Ferien und Reisen im Ausland Unterwegs als Familie

München: Unser Family-Trip in Bayerns Hauptstadt (4. und letzter Teil)

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
In den Ferien die nächsten Ferien planen…!

Da am Dienstagmorgen das Wetter etwas regnerisch war, entschieden wir uns, etwas länger zu schlafen und das Frühstück in vollen Zügen zu geniessen. Erst dann gingen wir wieder ins Zentrum, um ein bisschen durch die Läden zu streifen und zu schauen, was es da alles so gibt. Wir sind zwar keine Shopping-Touristen, die sich im grenznahen Ausland möglichst günstig mit Ware eindecken wollen, aber manchmal passt das Timing und man braucht etwas, das man an einem regnerischen Tag grad so gut in einer fremden Stadt suchen kann.

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Die Grosse Isar

Man sagt, das Wetter in München sei sehr wechselhaft. Und so war es auch an diesem Tag: Plötzlich regnete es dann doch nicht wirklich und so verwarfen wir all unsere weiteren Shopping-Pläne und spazierten ein bisschen vom Zentrum weg, um die Isar zu sehen.

Die Isar ist Münchens Stadtfluss, der in den Alpen entspringt und über 14 Kilometer hinweg durch die Stadt verläuft. Die vielen Grünanlagen und Kiesbänke entlang der Isar laden zum Spazierengehen und Radfahren oder Grillen ein.

Vom Marienplatz kann man gut zu Fuss bis zum Isartor laufen – dem östlichen Stadttor der historischen Altstadt – und von da über die Ludwigsbrücke spazieren und die Isar gleich zwei Mal überqueren. Denn: An dieser Stelle wird der Fluss durch die Museumsinsel geteilt. Über den ersten Teil der Ludwigsbrücke überquert man die Grosse Isar und nach der Museumsinsel geht es über den zweiten Teil der Ludgwigsbrücke über die Kleine Isar weiter, wo sich ganz in der Nähe auch das Müllersche Volksbad befindet. Dieses älteste öffentliche Hallenbad Münchens wäre auch einen Besuch Wert gewesen, wenn unser Aufenthalt noch ein bisschen länger gedauert hätte.

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Die Kleine Isar und das Müllersche Volksbad

Statt ins Hallenbad sind wir wieder Richtung Marienplatz zurück, wo wir auf den „Alten Peter“ gestiegen sind.

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Bei schönem Wetter sieht man die Alpen

Die Peterskirche hinter dem Marienplatz ist die älteste Pfarrkirche Münchens. Rund 300 Treppenstufen führen auf die Aussichtsplattform auf der Turmspitze. Aus 91 Metern Höhe geniesst man eine der schönsten Ausblicke über München!

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Herrlicher Blick über die Dächer der Altstadt

Wie immer nach einer Pause in unserem Hotel sind wir dann abends wieder in den Ausgang – und weil es uns im Speiselokal Lenz so gut gefallen hatte, kehrten wir an diesem Abend erneut da ein.

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Wenn’s einfach zu gut ist, geht man eben zwei Mal hin

Auf dem Nachhauseweg genossen wir spätabends die ganz spezielle Stimmung eines verregneten Frühlingsfestes!

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Auch Regen hat seine schönen Seiten
München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt

Tja, und schon stand am nächsten Tag leider bereits wieder unsere Heimreise auf dem Programm… Doch bevor wir spätnachmittags den Zug Richtung Zürich nahmen, konnten wir in Ruhe mit dem Besuch der Münchner Residenz und der Schatzkammer noch einen letzten kulturellen Höhenflug geniessen!

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Das Antiquarium: Mit 66 Metern einer der längsten Renaissancesäle nördlich der Alpen

Die Münchner Residenz ist das grösste Innenstadtschloss Deutschlands und schlendert man von aussen an ihr vorbei, kann man sich niemals vorstellen, was sich drinnen für wunderbare Schätze verbergen.

Der Rundgang durch die Residenz brachte uns durch die Appartements, die Festsäle und die Hofkapellen der bayerischen Herrscher und vermittelte uns auf beeindruckende Art und Weise, wie diese damals wohnten und ihre Macht und ihr Reichtum präsentierten.

München: Unser Family-Trip mit dem Zug in Bayerns Hauptstadt
Wie eine Königin im Porzellankabinett

Zum Abschluss unserer Aufenthalts haben wir in der Schatzkammer noch die weltberühmte, heute über 1’200 Einzelstücke zählende Sammlung von Juwelen und Goldschmiedewerken, Email-, Kristall- und Elfenbeinarbeiten bestaunt!

Das war nun der vierte und letzte Teil unserer Ferien-Reportage. Alle Impressionen findet ihr in der nachfolgenden Bildstrecke:

Bavaria Boutique Hotel

Wart ihr auch schon in München? Was habt ihr unternommen? Was hat euch am besten gefallen?

Hier könnt ihr die ersten drei Teile unserer München-Reise lesen:

Weitere Reiseberichte, die wir in den letzten Jahren, publiziert haben, findet ihr hier:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Gaby
    30. April 2017 at 08:41

    Vielen Dank für deine Berichte. Wir haben vor, über Auffahrt nochmals (du weisst: Silvester 2015/16) nach München zu reisen. Im Winter haben wir uns gedacht, dass es sicher auch schön sein muss, wenn man in den Biergärten sitzen kann.
    Sehr gerne würde ich Dachau besuchen. Ich weiss aber nicht, ob ich den Mut dazu habe. Unsere Mädels wären jetzt im richtigen Alter dazu…..
    Aber da wir nur 2 Nächte dort verbringen, ist das Shopping bei den Girls wohl mal wieder im Vordergrund :-(.
    LG, Gaby

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.