Familienleben Spiel und Sport

Perfekt für Körper und Geist: Tischtennis hat immer Hochsaison

Für Schülerinnen und Schüler der Stadt Zürich beginnt jeweils im Herbst die Schüeli-Zeit! Den Anfang macht jeweils das Unihockey-Schüeli, später folgen das Fussball-, das Handball- und dann das Tischtennis-Schüeli. Die besten Teams – oder beim Tischtennis die besten Spieler – der jeweiligen Kategorien qualifizieren sich für das Finalturnier.

Nachdem an der Schule unserer Buben seit Monaten das Tischtennis-Fieber ausgebrochen ist und in den Pausen alle nur noch Ping Pong spielen, wollten unsere Kinder zusammen mit ihren Schulkameraden nun auch am Tischtennis-Schüeli teilnehmen.

Tischtennis wurde erstmals Ende des 19. Jahrhunderts in England gespielt und hiess „Ping Pong“.

In China ist der Sport bereits vor vielen Jahren zum Volkssport Nr. 1 avanciert. In der Schweiz ist das Interesse für diese Sportart relativ gering. Dabei weist Tischtennisspielen sehr viele positive Aspekte auf: Eine Studie der Sporthochschule Köln hat ergeben, dass Jugendliche, die regelmässig Tischtennis spielen, bessere Schulnoten haben als andere Sportler und Nichtsportler. Der Grund: Tischtennis ist eine „kreativ und intellektuell herausfordernde Sportart“.

Tischtennisspielen fördert zudem die Beweglichkeit, trainiert Konzentrations- und Reaktionsvermögen sowie verschiedene koordinative Fähigkeiten. So schult es beispielsweise die Hand-Augen-Koordination, da man den Ball schlägt, ohne auf den Schläger zu schauen.

Tischtennis ist für alle geeignet, der Einstieg ist leicht, es braucht keine grossen Investitionen in die Ausrüstung und es kann kann überall gespielt werden – in der Badi, in der Schule oder in einer Halle. Im Gegensatz zum Handball oder Fussball zum Beispiel kommt es beim Tischtennis nicht auf Grösse oder Kraft an, sondern auf die richtige Technik. Und last but not least: der Spassfaktor ist sehr hoch!

Unser Kleiner hat sich übrigens prompt fürs Finalturnier im Mai qualifiziert – und der Grosse wird in den Sportferien ein Tischtennis-Ferienkurs besuchen. Für Nachwuchs ist also schon mal ein bisschen vorgespurt!

Spielen eure Kinder auch Tischtennis?

Zum Stöbern: Folgende Sportarten haben unsere Buben bereits ausprobiert:

Weitere Beiträge passend zum Thema:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

2 Kommentare

  • Fabienne
    29. Januar 2017 at 08:27

    Pingpong spielen wir den ganzen Sommer! Wenn mein Kleiner gegen die Urgrossmutter spielt, die Väter gegeneinander, die Schwestern sich messen, kurz ich verbinde Pingpong mit einigen der schönsten Familienerlebnissen

  • Karin
    30. Januar 2017 at 10:03

    Mein Sohn spielt auch so gerne Tischtennis. Es ist halt wirklich ein tolles Spiel!
    Übrigens, du muss unbedingt mal mit den Kids den Skills Park in Winterthur besuchen. Wir waren letzten Freitag dort. Es hat viele Trampoline, Schanzen für BMX und Skaters, ein Fussballplatz, usw. 😉

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.