Familienleben Kolumne

Neujahrsvorsatz: Glücksmomente als Familie sammeln

Glücksmomente sammeln

Schönes Familienritual: Vorsätze und Wünsche ans Neue Jahr festhalten

Familientradition: Vorsätze und Wünsche festhalten

Vor ein paar Jahren hatten wir damit angefangen, an Silvester eine schöne, kleine Schachtel mit bunten Zettelchen zu füllen, auf die wir unsere Vorsätze und Wünsche fürs nächste Jahr festhielten. Während wir Eltern Dinge wie „Ich will mir mehr Zeit für mich nehmen“ oder „Ich wünsche mir Gesundheit für uns alle“notierten, zeichneten unsere Jungs, die damals noch nicht gut schreiben konnten, viele Herzchen und noch mehr Kussmunde auf die Zetteli oder aber auch riesige Geschenkpakete, Autöli und Tschuttibälle.

Witzig: Gemeinsames Fazit ziehen

Vorsätze und Wünsche voneinander zu trennen, fiel uns allen gleichermassen schwer. Doch am Ende des Jahres war es egal, ob wir einen Vorsatz- oder einen Wunschzettel in den Händen hielten und laut vorlasen, was darauf stand. Es war immer lustig, miteinander Revue passieren zu lassen, welche Vorsätze umgesetzt wurden oder welche Wünsche sich erfüllt hatten.

Die Erschütterungen, die unser Leben in den letzten zwei Jahren mit sich brachte, liessen uns diesen schönen Familienbrauch allerdings vergessen. Welche Vorsätze hätten wir auch fassen wollen in jener schweren Zeit? Welchen anderen Wunsch hätten wir überhaupt gehabt als nur diesen einen in Sachen Gesundheit, den wir seit Jahren immer wieder frisch notierten und aufs Neue in die Schachtel legten, im Irrglauben, dass er sich – wenn nur genug Male formuliert – auch für immer und ewig erfüllen würde?

Glücksmomente sammeln

Unser Neujahrsvorsatz für 2019: Ganz bewusst Glücksmomente als Familie sammeln (Bild: mit Strich & Faden)

Neujahrsvorsatz: Glücksmomente als Familie sammeln

Für 2019 lassen wir diesen Familienbrauch wieder aufleben, allerdings in einer angepassten Form. Künftig werden wir nach Glücksmomenten im Alltag Ausschau halten und diese in unserer Box sammeln. Egal, was das Leben mit uns vorhat – selbst in den dunkelsten Tagen werden wir, müssen wir ganz bewusst nach dem Glück suchen. Denn auch viele noch so kleine oder kurzlebige Glücksmomente werden am Ende des Jahres hoffentlich ein schönes, grosses Ganzes ergeben.

Auch euch wünschen wir, liebe „Die Angelones“-LeserInnen, ein 2019 mit ganz, ganz vielen kleinen und grossen Glücksmomenten!

Was habt ihr euch für 2019 vorgenommen? Worauf möchtet ihr im nächsten Jahr ganz bewusst achten?

immer mittwochs im Tagblatt der Stadt Zürich

Weitere spannende und witzige Tipps und Tricks, um das Glück zu finden, findet ihr unter folgenden Links:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.