Familienküche Familienrezepte Pizza, Wähen & Flammkuchen

Pizza mit Spargeln und Mortadella

Einheimische Spargeln sind die besten!

Schweizer Spargeln und italienische Küche

Bevor die Spargelzeit Ende Juni zu Ende geht, wollen wir die Delikatesse noch so oft wie möglich geniessen! Wie ihr wisst, probieren wir immer wieder gerne Neues aus. Zum Beispiel eine eine einfach und schnell zubereitete Pizza mit Schweizer Spargeln und italienischer Mortadella – eine wunderbare, gesunde und schmackhafte italo-schweizerische Kombination. Diese Pizza ist super familienfreundlich und passt zudem perfekt in die Cucina Angelone!

Einheimische Spargeln schmecken am besten

Wir warten jedes Jahr stets auf „unsere“ einheimischen Spargeln und beziehen sie vom Spargelhof in Rafz. Diese werden mit viel Sorgfalt im Feld von Hand geschnitten, dann gewaschen und für den Verkauf bereit gestellt. Vor ein paar Jahren haben wir mit den Kindern sogar selber Spargeln gestochen:

Spargeln – einfache und schnelle Zubereitung

Grüne Spargeln sind einfach und schnell zubereitet. Beim Rüsten muss man nur den unteren Drittel leicht schälen. Will man sie klassisch geniessen, kocht mach sie kurz mit etwas Salz, Zucker und Butter im Wasser und geniesst sie mit einer Sauce. Spargeln können aber auch einfach und schnell roh in einer Pfanne mit etwas Olivenöl gebraten, im Backofen gebacken oder auf dem Grill grilliert werden.

Der Frische-Tipp für Spargeln

Übrigens: Damit Spargeln nach dem Kauf lange frisch bleiben, schlägt man sie am besten in ein feuchtes Tuch ein. Dabei sollte der Kopf der Spargelstangen nicht zugedeckt werden. So eingepackt, legt man sie dann in das Gemüsefach des Kühlschranks.

Das Rezept für die Spargel-Pizza haben wir bei Betty Bossi entdeckt und leicht auf unsere Bedürfnisse angepasst:

Pizza mit Spargeln und Mortadella

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: einfach, saisonal

Zutaten

  • 800 Gramm grüne Spargeln, unteres Drittel geschält
  • 1 TL fein gehackter Rosmarin
  • etwas Pfeffer
  • 2 ausgewallte Pizzateige
  • wenig Olivenöl
  • 300 Gramm Mozzarella, in rund 5mm dicken Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 Gramm Mortadella, in rund 1 cm breiten Streifen geschnitten
  • 3 EL geriebener Parmesan

Anleitungen

  • Die Spargelspitzen schräg abschneiden, dickere Spargeln längs halbieren, Rest in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Rosmarin daruntermischen, würzen.
  • Teige auf mit Backpapier belegten Blechen legen, mit Öl bestreichen, mit einer Gabel einstechen.
  • Mozzarella, dann Spargeln darauf verteilen. Mit Öl beträufeln, Mortadella darauf verteilen, Parmesan darüberstreuen.
  • Ungefähr 30 Minunten auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens backen.

Die Pizza schmeckt auch Kindern sehr gut. Auch Liebhaber von „pizza bianca“, also von Pizza ohne Sugo, werden diese Variante bestimmt lieben!

Familienfreundlich: Pizza mit Spargeln und Mortadella
Mögt ihr Spargeln auch so sehr? Wie gefällt euch diese Pizza-Variante?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt das Rezept auch auf Pinterest pinnen und es zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Spargeln auf der Pizza sind eine besondere Zugabe. Insbesondere, wenn sie mit viel frischer Mozzarella und schmackhafter Mortadella kombiniert werden. Auch Spargel kritische Kinder werden diese saisonale Pizza lieben.

Nachfolgend findet ihr weitere tolle Rezepte mit Spargeln:

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Recipe Rating




    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.