Basteln, handwerken und dekorieren Familienaktivitäten Familienleben

Sicherheit und Fahrfreude: Velo checken, warten und flicken

Velo und Bike warten reparieren flicken fahren
Die Velo-Saison hat angefangen. Sind unsere Bikes bereit für die erste Fahrt?

Ein gewartetes Velo ist ein sicheres Velo

Mit den steigenden Temperaturen im Frühling holen viele Familien ihre Velos wieder hervor und schwingen sich gemeinsam auf den Sattel. Velofahren macht Spass – insbesondere Kindern. Auch wir haben unsere Velos aus dem Winterschlaf geweckt und freuen uns auf eine ausgiebige Velosaison. Dieses Jahr ist das Thema Velofahren bei uns ohnehin sehr aktuell, denn: Unsere Jungs absolvieren diesen Frühsommer beide die Veloprüfung im Quartier. Um die ganze Saison über Freude am Velo zu haben und die Anforderungen der Veloprüfung zu erfüllen, ist es wichtig, dass das Velo kontrolliert, gewartet und gereinigt ist. Damit fährt die ganze Familie nicht nur angenehmer, sondern vor allem sicherer!

Velo und Bike warten reparieren flicken fahren
Der „M-Check“: Ein gründlicher Blick von unten nach oben und grad nochmals von unten nach oben!

Selbst ist der Mann / die Frau

Um unsere Velos für die diesjährige Saison fit zu machen, haben wir uns entschieden, mit unseren Jungs zusammen einen Workshop bei der neu eröffneten Veloklinik bei uns um die Ecke zu besuchen. Die meisten technischen Probleme an Velos können nämlich – gewusst wie – von jedem selber behoben werden können, auch von Kindern.

Mit Kopf, Herz und Hand

Sag es mir, und ich werde es vergessen.
Zeig es mir, und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun, und ich werde es verstehen.
 Konfuzius

Selber Hand anlegen, putzen oder flicken, ist teil unseres Familien-Wertesystems, nicht nur in Sachen Velos. Dieser Ansatz hilft insbesondere Kindern zu verstehen, wie die Dinge funktionieren. Dieses Verständnis schafft nicht nur einen direkteren, verantwortungsvolleren Bezug zu ihren Sachen, sondern hilft nicht zuletzt der ganzen Familie auch Kosten zu sparen.

Velo-Check vor der ersten Fahrt

Als erstes haben wir uns an den sogenannten „M-Check“ gemacht, dem grundsätzlichen Sicherheitscheck vor der ersten Fahrt. Dabei haben wir das Velo von der Fixierung der Räder an den Achsen über den Sattel und die Pedalen bis zur Lenkstange und den Bremsen rauf und runter in Form eines „M“ kontrolliert und auf folgendes geachtet:

  • Ist das Vorderrad gut an der Achse fixiert und wackelt es nicht? Nötigenfalls muss man es anziehen. Stimmt die Laufrichtung des Reifens? Kleine Pfeil auf der Reifenflanke geben diesbezüglich Auskunft.
  • Wie sieht es mit dem Reifendruck aus? Mindest- und Maximalluftdruck sind ebenfalls auf der Reifenflanke eingeprägt. Das Fahren mit einem zu niedrigen Reifendruck ist nicht nur anstrengender, sondern auch gefährlicher, weil die Stabilität in Schräglagen schlechter ist.
  • Stimmt die Sattelhöhe – insbesondere bei laufend wachsenden Kindern? Ein zu tiefer Sattel verhindert ein angenehmes und sicheres Fahren. Die Sattelschrauben müssen unbedingt geprüft und allenfalls angezogen werden. Ein ungewolltes Absacken oder Verdrehen des Sattels während der Fahrt ist sehr gefährlich.
  • Sind die Pedalen gut fixiert? Lassen sie sich ohne Widerstand drehen?
  • Ist die Lenkstange fest fixiert und gerade ausgerichtet? Je nach dem muss man sie justieren und, wenn nötig, die Schrauben nachziehen. Sind auch alle Schalter und Hebel an der Lenkstange fest verschraubt?
  • Bei den Bremsen muss man darauf achten, dass die Bremsbeläge nicht zu stark abgenutzt sind und bereits auf Metall bremsen. Beim Anziehen der Bremsen sollten bei einer Vollbremsung die Hebel nicht schier bis zur Lenkstange gezogen werden müssen. Die Sensibilität der Bremsen muss so justiert werden, dass einerseits ein gutes Halten sowie ebenso eine Vollbremsung möglich sind.
  • Die Gänge sollten gut rein rutschen. Dafür hebt man das Hinterrad an, dreht an den Pedalen und geht langsam durch die Gangschaltung. Jeder Gang sollte ohne unangenehme Geräusche oder Stocken reinrutschen. Wenn nicht, justiert man den Umwerfer an der Schraube.

Die Checkliste mag lang wirken, doch ausgerüstet mit dem richtigen Werkzeug kann man den „M-Check“ verhältnismässig rasch durchführen. Erst recht, wenn man mit der Zeit ein gutes Auge dafür entwickelt und immer mehr Übung bekommt. Die in eine Sicherheitskkontrolle investierte Zeit lohnt sich auf jeden Fall – zugunsten eines angenehmen und vor allem sicheren Fahrens!

Verantwortung übernehmen für die eigene Sicherheit

Unser erster professioneller Velo-Check hat natürlich etwas länger gedauert, weil sich unser Coach sehr viel Zeit genommen hat, uns alles genau zu zeigen und zu erklären. Nicht nur für die Jungs war es ziemlich anstrengend, alles zu verstehen und umzusetzen – auch mir sind bei diesem Workshop ein paar neue Lichter aufgegangen! Ich muss ehrlich gestehen, dass ich in Bezug auf Sicherheitschecks in den letzten Jahren nachlässig war und einfach auf mein Velo gestiegen bin, ohne auf die wichtigsten Sicherheitsfaktoren zu achten. Das war nicht gut und soll sich nun ändern – schliesslich erwarte ich von unseren Jungs, dass sie – dort, wo es halbwegs möglich ist – Verantwortung übernehmen für ein sicheres Velofahren.

Velo und Bike warten reparieren flicken fahren
Kurze Pause…

Bevor wir zum zweiten Teil der Schulung übergingen, also zum Flicken und zum Putzen, brauchten wir eine kurze Verschnaufpause und vor allem eine Ladung Energie. Was könnte besser zu uns Sportskanonen passen als der Ovomaltine High Protein Drink? Eiweiss unterstützt schliesslich den Aufbau und den Erhalt der Muskelmasse 🙂

Velo-Schlauch reparieren?

Zum Inhalt des besuchten Light-Workshops gehört das Erlernen einer Reifenreparatur dazu. Ganz ehrlich? Davor hatte ich am meisten Respekt. Denn ich habe mein ganzes Leben lang keinen Reifen gewechselt, geschweige denn selber repariert. Ich war mir auch sicher, dass es die Jungs nicht schaffen würden…

Doch weit gefehlt! Eine Reifenreparatur ist zwar für Jungs im Alter von unseren Kindern noch etwas anstrengend, aber durchaus machbar. Auf jeden Fall haben sie (und übrigens auch ich!) sehr gut verstanden, wie sie ausgeführt wird und werden eine solche bei Bedarf – allenfalls mit etwas kraftvoller Unterstützung eines Erwachsenen oder älteren Freundes – bestimmt selber ausführen können. Wer weiss, zum Beispiel auf einer nächsten Velotour mit der Pfadi…

So geht das!

  1. Schnellspanner lösen, Rad abnehmen. Anschliessend das Bremskabel aushängen. Allenfalls am Ventil etwas Luft ablassen, um besser arbeiten zu können.
  2. Mit Reifenhebern den Reifen einseitig von der Felge heben, bis der Reifen auf der einen Seite ganz aus der Felge springt.
  3. Ventilschraube lösen und den Schlauch zwischen Fahrradreifen und Felge herausziehen.
  4. Schlauch pumpen, Loch suchen und mit Flickzeug reparieren.
  5. Reifen innen und aussen nach weiteren Dornen, Nägeln Scherben absuchen.
  6. Ventil einstecken.
  7. Den Schlauch zurück in den Reifen bzw. Pneu in die Felge legen.
  8. Rad wieder montieren

Das nachfolgende Video zeigt den Vorgang auf:

Frühlings-Putz auch am Velo

Zum Schluss haben wir unsere Velos noch geputzt. Daraus muss man keine Riesengeschichte machen. Wenn man folgendermassen vorgeht, geht das Putzen blitzschnell:

  • Velo mit Seifenwasser einsprühen,
  • etwas einwirken lassen,
  • Rahmen und Felgen mit einem Lumpen sauber wischen.

Erfahrung fürs Leben

Ob man den Sicherheits-Check, die Wartung und die Reinigung selber macht oder lieber dem Fachmann überlässt, sei jedem selber überlassen. Uns hat der Workshop-Besuch sehr viel gebracht. Die dabei gemachten Erfahrungen können wir aus folgenden Gründen wärmstens empfehlen:

  • In erster Linie lernen Kinder, wie sie sich um ihr Fahrrad kümmern können.
  • Dabei entwickeln sie ihre Feinmotorik weiter.
  • Sie verstehen, wie ein Fahrrad funktioniert und erkennen den Zusammenhang von Ursache und Wirkung.
  • Sie begreifen das Fahrrad als Verkehrsmittel und nicht als Spielgerät.

Die Veloklinik arbeitet übrigens mit der Stadt Zürich zusammen und bietet auch spezielle Ferienkurse für Kinder an!

Velo und Bike warten reparieren flicken fahren
High Five – High Protein!

Einer Velotour steht nichts mehr im Wege

Ein gut gewartetes Fahrrad hält nicht nur länger, sondern lässt sich auch angenehmer fahren. Was wir natürlich sofort bewiesen haben wollten!

Velo und Bike warten reparieren flicken fahren
Unsere Lieblingstour: Der Limmat entlang zum Kloster Fahr

Sicheres und vergnügliches Velofahren

Trotz sauberem und frisch gewartetem Velo: Zum sicheren und vergnüglichen Velofahren gehört genau so dazu, dass uns Eltern bewusst ist, dass wir eine wichtige Vorbildfunktion haben. Deshalb tragen auch wir immer einen Velohelm, fahren mit unseren Jungs wenn immer möglich gut bekannte, altersgerechte Strecken, meiden Hauptverkehrsachsen ohne Veloweg und machen uns stets so sichtbar wie möglich.

Ein paar wichtige Beiträge, die wir zum Thema „Sicheres Velofahren“ bereits publiziert haben, fassen wir für euch nachfolgend zusammen:

Velo und Bike warten reparieren flicken fahren
Let’s go!
Sind eure Velos frühlingsfit? Welche Wartungs- und Reparaturarbeiten am Velo macht ihr selber, welche ein Fachmann? Inwieweit sind eure Kinder auch schon involviert?

Im nachfolgenden Video könnt ihr sehen, was der Workshop bei der Veloklinik alles beinhaltet:

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Dann teilt, kommentiert oder liked ihn auch auf Facebook. Damit unterstützt ihr unsere Arbeit sehr. Ihr könnt den Beitrag auch auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Als Ovo Friends berichten wir gemeinsam mit Ovomaltine in regelmässigen Abständen über unser aktives Familienleben voller Bewegung, Energie und Lebenslust! Dieser Beitrag ist gesponsert und durch Produktplatzierung unterstützt. Mehr zu den vorgestellten Produkten erfährt ihr auf der Ovomaltine-Webseite. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Veloklinik – der offerierte Workshop war ein tolles Erlebnis!

Unsere bereits publizierten Ovomaltine-Beiträge findet ihr hier:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.