Familienleben

Lady in Red: Die neue Laurastar ist immer am richtigen Ort

Die neue Laurastar: kompakt, leicht und handlich

Obwohl das Bügeleisen – nebst Geschirr, Besteck, Gläser, Pfannen, Wäsche und Staubsauger – zu den Basics einer Aussteuer gehört, hatte ich viele Jahre lang kein richtiges. Als ich von zu Hause auszog, reichte das Budget nicht für ein anständiges Teil. Später benötigte ich es auch nicht mehr wirklich, weil ich Kleidungsstrategien entwickelt hatte, die ohne grosses Bügeln auskamen und musste doch mal etwas professionell gebügelt werden, erlaubte es mir mein DINKY-Lifestyle, einen Bügelservice in Anspruch zu nehmen.

Doch so wie ich mit der Familiengründung nicht nur erstmals zu einer eigenen Nähmaschine kam, so wurde ich vor 4 Jahren – treue Leserinnen und Leser mögen sich daran erinnern – stolze Besitzerin eines anständigen Bügeleisens bzw. einer Laurastar!

Schönes Design, ergonomischer Griff

Vier Jahre später habe ich nun die Möglichkeit erhalten, die ganz neue Laurastar auszuprobieren, und zwar die Laurastar Lift, die erste transportierbare Dampfbügelstation, die zum 35. Jubiläum der Marke auch in den Schweizer Nationalfarben erhältlich ist.

Ultrafeiner und leistungsstarker Dampf

Genau der Punkt, den man ban bisher bei den Laurastar-Dampfbügelstationen vielleicht als eher negativ bewerten konnte, nämlich, dass sie ziemlich klobig und schwer seien und deshalb ungern in Betrieb gesetzt, geschweige denn transportiert würden, ist nun deutlich verbessert worden: Die Station ist neu sehr kompakt und viel leichter und kann sehr gut an ihrem Griff in die Nähe des Bügelbretts oder gar des Kleiderschranks getragen werden, um die Kleidungsstücke direkt vor Ort zu bügeln. Nach getaner Arbeit kann sie platzsparend an einem kleinen Ort wieder verstaut werden.

Äusserst wirkungsvoll: Kleidung vertikal aufdämpfen

Die Aufwärmphase dauert nur gerade drei Minuten und schon kann man mit dem Bügeln loslegen – auch das ein Punkt, den ich ganz besonders schätze, weil oft das Andämpfen eines Kleidungsstückes genau dann erfolgen sollte, wenn man es grad anziehen möchte. Die Dampfstation verfügt ausserdem über eine intuitive Funktion für die automatische Dampfabgabe, die entweder direkt über dem Bügelbrett erfolgen kann oder aber auch, wenn Kleidungsstücke am Bügel hängen. Nach zehn Minuten im Ruhezustand stellt die Station automatisch ab, was besonders für Mütter, die wie ich „Hansdampfe in allen Gassen“ sind und zu einer gewissen Vergesslichkeit neigen, sehr wichtig ist.

Kompakt aufbewahrt an einem kleinen Ort

Ich gehöre zwar nach wie vor nicht zur Sorte „Vielbüglerin“, da ich insbesondere aus der chronischen Zeitnot in den frühen Kinderjahren eine Tugend gemacht habe und in Sachen Textilien vieles so gewählt habe, dass es auch „ungebügelt“ durchgeht. Dennoch: Auch das Familienoberhaupt und ich haben Blusen und Hemden, T-Shirts mit speziellen Audrucken und Applikationen sowie Leinensachen, die wir gerne schön gebügelt tragen möchten. Je länger je mehr wider! Musste ich mich beim älteren Modell manchmal eben doch dazu aufraffen, die Station aus dem Schrank zu heben und fürs verhältnismässig kurze Bügeln zu installieren, so geht das mit der Laurastar Lift nun wirklich ruckzuck!

Mehr Infos zum getesteten Produkt findet Ihr auf der Webseite www.laurastar.ch, wo Ihr auch interessante Tipps und Videoanleitungen zum Bügeln von T-Shirts mit Aufdrucken, Kleidung mit Perlen und Pailletten, Leinen und vielen weiteren Spezialfällen findet.

Wie sieht Euer Bügelverhalten aus? Wie oft, wie gern, womit bügelt Ihr? Und kennt Ihr Laurastar schon?

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • pascale
    28. September 2015 at 08:22

    i ha scho meh wie 12jahr di glich laura… leider gohts würkli lang zum betriebsbereit sii und i bügle höchst selte mit dampf, ha au selte hemli

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.