Familienaktivitäten Familienleben Gesundheit Lesen und Lernen

Kinder heilen mit der Kraft der Natur

Kinder heilen mit der Kraft der Natur
Salbei hilft bei Schluckweh.

Ist es nichts Ernstes, hilft die Natur

Das kühlere, feuchtere Herbst- und Winterhalbjahr hat seine ganz besonderen Reize, doch leider erkranken wir und unsere Kinder gerade während diesen Monaten verhältnismässig häufig. Wenn es zwar oft nichts Ernstes ist, so ist es gerade deshalb sinnvoll, nicht jedes Mal zum Arzt zu gehen oder gleich nach Medikamenten zu greifen.

Natürlich und wirkungsvoll heilen mit der Kraft der Natur

Erkältungen, Entzündungen, Fieber, Husten, Magen-Darm-Grippe und viele andere Krankheiten mehr, die auch nicht nur in dieser Jahreszeit auftreten, können oft wirkungsvoll und sanft mit natürlichen Heilmitteln kuriert werden. So wie man es im tollten Beobachter-Ratgeber „Kinder sanft und natürlich heilen“ nachlesen kann.

Immer häufiger schlagen wir selber zuerst diesen Ratgeber auf, wenn bei uns zu Hause jemand erkrankt oder einen kleinen Unfall hat und lassen uns von den vielfältigen Möglichkeiten, welche die Natur bietet, leiten.

Kinder heilen mit der Kraft der Natur
Schwarztee wirkt desinfezierend.

Für fast jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen

Schluckweh? Gurgeln mit Salbeitee bringt sofort Linderung. Eine entstehende Hautentzündung beim Mundwinkel? Schwarztee wirkt entzündungshemmend. Eine verstopfte Nase? Eine Spülung mit einer Salzlösung hilft. Jucken die Windpocken? Waschungen mit Zitronenwasser oder Quarkauflagen lindern das Beissen.

Kinder heilen ohne Chemie

In diesem Ratgeber erfahren Eltern alles über wirksame und natürliche Heilmittel für Babys, Klein- und Schulkinder. So lassen sich kleine und grosse Beschwerden effektiv und ohne Chemie heilen. Diese Hausapotheke für Kinder, die auch von den Kinderärzten Schweiz und dem Verband der Mütterberaterinnen empfohlen wird, sollte in keinem Familienhaushalt fehlen.

Nachfolgend findet ihr zwei weitere lesenswerte Bücher über Kräuter und Pflanzen und ihre heilende Wirkung:

Und hier findet ihr einen weiteren interessanten Beitrag zum Thema „Kinder natürlich heilen“:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

78 Kommentare

  • Miriam
    15. Dezember 2013 at 11:47

    Mein Supertipp bei Husten: Tee mit Honig und/ oder Ingwer. Und viiiiel frische Luft

  • manuela
    15. Dezember 2013 at 11:59

    Bei Schnupfen eine gehackte Zwiebel neben das Kinderbett oder heisse Zitrone mit Ingwer bei einer Erkältung…

  • Ursi Hörtig
    15. Dezember 2013 at 12:12

    Bei Husten Zwiebeln aufschneiden beim schlafen. Mehr kenne ich leider nicht

  • BSZH
    15. Dezember 2013 at 12:27

    Mein super Heilmittel bei Sinusitis ist die Nasendusche mit Salzwasser, das wirkt Wunder!

  • Melanie
    15. Dezember 2013 at 12:39

    Was bei uns immer nützt: Bei Schnupfen gehackte Zwiebel neben das Bett legen, damit hat man sicher in der Nacht keine verstopfte Nase.

  • Anna Preisig Hitz
    15. Dezember 2013 at 12:46

    Ingwerscheibe auf Fieberblase. Das Buch interessiert mich sehr!

  • Jeannette Waldström
    15. Dezember 2013 at 13:24

    Ganz klar bei uns die Nr. 1 der altgbewährte warme Zwiebelwickel!

  • Jessica E.
    15. Dezember 2013 at 13:24

    augeschnittene Zwiebel im Zimmer, Kopf hochlagern bei Husten, Thymianbutter, Ziwebelsaft/Sirup, heisse Zitrone, Kartoffelbalsam

  • Käthi
    15. Dezember 2013 at 13:37

    honig-zwiebel sirup gegen husten und leinsamen-wickel bei neben-& stirnhölen entzündungen.

  • carolin
    15. Dezember 2013 at 13:41

    Lindenblütentee mit Honig bei Schluckweh und Schüttelfrost, heisser Holundersaft bei Husten und Schluckweh

  • Barbara Egger
    15. Dezember 2013 at 13:57

    Ich trinke immer Salbeitee gegen Halsweh. Der wirkt bei mir super!

  • Rachel
    15. Dezember 2013 at 14:00

    Eine Zwiebel ins Bett bei Erkältung ….

  • Caspar
    15. Dezember 2013 at 14:02

    Was super hilft bei Angina ist ein quarkwickel…

  • patrizia
    15. Dezember 2013 at 14:16

    zwiebelsaft mit honig hilft der ganzen familie immer sehr bei husten und halsweh 🙂

  • Marion
    15. Dezember 2013 at 14:56

    Unser Supermittel sind Kartoffelwickel bei Hslsschmerzen

  • Barbara
    15. Dezember 2013 at 15:38

    Ich reibe den Kinder Thymiansalbe auf Brust und Rücken bei einer Erkältung.

  • Tanja
    15. Dezember 2013 at 16:03

    Wir sind riesen spagyrik fans. Die kinder wie auch ich sprechen sehr gut darauf an. Gerne würden wir noch andere heilmittel kennenlernen!

  • Arifi Daniela
    15. Dezember 2013 at 16:17

    Toll, oft fällt es einem ja erst im Nachhinein ein, dass man auch noch andere Methoden ausprobieren könnte!
    Zwiebeln nebens Bett bei Erkältung, das hab ich grad diese Nacht mal wieder gemacht, hat offenbar gewirkt! Auch wenn es „mufft“ einfach und wirkungsvoll! Vielleicht war das das Geheimnis, dass unser jüngster heute doch am Silvesterlauf mitmachen konnte!

  • Manuela
    15. Dezember 2013 at 16:29

    oh, da kann man sicher noch was lernen!
    Zwiebeln aufschneiden bei Erkältungen, wirken bei uns immer.

  • Yvonne
    15. Dezember 2013 at 16:34

    Wohl das was viele schon kennen, die aufgeschnittene Zwiebel neben dem Bett, Essigsocken, Salbeitee bei Halsschmerzen,… Wir nehmen am Anfang einer Erkältung/Krankheit zuerst Hausmedizin/Globuli und wenns doch schlimmer wird, dann Kombi mit Medis.
    Das Buch würde mich sehr interessieren, ist man doch immer froh, um einfache Tipps und Tricks ohne Chemie!

  • Miriam
    15. Dezember 2013 at 17:27

    Momentan gerade auch aktuell: bei schnupfen Zwiebel neben das Bett, Similasankügeli und Hustensaft

  • Erika
    15. Dezember 2013 at 18:55

    gemmo rosa canina spray (hagenbuttenknospe) … gut für die ganze familie …

  • Cristina
    15. Dezember 2013 at 19:20

    Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen und geschnittene Zwiebeln nebem Bett stehen bei Husten,

  • Alexandra
    15. Dezember 2013 at 19:39

    Bei uns kommt derzeit oft die aufgeschnittene Zwiebel zum Einsatz. Und bei mir als Halswehgeplagte der Salbeitee 🙂

  • Jonas
    15. Dezember 2013 at 19:55

    Bei Schluckweh hilft es mit Salz zu Gurgeln. Bei Verstopfung der Nase und der Stirn hilft bei uns oft zu Dämpfen, und zwar mit Wasser und ein paar Tropfen Pfefferminzöl. Danach geht es schon befreiter 🙂

  • Rahel Christener
    15. Dezember 2013 at 19:56

    Bei vielen Hautproblemen, auch bei Fieberblasen hilft uns Propolis, ein natürliches Antibiotikum der Bienen.

  • Chrege
    15. Dezember 2013 at 20:01

    Bin ich wohl grad ein paar Minuten zu spät….

  • Mami tascha
    15. Dezember 2013 at 21:34

    Liebe und Mitgefühl sind bei Behandlungen auch wichtig und unterstützen den genesungsprozess <3

1 2

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.