Basteln, handwerken und dekorieren

Malen und Zeichnen – jedes Kind ein kleiner Künstler

Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
Muster, Muster, Muster…!

Ideen sind nur Ausgangspunkte. Um zu wissen, was man zeichnen will, muss man zu zeichnen anfangen.

Pablo Picasso

Wieviel Kreativität in einem Kind steckt, erkennt man manchmal an ganz kleinen Dingen. Kürzlich hat sich unser Grosser hingesetzt und wollte „Muster“ malen. Dieses kleine Kunstwerk ist dabei heraus gekommen. Ohne Vorgaben, ohne Zeitdruck. Das eine ergab das andere und wäre das Blatt grösser gewesen, er hätte einfach weiter gemacht.

Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
„Le sourire aux ailes flamboyantes“ – Joan Miro

Die Kraft, mit der ein Kind wird und wächst, ist es auch, die ihm die Hand führt bei seinem Kritzeln und Malen.

Lebéus

Kindern muss man das Malen und Zeichnen nicht beibringen, weil die bildnerische Gestaltung ebenso einem Entwicklungsprozess unterliegt wie andere Entwicklugsbereiche des Kindes auch. So, wie das Kind brabbelt und lallt, bevor es die ersten Wörter sprechen kann, so, wie es krabbelt, bevor es sicher auf zwei Beinen läuft, so differenziert sich auch die Bildsprache des Kindes nach eigenen Gesetzmässigkeiten.

Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
Ohne zu wissen, wer Miro ist und was Miro gemalt hat, entstand diese Zeichnung des Grossen.

Jeder Entwicklungsabschnitt wird dabei von jedem Kind auf individuelle Weise durchlebt, wobei sowohl ein längeres Verweilen in einer Phase als auch das Überspringen von Phasen völlig normal sind. Zeit- und Leistungsdruck führen zu keinerlei Verbesserungen, sondern behindern im Gegenteil das Kind bei der Entfaltung seiner Fähigkeiten.

Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
Der Kleine hat dann den Grossen kopiert.

Das einzig richtige Verhalten gegenüber einem Kind in der Malentwicklung ist also, ihm geeignete Malwerkzeuge zur Verfügung zu stellen, zu denen es immer freien Zugang hat. Kinder malen gerne in Gesellschaft, also kann man sich dazusetzen, auch etwas malen oder, wenn das Kind möchte, sich unterhalten. Nach Fertigstellung des Bildes ergibt sich ein interessanter Gesprächsanlass, denn die meisten Kinder sprechen gerne über ihre Werke. Es sollte selbstverständlich sein, dass jedes Bild ohne jegliche Kritik angenommen und bestaunt wird! Bei diesem Vorgehen ist sichergestellt, dass Kinder so lange wie möglich Freude am Gestalten haben und ihre Fähigkeiten sich voll entfalten können.

Quelle: www.knetfeder.de

Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
„Schlafende Häuser“ – Hundertwasser
Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
Keine Ahnung von Hundertwasser, doch malen kann man trotzdem wie er.
Malen und Zeichnen - jedes Kind ein kleiner Künstler
.. und der Kleine versuchte es auch…

Ich male die Dinge, wie ich sie denke, nicht wie ich sie sehe.

Pablo Picasso

Es ist verblüffend, was Kinder denken und wie sie es auf ihre Weise malen oder zeichnen! Und ganz im Sinne von Pablo Picasso stellen wir fest: 

Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem ist nur, wie man ein Künstler bleibt, wenn man grösser wird.

Wieviel und wie gerne zeichnen Eure Kinder? Wie war das bei Euch? Und: wann und weshalb ist die Freude am Zeichnen vielleicht irgendwann einmal eingeschlafen?

Weitere Beiträge passend zum Thema „Malen und Zeichnen mit Kindern“:

Weitere allgemeine Bastel- und Deko-Tipps findet Ihr in unserer Rubrik Basteln und Dekorieren!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Nicole
    9. Mai 2014 at 14:42

    Ich habe nie besonders gern und besonders gut gezeichnet – und die Kids auch nicht… Malen tun wir noch gern, möglichst grossflächig und sehr abstrakt. Ich überlege, die Kids im Sommer in ein Malatelier zu schicken, damit sie da etwas mehr machen.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.