Lesen und Lernen

Knoten und Knöpfe – Kinder lieben sie!

Vor einem halben Jahr hat der Grosse gelernt, seine Schuhe selber zu binden!

Seither hat sich das Knoten und Knüpfen zu einer seiner grossen Leidenschaften entwickelt.  Ausgerüstet mit dem Pfadi-Technik-Buch des Familienoberhaupts übt er sich liebend gerne in verschiedenen Knüpftechniken:

Die Knüpfleidenschaft kennt zur Zeit keine Grenzen…!

Und sah es bei uns früher oft so aus …

oder so …,

ist unsere Welt im Moment überall voller Knoten und Knöpfe!

Haben Eure Kinder zur Zeit auch grad einen Spleen? Welchen denn?

zum Thema passende Beiträge:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

15 Kommentare

  • sandra knecht
    26. Januar 2013 at 09:02

    mein sohn 11 j. und ich sind dem zpagetti-wahn verfallen…..alles wird be-und eingehäckelt ,ipadhüllen, blumentöpfli,schlampermäppli,taschen ect….. ;0)

  • Erika
    26. Januar 2013 at 09:02

    hahaha, so gut, die Phasen-Momentaufnahmen – meine Tochter (bald 7) ist im Moment im Scherenschnitt-Fieber… ganze Bäume mussten deswegen schon ihr Leben lassen… Und mein Kleiner (bald 5) schnipselt um die Wette und es sieht bei uns so aus wie auf einem deiner Bilder

  • Nadja W.
    26. Januar 2013 at 09:38

    mein bald 5 jähriger hat im Moment auch den „chönpfmach“ spleen 😀 einfach noch nicht sooo gut wie Deiner aber er macht schon recht ordentliche Knöpfe wo ich dann teilweise mühe habe diese wieder zu öffnen….. Er bindet jeden Dino den er in die Finger bekommt irgendwo fest oder er bindet mich an etwas fest oder oder oder 😉

  • Katharina
    26. Januar 2013 at 09:46

    Im Moment dient alles als Murmelbahn oder Baumaterial für Murmelbahn.

  • Bionic Hobbit
    26. Januar 2013 at 09:59

    Es ist Winter, und da ist mein Grosser im Kindsgi nicht den ganzen Tag draussen, sondern trägt sich jeden Tag in der Bastelecke ein, bringt dementsprechend Säcke voll Selbstgebasteltes nachhause. Leider noch immer vor allem mit der Klebstreifen-Technik, also fällt es dann entsprechend schnell auseinander. Ich muss es dann immer irgendwie diskret und taktvoll nach gewisser Zeit verschwinden lassen.

  • Ta
    26. Januar 2013 at 10:12

    Der grösste Splee meiner beiden Schätzen, nebst Kläberli aufkleben und malen beim Märli hören: Wie komm ich ums Aufräumen rum 😉

  • Nicole B.
    26. Januar 2013 at 12:21

    Ah, das Schuhe-Binden muss Nando auch endlich lernen. Er hatte bisher überhaupt keine Geduld dafür. Ich werde ihm mal diese Seite zeigen, dann wird er es auch lernen wollen, um auch noch weiter knüpfen zu können, da bin ich sicher.
    @Sandra Knecht: Der Sohn häkelt auch? Cool!

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:32

    @Sandra: das ist cool!

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:33

    @Erika: … Kinder und Phasen – irgendwie durchlaufen sie alle dieselben (ganz abgesehen davon, dass wir ja den gleichen Bub haben!) 🙂

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:35

    @Nadja W.: lustig …. und ja, unser Grosser hatte auch eine Phase, während welcher er am liebsten alle anbinden wollte. Nonna liess es sich amigs am besten gefallen und musste immer dran glauben.

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:36

    @Katharina: schon mal versucht, eine Murmelibahn aus WC-Papierrollen zu machen? Wir schon!

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:38

    @Bionic: … das hatten wir schon mal: Wie lässt man Dinge verschwinden, ohne dass es die Kinder merken? Und zwar nicht nur Bastelzeugs, sondern z.B. auch Mc-Donalds-Kartonschachteln eines Menüs, das man mal alleine zu Hause gespachtelt hat, während die Kinder irgendwo waren….

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:38

    @Ta: Die Kleberli-Zeit haben wir also auch intensivst mitgemacht!

  • Rita Angelone
    26. Januar 2013 at 17:39

    @Nicole: Ja, vielleicht motiviert ihn das Video. Der Grosse webt unterdessen wie wild und will auch stricken und häkeln…. Hilfe.

  • Andrea
    26. Januar 2013 at 22:24

    Also bei andrina kommen immer mal wieder alle Phasen wieder. An Weihnachten klebte und knotete sie eine Decke vor ihre zimmer Türe, ihren Trip trap entknote ich immer mal wieder damit sie ihn wieder neu dekorieren kann und wenn ich ihre bastelwerke verschwinden lasse holt sie sie wieder aus dem Müll. Sie ist nun 7 und mein Mann kommt schon jeweils von der Arbeit mit “ Abfall“ nach Hause und sagt „muggeli ich ha dänkt das chasch du guet bruche zum baschtle“. Sie knotet, schnippelt und bastelt und verkleidet sich, sie knotet sich sogar die taschentücher um den bauch damit sie sie immer dabei hat 🙂 , also ich bin gespannt wie lange diese phase dauert.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.