Basteln, handwerken und dekorieren Familienleben Spiel und Sport

Kindergeburtstag: Die Agenten-Mission Lux

Riesiger Ideen-Fundus: Das „Dangerous Book for Boys“

Unser Grosser wurde acht! Und zum Geburtstagsfest mit seinen Schulfreunden wünschte er sich, etwas „agentenmässiges“ zu unternehmen. So hat das Familienoberhaupt (und ich auch ein wenig…) die Mission Lux ins Leben gerufen!

Im Buch Dangerous Book for Boys haben wir viele Ideen gefunden, weitere haben wir noch gegoogelt oder uns selber ausgedacht.

Riesige Vorbereitung!

Die Buben sollten an diesem Nachmittag in die wichtigsten Tipps und Tricks für Agenten eingeführt werden. Dazu gehörte das Abgeben und Lesen von Fingerabdrücken, das Erbauen eines Periskops und das Erlernen des Umgangs mit diesem Spionage-Hilfsmittel, das Erstellen einer Chiffrierscheibe und das Schreiben und Lesen von Geheimsprachen sowie einen ersten Exkurs ins Morsen!

Auftakt zur Mission Lux

Vom Treffpunkt aus marschierten wir zum Auftakt der Mission zu unserer Agenten-Ausbildungsstätte.

Im Gemeinschaftszentrum Bachwiesen haben wir dafür den Werkraum gemietet, der optimale Bedingungen zum Basteln und Arbeiten bietet.

Ein Werkraum ist ein toller Austragungsort für Kindergeburtstage!

Als Erstes haben alle Kinder ihre Fingerabdrücke abgegeben (Material: einfaches Stempelkissen, vorbereitetes Arbeitsblatt) und dabei bestens beobachten und erkennen können, wie unterschiedlich diese sind.

Anschliessend haben sie sich alle ein eigenes Periskop gebaut (Material: Haushaltspapierrollen aus Karton mit 4 cm Durchmesser, je zwei runde Spiegel mit 4 cm Durchmesser aus dem Bastelladen, Leim oder Doppelklebeband, Farbe oder bunte Tapes).

In die Kartonröhre werden zwei runde Klappen ausgestüpferlt – je auf der gegenüberliegenden Seite – und auf die beiden Klappen werden die Spiegelchen mit Leim oder Doppelklebeband befestigt. Die beiden Klappen sollten in einem Winkel von 45 Grad in die Röhre hineingeklappt werden, damit der Spiegeleffekt optimal wirkt.

Die Röhren können mit bunten Tapes verschönert (und stabiler gemacht) werden.

Bei einem Spionage-Spiel konnten die Kinder dann die Eigenschaften eines Periskops gleich testen: In zwei Gruppen aufgeteilt mussten sie sich gegenseitig auflauern und ausspionieren, ohne dabei selber gesehen zu werden!

Nach einem spannenden Spiel bastelten sich die Kinder alle eine Chiffrierscheibe (Material: Papier, Karton, Schere, Leim, Mustertaschenklammern). Dazu haben wir für alle Kinder zwei Drehscheiben auf einem A4-Blatt ausgedruckt. Diese haben die Kinder auf Karton geklebt und ausgeschnitten. Mit einer Mustertaschenklammer werden die Scheiben aufeinander befestigt, so, dass die kleinere auf der grösseren drehen kann. Durch Verdrehen der Scheiben gegeneinander verschieben sich die Alphabete, was zur Verschlüsselung genutzt wird. Man bestimmt zuerst die Ausgangslage (z.B. um 6 Buchstaben nach links verschobenes Geheimalphabeth). Die äussere Scheibe beinhaltet das Geheimtext- und die innere das Klartext-Alphabet.

Damit hat dann jedes Kind seinen Namen verschlüsselt aufgeschrieben, was zu Geheimnamen-Kreationen wie „Ivan – OBGT“ oder „Meo – SKU“ führte!

Und wenn man von Geheimsprachen redet, ist das Morsen nicht weit entfernt. Jedem Kind haben wir ein Morse-Alphabet ausgedruckt, das es sich dann ausgeschnitten und in sein eigenes Agenten-Notizbüchlein geklebt hat.

Wiederum in zwei Gruppen aufgeteilt galt es nun, Morse-Botschaften mit einer Taschenlampe abzusetzen und zu lesen!

Wir hätten noch viel länger spielen können und eigentlich wollten wir auch noch Fingerabdrücke sichern (Material: Pinsel, Bleipulver – selber aus Bleistiftspitzen hergestellt oder z.B. aus einer Die drei-Fragezeichen-Box – und transparentes Klebeband), doch die Zeit raste nur so davon!

Zum Schluss erhielt jeder Agent seinen wohlverdienten Agentenausweis und einen eigens für ihn geschaffenen Agenten-Namen (Material: selber kreierter Ausweis, Zeigetaschen aus dem Bürobedarf, Hologramm-Klebefolie aus der Papeterie). Hier findet Ihr die Vorlage unseres Agentenausweises!

Wie gefällt Euch diese Idee für ein Geburtstagsfest?

Folgende Links liefern Euch weitere Ideen für Geburtstagsfeste:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

4 Kommentare

  • Nadja W.
    18. Mai 2014 at 15:47

    wow so cooooool!!
    wir haben am 4.6 eine piratenparty zum 6. geburi von tristan. unsere erste party mit kigakinder…. ……hab jetzt schon bammel….zum glück hilft mir eine freundin 😀

  • Nicole
    18. Mai 2014 at 17:44

    Cool! Ich liebe ja diese Motto-Parties und bedaure es da manchmal, dass wir nicht noch mehr Kids haben. Bald schon starten wir die Vorbereitungen zum nächsten Fest für Nando. Er hat sich erst eine „Eishockey-Party“ gewünscht, aber das ist irgendwie etwas schwierig im Sommer….. 😉

  • Moni
    19. Mai 2014 at 14:08

    Wow, das war bestimmt lässig! Bei mir gibt es nicht unbedingt mottopartys… Ausser vielleicht die deko…aber ansonsten wird „frei“ gespielt! Die beiden älteren (6&9 Jahre) gestalten auch das Programm selber! Ganz ehrlich, ich liebe kinderpartys…manchmal finde ich einfach auch, dass man den Mut zur Einfachheit haben soll…man ist selber entspannt und die Kinder glücklich…

  • Ulli
    31. Juli 2017 at 17:53

    Hey,

    was für eine absolut großartige Idee! Ich hoffe dir ist bewusst, dass ich das mit Sicherheit völlig schamlos kopieren werde 😛 Wobei ich vermutlich mehr Zeit in die Deko investieren werde ^^ Wir haben es zur Familien-Tradition gemacht, dass die Kids bei den Vorbereitungen mitmachen und ich glaube das steigert die Vorfreude auf die eigentlich Party nochmal enorm.

    Wir hätten für den Anlass auch eine verdammt gute Location, die Scheune wird dann wohl kurzerhand zum Agenten Ausbildungslager umgebaut 😀 Ach was freu ich mich schon darauf diesen Geburtstag zu feiern (und ich sehe schon kommen das die Kleinste dann auch etwas in die Richtung haben will). Da wird sich vor allem mein Partyartikel-Shop des Vertrauens freuen 😀 Da werde ich mich dann dumm und dämlich bestellen 😛

    Allerdings werde ich auch, gerade zur Freude der Kids, darauf bestehen das viel Deko selbst gebastelt wird…uuuh und ich hab auch schon eine ganz fantastische Idee für die Einladungen. Ach herrlich !

    Vielen Dank für diesen fantastischen Beitrag…du hast meine Fantasie wirklich in Fahrt gebracht. Das wird der beste Kindergeburtstag! Wenn es dann soweit war gibt es hier mit Sicherheit noch ein Update 😉

    Liebe Grüße
    Ulli

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.