöne Duftkerze für laue Sommerabende draussen im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terasse!

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Eine selbst gemachte Kerze mit Ananas-Duft

„Ich liebe es, mit meinen Freunden oder mit meiner Familie lange Sommer-Abende zu geniessen. Am Besten bei einem guten Essen oder bei einem Glas Wein. Wenn es so langsam eindunkelt, greifen viele zu Standardkerzen. Warum aber nicht einfach mal den Sommer auf den Tisch bringen? Wie? Ganz einfach, und zwar mit einer selbstgemachten Ananas Duftkerze, wie ich sie mit der lieben Julia gemacht habe, die Tochter meiner Blogpartnerin und beste Freundin Katja, die mir immer wieder gerne bei meinen Projekten hilft!

Für die Duftkerze brauchst du folgendes Material:

  •  ein Einmachglas
  • weisse Wachsflocken

  • gelbes Wachspigment

  • grüner Filz

  • Acrylfarbe in grün

  • Ananas-Duftöl

  • Docht mit Fuss

Zur Info: Das Einmachglas habe ich aus der Migros, alle Bastel-Produkte bei Optitec bestellt.

Und so machst du die Duftkerze:

Als erstes haben wir ca. 130g weisse Wachsflocken in dem Einmachglas im Wasserbad geschmolzen. Wenn du eine Mikrowelle hast, geht das natürlich einfacher.

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Wenn du das Gefühl hast, es ist zu wenig Wachs, gibst du einfach noch etwas weisse Wachsflocken dazu. Sobald die Masse flüssig ist, gibst du eine Messerspitze von dem gelben Wachspigment dazu, natürlich kannst du auch mehr dazu geben, einfach so viel, bis du mit der Farbe zufrieden bist.

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Falls du eine Ananas Duft Kerze machen möchtest, gib noch ca. 20 bis 30 Tropfen Ananas Duft Öl dazu.

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

In der Zwischenzeit, bis der Wachs so richtig wieder flüssig wird, nimmst du ein anderes Einmachglas und befestigst einen Docht mit Fuss am Boden des Glases. Dann kannst du die flüssige Masse in das Glas mit dem Docht giessen und warten, bis alles ausgekühlt ist.

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Jetzt hast du schön Zeit für den Rest und zwar bemalst du den Deckel mit der grünen Acrylfarbe und lässt auch das trocknen. Wir sind bald fertig, aber unsere Ananas Duftkerze braucht noch einen Kopfschmuck!

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Dazu nimmst du den grünen Filz, schneidest ihn im zickzack wie auf dem Bild durch, rollst den Filz ein, gibst etwas Klebstoff drauf und fertig ist der Ananas Kopfschmuck für die Kerze.

Sommerliches DIY-Projekt: Eine Ananas-Duftkerze

Wenn alles trocken und ausgekühlt ist, kannst du noch das Muster auf das Glas malen und den Filz auf den Deckel kleben. Fertig ist die schöne Ananas Duftkerze.

Julia und ich wünschen dir viel Spass beim Nachbasteln – geniesse den tollen Sommer!

Bei www.selbstgemachtes.net findet ihr übrigens eine weitere tolle Anleitung, wie du ganz allgemein Kerzen selber machen kannst!


Ich heisse Jacqueline und bin Mitte 30. Ich habe im Jahr 2014 mit dem Bloggen angefangen, weil ich selbst sehr gerne Blogs gelesen habe und ich es auch mal ausprobieren wollte. Das Bloggen macht mir sehr viel Spass und ich stecke sehr viel Zeit und Herz in meinen Blog. Nebst dem Bloggen, bin ich Mutter und Haus-Managerin und schaue das alles rund läuft, sowie bin ich seit 13 Jahren glücklich verheiratet. Wir lieben es sehr, als Familie zu reisen, also Du findest auch viele Travel Berichte auf meinem Blog, auch Tipps mit Kids, da wir finden, auch mit Kindern kann man tolle Ferien machen.


Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.