Ausflüge in der Schweiz Ferien und Reisen in der Schweiz Unterwegs als Familie

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Gestern waren wir zum dritten und letzen Mal mit der Ticino Discovery Card unterwegs. Und zwar haben wir uns entschieden, für einmal mit dem Schiff auf dem Luganersee etwas zu unternehmen.

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Von Lugano aus haben wir an lauschigen Grotti mit Anlegestelle vorbei schliesslich Kurs Richtung Gandria genommen, ein malerischer Ort am steilen Hang des Monte Brè.

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Von Gandria aus haben wir unsere kleine Wanderung entlang des wunderschönen Olivenwegs in Angriff genommen. Dieser 7 km lange Weg schlängelt sich zwischen Gandria und Castagnola durch Wälder und Olivenhaine und immer schön dem See entlang!

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Nicht nur Olivenbäume säumen diesen romantischen Weg, sondern zahlreiche andere mediterrane Pflanzen wie Feigenbäume, Kaktusfeigen oder Oleander!

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria
Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria
Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Wir sind schliesslich nicht nur bis nach Castagnola spaziert, sondern gleich bis zum Parco Ciani in Lugano, wo wir uns bei einem feinen Glacé erfrischt haben!

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria
Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Und wie jeden Tag erholten und erfrischten wir uns auch gestern zum Abschluss des Tages im Pool des Hotel Cadro Panoramica – der Grosse übte seinen 5’000sten Köpfler, …

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

während der Kleine endlich den Mut fand, etwas länger die Luft anzuhalten und unter Wasser zu schauen!

Schiff ahoi: von Lugano nach Gandria

Kennt Ihr Gandria? Und den Olivenweg?

Lest auch die weiteren Beiträge unserer Sommerferien-Serie im Tessin:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

8 Kommentare

  • Nicole B.
    4. August 2012 at 10:25

    Jö, das Tauchbildli vom Kleinen erinnert mich grad‘ an Nando. Er liebt es derzeit, im Zürichsee zu tauchen und nach Fischen zu suchen. Er bleibt immer nur ganz kurz unten, aber dennoch blicke ich immer ganz gebannt auf ihn, bis er endlich wieder auftaucht. Irgendwie scheine ich da Ängste zu haben….
    Mmmh, und ich habe gerade Lust auf Oliven bekommen…. 😉

  • Rahel
    4. August 2012 at 11:29

    Hallo rita! Vielen dank für Euere tollen Ferienberichte!
    Was wir verteilt über jahrelange Tessinferien erlebt haben, packt ihr in eine Woche

  • Rahel
    4. August 2012 at 16:32

    Es sollte noch weitergehen 😉
    Wir sind jetzt auch angekommen und winken euch rüber.
    Glg und genießt Euere Ferien noch! Rahel

  • Rita Angelone
    4. August 2012 at 18:01

    @Nicole B.: ich bin genau so – ich lasse die beiden keine Sekunde aus den Augen, wenn sie im Wasser sind. Ist mir egal, ob das ängstlich ist oder was auch immer. Ich habe Angst, dass ihnen etwas passieren könnte, ja, das gebe ich zu, aber sie merken davon nichts. Sie haben so Freude am Wasser und ich lasse sie geniessen (und passe auf)!
    Und ja, ein Olivenapéröli ist immer noch ausstehend – I know! 🙂

  • Rita Angelone
    4. August 2012 at 18:04

    @Rahel: weisst du, mit dieser Discovery Card wird man eben ein bisschen „gezwungen“, aktiv zu sein. Doch nach 3 Tagen Programm haben wir heute den zweiten Lazy Day eingeschaltet! Herzliche Grüsse zu Euch rüber und geniesst es auch!!!!

  • Ta
    4. August 2012 at 22:21

    Vor meiner/unsrer nächsten Tessinreise, werde ich mir eure spannenden Berichte auf jeden Fall nochmals durch lesen. Diesen Olivenweg würde ich am liebsten gleich morgen machen.

  • Rita Angelone
    5. August 2012 at 09:36

    @Tanja: oh ja, macht ihn unbedingt!

  • Heike
    17. August 2012 at 11:51

    Hi,
    was mich interessieren würde – aber aus dem Blog nicht hervorgeht – ist, ob ihr die Aktionen/Übernachtungen/Eintrittskarten gesponsert bekommt oder selbst bezahlt…
    Liebe Grüße…

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.