Familienleben Kolumne Medienkompetenz

Self-Checkout – Nomen est omen

Self-Checkout - Nomen est omen

Self-Checkout – technische Errungenschaft?

Vielleicht mögt ihr euch erinnern: Anfang Jahr habe ich euch berichtet, dass ein Grossverteiler in unserem Quartier Self-Scanning mit dem Handy einführen wollte. Leider funktionierte diese neue technische Errungenschaft in der Filiale nicht. Diese befindet sich – Ironie des Schicksals – im Untergeschoss, in einem Mobilnetz-Funkloch. Somit klappte an der Kasse der Abgleich zwischen Handy und Kassenterminal nicht. Nun versucht sie es mit Self-Checkout.

Digitalisierung schreitet voran

Nun ja – der Grossverteiler hat nicht aufgegeben und vor ein paar Wochen mit einem anderen Schritt Richtung digitalisierte Gesellschaft überrascht: Im Laden hat es nun Self-Checkout Stationen, an denen man die gewünschten Artikel selbst einscannen, direkt einpacken und bezahlen kann. Es scheint kein Entrinnen zu geben. Ob bei der Post, Bank, im öffentlichen Verkehr oder in Läden – die Digitalisierung schreitet in grossen Schritten voran und wir müssen nolens volens mithalten. Auch die ältere Generation.

Arbeitsplätze verschwinden

Nachdem meine Mutter bereits den Umgang mit Bankkarte und Geldautomat erlernen musste, weil die Bankfiliale im Quartier aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen wurde, hat sie während der Corona-Zeit auch gelernt, mit Handy und Tablet in Verbindung mit der Aussenwelt zu bleiben. Nun zeige ich ihr halt auch noch, wie man im Laden elektronisch auscheckt, damit sie gewappnet ist, wenn die Kassen – zusammen mit den Arbeitsplätzen – gänzlich verschwinden werden. Ist ja im Vergleich zu dem, was sie in den letzten Monaten bereits alles lernen musste, zum Glück nur noch ein Klacks.

Die Alten oder die Jungen – wer hat mehr Mühe?

Ich mache mir deshalb unterdessen auch keine grossen Sorgen mehr, ob die ältere Generation die Umstellung auf die Digitalisierung packt, denn das wird sie. Senioren sind tough und cleverer, als man denken mag. Sondern ich überlege mir nun vielmehr, welche Folgen die volle Ladung an Digitalisierung für die jüngere Generation haben und wie sie mit dieser Entwicklung umgehen wird.

immer mittwochs im Tagblatt der Stadt Zürich

Welche Folgen wird die Digitalisierung auf unsere Kinder haben? Auf ihre Welt?

Nachfolgend findet ihr weitere spannende Beiträge passend zum Thema Digitalisierung und Medienkompetenz:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.