Basteln, handwerken und dekorieren

Ostern mit Kindern: Bunte Eier für eine fröhliche Osterfeier

Verträumte Blumenkinder

Das Färben von Eiern zu Ostern ist eine alte, weitverbreitete Tradition. Die Kunst, Ostereier fantasievoll zu bemalen, wurde vor allem in den östlichen Teilen Europas gepflegt. Unterdessen wird überall gefärbt und bemalt und die Eier werden am Schluss entweder an einen Osterstrauss gehängt oder in ein Osterkörbchen gelegt. Um ausgeblasene oder hartgekochte Eier zu dekorieren, gibt es viele verschiedene Techniken – wir haben dieses Wochenende ein paar neue, einfache und blitzschnelle Varianten ausprobiert! Die Inspirationen dazu haben wir auf dem Vimeo-Kanal von Westwing bzw. im Westwing-Magazin gefunden.

Als Ersatz für frische oder getrocknete Blumen, die wir zu einem Kränzchen hätten binden können, haben wir ein hübsches weisses Band sowie Resten von Deko-Blümchen aus Glas aus unserer Bastelkiste hervorgekramt und daraus genauso schöne Blumenkränze für unsere Ostereier-Mädchen gemacht. Mit einem wasserfesten schwarzen Stift hat dann unser Kleiner den Blumenkindern ihr ganz individuelles Aussehen verleiht!

Spätestens zu Ostern werden die Blumenkinder erwachen

Um die zweite Inspiration umzusetzen, haben wir weisse Eier gewählt:

Eggs in Black & White

Wiederum haben wir uns eines wasserfesten, allerdings etwas dünneren Stifts bedient und die Eier mit einfachen Mustern verziert.

Das Bemalen geht auch für kleinere Kinder ganz gut, weil die wasserfeste Farbe nicht verschmiert und weil – egal, was man auf die Eier kritzelt – in Black & White einfach alles sehr schön aussieht!

Schwarz-Weiss-Kunst am Ei: schlicht, schön und … très chic

Die dritte Inspiration habe ich alleine umgesetzt, weil es für das Marmorieren von Eiern mit Nagellackfarbe etwas Ruhe und Konzentration braucht:

Marmorierte Ostereier

In eine Schüssel mit lauwarmem Wasser tröpfelt man etwas Nagellack und verteilt die Farbe ganz vorsichtig mit einem Holzspiess. Anschliessend marmoriert man darin das Ei – die Nagellackfarbe legt sich wie ein Film über das Ei! Achtung: Für diese Arbeit nimmt man am besten eine alte Schüssel oder eine alte Pfanne, die man immer wieder fürs Basteln verwenden kann. Auch muss man unbedingt Gummihandschuhe anziehen!

Das Resultat ist ganz speziell!

Welche der drei Inspirationen gefällt euch am besten?

Nachfolgend haben wir euch alle Methoden aufgeführt, nach denen wir in den letzten Jahren unsere Ostereier bemalt und gefärbt haben:

Färben mit Seidenpapier

Man nimmt Seidenpapier in verschiedenen Farben, zerreisst es in nicht allzu kleine Stücke und legt es bereit. Die einzelnen Seidenpapierstücke zieht man kurz durch Wasser und legt sie auf das Ei. Ist das Ei vollständig mit verschiedenfarbigen Seidenpapierstücken belegt, legt man es zum Trocknen zur Seite. Sobald das Seidenpapier vollständig trocken ist, kann man das Seidenpapier vorsichtig vom Ei ablösen. Zurück bleibt die ausgetretene Farbe aus den verschiedenen Seidenpapierstücken.

Bemalen mit Wasserfarbe

Färben mit Eierfarben

Färben mit der Gümmeli-Technik

Vor dem Färben mit Eierfarben wickelt man Gummibänder um das Ei. An den Stellen, an denen die Gummibänder am Ei haften, bleibt dieses weiss, während der Rest der Eischale die gewünschte Farbe annimmt.

Minions-Ostereier

Blau-gelb gefärbte Eier kann man einfach und schnell zu witzigen Minions verwandeln!

Mit Schablonen malen

Mit Wikki Stix verzieren

Marmorieren von innen

Wie man für die Ostereier tolle Osternestchen aus Zeitungspapier selber basteln kann, könnt ihr im nachfolgenden Beitrag lesen:

Weitere allgemeine Bastel- und Deko-Tipps findet ihr in unserer Rubrik Basteln und Dekorieren oder auf flickr!

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Westwing Home and Living entstanden.

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.