Ausflüge in der Schweiz Ferien und Reisen in der Schweiz Unterwegs als Familie

Landesmuseum Zürich: Mit dem Koffer auf Entdeckungstour in die Vergangenheit

Das neue Landesmuseum (Bild: Wikipedia)

Vor ein paar Tagen haben wir zum allerersten Mal das Landesmuseum Zürich als Familie besucht!

Das Landesmuseum Zürich ist das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz. Es wurde 1898 eröffnet und ist seit Januar 2011 Teil des Schweizerischen Nationalmuseums (SNM). Diese Institution umfasst drei kulturgeschichtliche Museen und ein Sammlungszentrum.

Aufgrund zunehmender Platznot wurde das Landesmuseum Zürich in den letzten Jahren erweitert und im vergangenen August dann wieder eröffnet. Das Museum beherbergt die grösste kulturgeschichtliche Sammlung der Schweiz und präsentiert die Schweizer Geschichte von den Anfängen bis heute. Vielfältige Wechselausstellungen zu aktuellen Themen, die mehrmals im Jahr stattfinden, bieten zusätzliche Eindrücke.

Das Eintrittsticket kann man bereits von zu Hause aus online buchen. Ein neuer E-Guide führt durchs Museum. Der Führer mit Augmented-Reality-Elementen kann als App heruntergeladen oder vor Ort am Welcome Desk auf einem Gerät gemietet werden.

Neu gibt es einen kostenlosen Entdeckungskoffer für Familien, den wir vor unserem Museumsbesuch online reserviert haben. Der Aufhänger ist gut, denn: Was gibt es Schöneres, als mit einem Koffer zu verreisen und Neues zu entdecken? Der Koffer ist ausgestattet mit einer Lupe, einer Karte und einem Rätselheft mit diversen Aufgaben. Damit können Kinder und Familien das Museum auf eigene Faust erkunden.

Sehr spannend fanden wir die Dauerausstellung «Geschichte Schweiz», weil wir einiges darüber erfahren haben, warum die Schweiz zu dem wurde, was sie heute ist. Die Ausstellung mit rund 800 Objekten ist in die drei Teile «Migration», «Politik» und «Konfession & Wirtschaft» gegliedert und mit Highlights gespickt.

Museumsbesuche machen müde. Zum Glück gibts unter dem Namen Spitz – in Anlehnung an den Platzspitz – sowohl ein Bistro als auch ein Restaurant im Museum, wo es diverse feine Sachen für den kleinen oder aber grossen Hunger gibt!

Die neue Ausstellung „Archäologie Schweiz“ hat uns am besten gefallen: Die Hinterlassenschaften, Errungenschaften und Weltvorstellungen von Pfahlbauern, Kelten, Römer und Alamannen werden in der neuen Ausstellung auf interessante und eindrückliche Art und Weise gezeigt. Die Ausstellung präsentiert ausserdem die Domestizierung von Wildtieren und Pflanzen durch den Menschen auf dem Gebiet der heutigen Schweiz. Fru?he bildliche Darstellungen, Meisterwerke der ersten Goldschmiede, Jagdwerkzeug aus Stein, Holz und Tierknochen und Alltagsobjekte der Ur- und Fru?hgeschichte sind im Neubau des Landesmuseums in einer beeindruckenden Szenographie mit animierten Projektionen und interaktiven Forschungsstationen dargestellt.

Alleine der Gang durch das Gebäude des Landesmuseums ist eindrücklich: Der historische Altbau fügt sich spektakulär in den neuen skulpturalen Flügel des Neubaus ein, der im Sommer fertiggestellt worden ist.

Selten zuvor haben wir es so lange in einem Museum ausgehalten, deshalb werden wir das Landesmuseum bei einer nächsten passenden Gelegenheit auch sehr gerne wieder besuchen. Für Kinder und Familien wird laufend ein vielfältiges Programm geboten wie zum Beispiel spezielle Familienführungen, Basteln mit Kinder, Ateliers, Workshops, Kindertheater u.v.m.

Habt ihr das Landesmuseum Zürich schon besucht? Was hat euch am besten gefallen?

Nachfolgen findet ihr ein paar weitere Tipps von Museen, die wir bereits besucht haben:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.