Familienküche Familienrezepte

Inspirationen fürs Weihnachts-Menü

Die Advents- und Weihnachtszeit bietet viele Möglichkeiten, um gemeinsam Feines zuzubereiten und in Ruhe zu geniessen. Vor allem beim Backen können sich die Kinder Jahr für Jahr selbständiger mitbeteiligen. Dadurch sind sie immer motivierter mitzuhelfen und haben erst recht Freude an den eigenen Kreationen!

Lebkuchen und Grittibänze gehören zu unserem Advent einfach dazu!

Besonders passend sind derzeit auch Geschenke aus der Küche!

Allseits sehr geschätzt: Unsere Geschenke aus der Küche

Doch womit wir uns in diesen Tagen wohl alle beschäftigen, sind die verschiedenen Festessen über die Feiertage, oder?

Fürs Fest darfs gerne etwas Spezielleres sein!
Der Höhepunkt von jedem Festessen: Das Dessert!

Selber sind wir wie jedes Jahr bis kurz vor Heiligabend unschlüssig, welche Menüs wir über die verschiedenen Festtage zubereiten werden.

Und hier findet ihr die Links zu den abgebildeten Rezepten und Geschenk-Ideen aus unserer Küche – wir hoffen, euch damit ganz viele Ideen und Inspirationen für eure Festessen geben zu können:

Adventsbäckerei

Apéro und Vorspeisen

Fleischgerichte

Desserts

Geschenke aus der Küche

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet Ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit!

Weitere spannende Beiträge passend zum Thema:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

162 Kommentare

  • Denise M.
    20. Dezember 2016 at 00:03

    Ich koche jeden Tag, denn es ist mein Job 🙂
    Wir versuchen unsern Bewohner im Altersheim, die Festtage auch einwenig zu versüssen.
    Zuhause machen wir sicher ein Chinois und eine schöne Apéroplatte.

  • Andrea
    20. Dezember 2016 at 00:16

    Ich würde mich sehr darüber freuen , ich liebe es zu kochen und neue Dinge auszuprobieren

  • Tamara
    20. Dezember 2016 at 00:19

    Mmmh das gäbe eine Kartoffel-Lauchsuppe, eine Gemüsewähe und aus den Äpfeln ein Apfel-Zimt-Tiramisu! Und nun habe ich Hunger und kann nicht mehr schlafen 🙂

  • Nett Marilyn
    20. Dezember 2016 at 00:34

    Wenn ich die Bilder sehe,bekomme ich gleich Lust drauf los zu kochen!

  • Irène
    20. Dezember 2016 at 01:14

    So fein und mit frischen Sachen.einfach nur gut

  • Cristina
    20. Dezember 2016 at 01:53

    Ich liebe es zu kochen und neue Rezepte auszuprobieren. Besonders seit wir Kinder haben ist es mir wichtig abwechslungsreich und gesund zu kochen.
    Desshalb würde ich sehr gerne gewinnen.

  • Jasmin
    20. Dezember 2016 at 02:33

    Hi
    ich koche gerne.Aber nicht immer reicht die Zeit für was frisch gekochtes.Ich koche am Weihnachten Gans mit Kartoffeln,Rotkraut.Und es gibt Bratapfel als Nachtisch.Backe sehr gerne Zimtsterne,Spitzbuben.lg

  • Patrick
    20. Dezember 2016 at 04:19

    Ich koche meistens etwas das schnell geht, aber trotzdem gesund!

  • Tim
    20. Dezember 2016 at 04:20

    Wir haben mit den Kids Weihnachts güetzi gebacken, die wir jetzt schön einpacken werden und an Götti/Gotte/Grosi etc verschenken werden.

  • Sonja
    20. Dezember 2016 at 04:21

    Ich koche jeden Tag und versuche, die Menus auch gesund zu Gestalten. Für Weihnachten planen wir Filet im Teig mit verschiedenen Salaten, da käme die Farmy Box gerade recht.

  • Brigitte
    20. Dezember 2016 at 04:30

    An heilig Abend gibt es Öfeli-Pizza mit verschiedenen Zutaten, damit jeder seine Mini-Pizza selber belegen kann und dann auf dem Tischrgrill backen. Am ersten Weihnachtstag Fondue Chinoise und am zweiten Weihnachtstag dann einen feinen Braten mit viel Gemüse. Da könnte ich den Farmy Bestseler schon gut brauchen. Auch die Tage nach Weihnachten werde ich viel Gemüse kochen.
    Das wäre wieder ein tolles Geschenk. Danke.

  • martina
    20. Dezember 2016 at 05:07

    frische ware aus der schweiz bleibt bei uns nicht lange im kühlschrank-da wird ganz schnell viel feines daraus gekocht und gebacken!

  • Daniel
    20. Dezember 2016 at 05:10

    das ist ein wunderschönes Geschenk danke

  • Angela Wepf
    20. Dezember 2016 at 05:13

    Wauw, da haette mer de e weihnachtsschmaus!! No ohni poste im Stress!

  • Jasmin
    20. Dezember 2016 at 05:50

    Ich koche jeden Tag für meine Familie und liebe es. Mit solchen leckeren Zutaten macht es natürlich doppelt Spass und ich würde es gerne ausprobieren.

  • Laila
    20. Dezember 2016 at 06:01

    Wow toll

  • Nadja W.
    20. Dezember 2016 at 06:08

    Ich probiere diese Weihnachten einfache und schlelle rezepte zu machen. Welche? Keine ahnung….. vermutlich einen riesen Topf Suppe mit allem was der Kühlschrank hergibt.

  • Moni
    20. Dezember 2016 at 06:09

    Wir lassen uns von ueberall her bekochen. Somit sind wir nur an wenigen Tagen zu Hause. Dann kochen wir gesund und vitaminreich

  • Tanja W.
    20. Dezember 2016 at 06:10

    Wie jedes Jahr feiern wir Weihnachten bei meinen Eltern. Somit muss ich mich nicht ums Essen kümmern… darf aber das Dessert mitbringen und da bin ich noch völlig planlos

  • Kirsten
    20. Dezember 2016 at 06:11

    Ich koche und backe sehr gerne und jetzt in der Weihnachtszeit mehr als sonst. Daher machen wir diese Woche sicher mal Minestrone und gesund anzufangen!

  • Natalie
    20. Dezember 2016 at 06:28

    Im Moment gibts viele schnelle Sachen – Suppe und Brot mögen alle gerne und ist erst noch gesund und fein…

  • Karin Langenegger
    20. Dezember 2016 at 06:37

    Wir essen am Weihnachtstag Mongolentopf mit viel leckerem Gemüse. Daher würde uns dieser Gewinn sehr freuen!

  • mary-laure
    20. Dezember 2016 at 06:46

    Ich koche jeden Tag für meine Familie und liebe das

  • Simon
    20. Dezember 2016 at 06:46

    ich könnte das Gemüse zum Filet im Teig gebrauchen.

  • nermin
    20. Dezember 2016 at 06:48

    suppe

  • Riedweg Irene
    20. Dezember 2016 at 06:49

    Wie jedes Jahr, Filet im Teig, Pfirsichhälften und Morchelsauce

  • Gabi
    20. Dezember 2016 at 06:49

    Oh ja, stressfreie Weihnachten. Ich hab mir noch nicht so viele Gedanken gemacht und grad eben mit schrecken festgestellt, dass ja nur noch diese Wiche bleibt bis alles erledigt sein muss

  • Monika
    20. Dezember 2016 at 06:53

    Bei uns gibt’s an Weihnachten Fondue Chinoise und Bourguignonne. Der Geschenkkorb würde für eine willkommene Abwechslung zwischen all den Fleischmenüs dienen, z. B. für eine feine Gemüsesuppe.

  • Matthias
    20. Dezember 2016 at 06:53

    Liebe Angelones

    Ich würde die Produkte für eine Variation von verschiedenen Tiramisu’s einsetzen. Erdbeer, Cappucino und Mango.. Und natürlich noch ein bisschen Schlagrahm darauf 🙂

  • Sandy
    20. Dezember 2016 at 06:57

    Guetzli, lebkuchen und pralinen. Ansonsten lass ich mich bekochen

  • Janine
    20. Dezember 2016 at 07:01

    An Heiligabend gibt es Raclette und an den anderen Tagen immer was sich noch im Kühlschrank befindet mit Farmy könnte ich gleich noch eine leckere Gerstensuppe zaubern

  • Katiuscia Melis Bonello
    20. Dezember 2016 at 07:04

    Mmmhh fein! Danke! Ich werde kuchen backen (schoggi und zitronengugelhopf) da meine kleinste heute drei jahre alt wird (in ein paar minuten gibts dann pancake-turm mit nutella und kerzli zum ausblasen (unser geburi-ritual am morgen)… Und dann viel fisch am 24. mit nonnas und familie 😉

  • Rahel
    20. Dezember 2016 at 07:06

    wow toll, bei uns gibts Fonduechinose, einmal gibts frischen Braten mit selbstgemachten Kartoffelstock, davor Kürbissuppe und Nüsslisalat
    Dessert weiss ich noch nicht
    Aber Güetzlen werden wir auch nochmals

  • Salome
    20. Dezember 2016 at 07:11

    Bei uns wird es Raclette mit Tischgrill geben und einmal wird noch ausgiebig gebruncht.
    Freue mich schon darauf.

  • andrea
    20. Dezember 2016 at 07:14

    ich bin eher die spontane köchin. hab selten pläne wann ich was koche. so auch diese woche, meist lasse ich mich beim einkaufen inspirieren. so würde ich es auch mit dieser box machen. mir fällt bestimmt was leckeres ein

  • Jeanine Jay
    20. Dezember 2016 at 07:14

    Am Donnerstag müssen mein Sohn und ich noch die letzten Weihnachtsgeschenke aus der Küche fertigen

  • Caroline
    20. Dezember 2016 at 07:15

    Wir kochen jeweils zu viert und fangen schon nach dem „Mittagessen“ an. Das sind immer sehr gemütliche Einstimmungsstunden, die ich nicht missen möchte. Da jedoch in diesem Jahr mein Sohn und seine Partnerin in Australien sind, gibt es ausnahmsweise kein „Geköch“. Es macht keinen Spass, wenn wir nicht vollzählig sind. Wir haben uns auf Raclette und Partygrill geeinigt. Davor einen feinen Salatteller.

  • Michel
    20. Dezember 2016 at 07:17

    für’s Weihnachtsessen: suure Mocke mit Stock

  • Boss Barbara
    20. Dezember 2016 at 07:18

    Ich koche mit meinen kinder das fängt am mittag schon an

  • Galya Mizrahi
    20. Dezember 2016 at 07:22

    Nach dem 24. habe ich endlich wieder mal Zeit darauf los zu kochen. Dafür sind die Saisonartikel ideal. So ernährt sich die ganze Familie über die Festtage AUCH gesund…

  • Susanne
    20. Dezember 2016 at 07:24

    Bei uns gibt es bündnergerstensuppe und dann eine käse aufschnitt platte mit frisch gebackenem brot
    Und einmal sind wir eingeladen
    So ein toller bio korb wäre toll

  • Nadine
    20. Dezember 2016 at 07:24

    Momentan ist bei und Kekse backen hoch im Kurs. Fast täglich kommt eine neue Sorte hinzu. Die Box wäre perfekt um über die Festtage zu kommen

  • Stephanie Pulver
    20. Dezember 2016 at 07:28

    Dieses Jahr muss ich nicht viel kochen

  • Sandra s.
    20. Dezember 2016 at 07:28

    Ich koche meistens spontan. Wenn ich was da habe entscheide ich was ich koche

  • Nicole
    20. Dezember 2016 at 07:30

    Ich komme kaum mehr nach mit Guetzlibacken. Vor den Kindern kann ich sie verstecken, aber mein Mann findet sie immer (immer!). Ausserdem weiss ich noch nicht so recht, was ich am 25. kochen soll. Farmy könnte da vielleicht helfen?!

  • Rosmarie
    20. Dezember 2016 at 07:39

    Das gseht jo wunderschön us und gluschtet mi ungemein bi euch mitzmache. I weiss nonig öb i ohn Stress blieb, oder doch no in’s hetze chum, aber es Gschänk vo Farmi würd mi sehr freue!

  • Chantal
    20. Dezember 2016 at 07:42

    bis jetzt bin ich noch relativ unschlüssig, was ich über die festtage kochen werde. ein farmy korb würde mir diese entscheidung sicherlich erleichtern 🙂

  • Karin
    20. Dezember 2016 at 07:44

    Wow toll….. weiss nunig gnau wasi alles chochä? Jenachdem was d chüählschrank und d TG hergänd? Aber sicher mal äs chinois

  • Adi
    20. Dezember 2016 at 07:54

    Wir kochen Raclette und Lachsbrötchen an Weihnachten. Für die Zeit danach würde ich mit den Zutaten eine feine Suppe kochen.

  • Kristin
    20. Dezember 2016 at 07:55

    Wir nehmen das immer locker über den Feiertagen, dieses Jahr gibt Tisch Grill mit selbst gemachten Saucen und Beilagen. Da wir ein bisschen mehr Zeit haben mache ich ein Curry Koch Tag und koche verschiedenen Curries das wir auch einfrieren kann – natürlich auch viel Gemüse!

  • Schibli
    20. Dezember 2016 at 08:06

    Ich bin am guezle, koche schinkli mit Kartoffeln und auch sonst jeden Tag, den farmy Korb würde ich für die Tage nach den Festtagen nutzen, um wieder viel gesundes zu kochen.

  • Kara
    20. Dezember 2016 at 08:07

    Ich würde mich sehr darüber freuen

  • Giulia von Känel
    20. Dezember 2016 at 08:18

    wooow mega…sicher würden wir uns freuen *.*

  • ruth
    20. Dezember 2016 at 08:21

    wir kochen saisonales, also caramelisierte äpfel mit vanillepudding dazu, und nüsslisalat mit kernen und grapfruit-filetiert, rollschinkli im bierteig,
    ja und dies alles zusammen in der familie , vieles ist in bio-qualität und bei farmy zu erhalten,

  • Katja Schwarz
    20. Dezember 2016 at 08:34

    Am 24. und 25. Dezember werde ich bekocht. Am 26. gibt es bei uns Raclette. Aus den Farmy-Gemüsen würde ich ein Pickle und einen Salat machen. Und eine Idee für ein Dessert käme mir bestimmt auch noch

  • Ferrero Laurence
    20. Dezember 2016 at 08:40

    Toll!danke

  • Sabrina Franke
    20. Dezember 2016 at 08:42

    Da wir beide 100% arbeiten, kommen wir immer nur am Wochenende oder an Festtagen zum Kochen. Daher würde uns so ein Korb inspirieren und wir würden sicher die verrücktesten Kombinationen daraus zaubern – was genau? Wir sind gerne spontan! Man kocht etwas aus dem was zur Verfügung steht 🙂

  • Claudia
    20. Dezember 2016 at 08:57

    Bei uns gibt es Filet im Teig, Chinoise, Braten etc. Die Farmyprodukte würde ich für den Gratin dazu brauchen und gedämpftes Gemüse als Beilage

  • Fabienne Nef
    20. Dezember 2016 at 09:03

    Ich backe 13 Sorten Weihnachtsguetzli für die Familie 🙂

  • Peter
    20. Dezember 2016 at 09:04

    Auf alle Fälle besser als Fertigpizza dieser leckere Bio Korb – meine Frau verratet nie was es leckeres zu Essen gibt. Es ist immer und für alle eine Überraschung

  • Nicole
    20. Dezember 2016 at 09:09

    uiii cool, wollte ich schon lange mal ausprobieren, dieses jahr hab ich glück und muss nicht selbst kochen, würde den orb also meinem mami bringen… ich mach nur für den 24. und 25. dessert zum mitbringen…
    liebe grüsse nicole

  • Heidi
    20. Dezember 2016 at 09:11

    wir sind uns noch unschlüssig, dieses Paket würde uns bei der Entscheidung helfen 🙂

  • Rizzo Rosa
    20. Dezember 2016 at 09:19

    Mit sollch tollen Prodokten kann man eine Menge machen. Würde Eingelegte Peperoni und Zucchine als Beilage machen Kürbissuppe und dies alles passend zu frittiertem Baccalà

  • Marylu
    20. Dezember 2016 at 09:24

    Ich bin leider nicht die grösste Köchin, mache immer das selbe. Es fehlt mir oft an Ideen und Kreativität, würde mich gerne von diesem Päckli inspirieren lassen.

  • Rohr Miriam
    20. Dezember 2016 at 09:31

    Bei uns gibt es Fondue Chinoise wo wir das Gemüse von Farmy sehr gut brauchen könnten, dann werden wir noch ein Filet im Teig machen wo man noch gut einen Farmy Salat dazu servieren kann. Der Farmy-Korb wäre hier in sehr guten Händen!

  • Annina Maria
    20. Dezember 2016 at 09:32

    Die Guetzli sind zum Glück schon gebacken, jetzt gibt’s nur noch bequeme Gerichte wie Raclette und Fondue 🙂 die Produkte von Farmy sehen aus, als würden sie sich eignen, um nach den Schlemmereien wieder etwas gesundes zu zaubern 😉

  • Anja
    20. Dezember 2016 at 09:32

    Am Wochenende gab es Kartoffel-Chabis-Gratin, schnell, gesund und fein. Mit dem Farmygemüse könnte man soo viel tolles Gemüsiges kochen!

  • Ilona
    20. Dezember 2016 at 09:33

    Wow sehr gerne. Mein Mann würde sich in der Küche austoben.

  • Patrick
    20. Dezember 2016 at 09:36

    Wir kochen Rollschinkli mit Dörrbohnen und Kartoffelsalat.
    Farmy würde ich sehr gerne Mal ausprobieren. Wäre perfekt! 🙂

  • Eugster
    20. Dezember 2016 at 09:36

    Ich würde ein feines Rattatoille machen mit diesen Produkten.
    Am 24. Gibt es bei uns traditionell Schüfeli mit Kartoffelsalat und Gemüse. Dessert bin ich noch unschlüssig 🙂

  • Cornel
    20. Dezember 2016 at 09:40

    wow, welch gesunde Weihnachtsüberraschung! Bei uns gibt es jeden Tag Gemüse meistens gedämpft.

  • Melanie
    20. Dezember 2016 at 09:56

    Würde mich riesig freuen!!

  • Pascal
    20. Dezember 2016 at 10:03

    Wow, solch einen Schlemmkorb würde die Bescherung einfach wunderbar machen!

  • Gaby
    20. Dezember 2016 at 10:17

    Farmy kenne ich eigentlich nur vom hören her…daher wäre der Gewinn etwas neues für mich.
    Im Moment bin ich dabei die letzten Plätzchen zu backen….

  • Mäder Franca
    20. Dezember 2016 at 10:18

    Ich würde mich sehr darüber freuen 😉

  • Patrick
    20. Dezember 2016 at 10:20

    Meine Frau ist im Moment sicher voll im Einsatz in der Küche da wir an Weihnachten Besuch haben, während ich im Moment den Bürostuhl drücke….
    Sie würde sich über den unhervorgesehenen Gewinn freuen, und sicher etwas leckeres damit zubereiten.

  • Reto Stalder
    20. Dezember 2016 at 10:36

    Wäre super! 🙂

  • Reto Stalder
    20. Dezember 2016 at 10:37

    Ich würde eine Suppe machen. Oft machen die Festspeise etwas träge….da ist eine frische Suppe optimal!

  • Manuela Taraboshi
    20. Dezember 2016 at 10:41

    Wow so en tolle Korb, da chammer ganz viel tolls Choche.
    Zugetti Härdöpfel wered für Raclette
    Gfüllti Peperoni und en frische Salat dezue
    Kürbisrüeblisuppe mmmmmhhh
    Öpfelwähe isch au mega fein
    Randesalat da liebt min Junior

  • mächler susanne
    20. Dezember 2016 at 10:42

    Ui das isch ja en super Pris also Gmuäs wird eh bi öis immer gässe .Härdäpfel chönnti grad fürs Raclet bruche.Also mir würed öis sehr drüber freuä.

  • Lai
    20. Dezember 2016 at 10:50

    Ja,mit diesem Korb würd ich meine lieben noch einmal überraschen..

  • Sonja
    20. Dezember 2016 at 11:08

    Güetsli, Caramel, und sicher Fondue Chinoise und Raclette 😉

  • Markus
    20. Dezember 2016 at 11:10

    Farmy kenne ich noch nicht.

  • Erika
    20. Dezember 2016 at 11:11

    Wäre mal auszuprobieren!

  • Jürg
    20. Dezember 2016 at 11:11

    Farmy wüde ich gerne auf diesen Weg kennenlernen.

  • tatianna dietz
    20. Dezember 2016 at 11:27

    Wir haben gutzli gebacken, plum cake,brigadeiros gemacht.
    Würde gern Farmy kennen lernen

  • conny
    20. Dezember 2016 at 11:32

    So ein toller Korb würden wir sehr gerne Gewinnen! Wir, die ganze Familie sind an Weihnachten zusammen und geniessen diese schönen Stunden mit einem Fondue Burinion. Feines Gemüse gekocht in Bouillon, Fleisch und Brötchen. Mmmh.. ich freue mich jetzt schon, und dieses Geschenk von euch würde es noch perfekt machen!!!

  • Petra Meyer
    20. Dezember 2016 at 11:40

    Ich koche derzeit oft Bündner Gerstensuppe, Rindsvoressen mit Kartoffelstock und Rotkraut. Beim Backen müssen es natürlich die Guetzli-Klassiker sein (Spitzbuben, Zimtsterne, Basler Brunsli und Mailänderli).
    Mit den Farmy-Produkten würde ich unter anderem Kürbissuppe, Randensalat, Öpfelchuechli oder Kartoffelgratin auf den Tisch zaubern.

  • Renata
    20. Dezember 2016 at 11:42

    Mit Guetzli bin ich schon frtig , zuerst gross einkaufen , dann für den 24.Fischspäzialitete fertig machen , für Festtage werde ich Russischesalat , Randensuppe mit Teigtaschen , noch eine Fisch auf griechische Art und ein Cheesecake machen , am 25. sind wir zu zweit , wir essen Founde Bourguignonne . 26. werden paar FReunde kommen dann haben wir ein Truthan und dazu Gemüse und Kartoffeln 🙂
    Habe schon paar mal beim Farmy Gemüse bestellt 🙂 Tolle Online-Shop, gute Auswahl , sympatische Leute 🙂

  • Sharon
    20. Dezember 2016 at 11:43

    Solch ein Korb wäre ein Traum! Endlich auch was Gesundes inmitten der Guetzli- und Schoggiflut! 🙂 Wir würden uns jedenfalls RIESIG darüber freuen… 😉

  • Martina
    20. Dezember 2016 at 11:44

    Bei uns gibt es ganz traditional wie immer ganze Poulets aus dem Ofen, mit Kroketten, Erbsen und Tomaten mit Käse überbachen. Vorab gibt es einen Nüsslisalat mit Lachs und Pilzen und zum Dessert Zimtsternglace mit Zwetschgen.

  • Fabian
    20. Dezember 2016 at 11:45

    an Weihnachten lasse ich mich mal bekochen, da ich sonst immer das ganze Jahr über Frisch und gesund für meine liebsten koche. Deshalb lasse ich mich mal überraschen!

  • Elias
    20. Dezember 2016 at 11:46

    Ich war gerade für längere Zeit in Asien wo sehr oft Reis gab. Nun wo ich zurück bin will ich möglichst oft Schweizer Essen 😉 Heute Abend gibts Raclette.

  • Riekje Schmid
    20. Dezember 2016 at 11:48

    wir sind auch noch ein wenig unschlüssig, weil wir jetzt weihnachten in die Schweiz verbringen muss ich selber kochen, mal schauen was es gibt, vielleicht einen Braten mit Kartoffelgratin

  • Züger Daniela
    20. Dezember 2016 at 11:52

    Versueche sehr gern mis Glück un hüpf in Lostopf

  • Voss Lars
    20. Dezember 2016 at 11:56

    Klassisches Roastbeef das ist immer lecker 🙂 mit Kartoffeln und saisonalem Gemüse. Dessert ein Schockoladenmousse.

  • Mummo
    20. Dezember 2016 at 12:11

    Da wir wenn die ganzen Kinder mit Anhang und Grosskind 9 Personen sind! Würde ich sie nach denn Festagen gern noch einmal mit einem feinen essen überraschen 😉

  • Sarah
    20. Dezember 2016 at 12:12

    Ich würde gerne an Weihnachten ein Poulet mit Wurzelgemüse kochen.
    Da würde der Bio Saison Korb Family super dazu passen.

  • Jadon
    20. Dezember 2016 at 12:22

    Gestern haben wir wie wild geguetzlet, jetzt schauen wir, dass der Kühlschrank leer wird, damit all die feinen Sachen für das Weihnachtsmenu Platz haben. Filet Wellington mit Morchelsauce, Weisse Schoggicrème mit Mandarinensauce, Pastete und und und…

  • Götschi Andreas
    20. Dezember 2016 at 12:23

    ich mach mir ein Filet im Teig – dann wird es auch Fondue geben – bestimmt auch mal Raclette – fehlen darf auch ein Rahmschnitzel mit Nudeln nicht – aber auch ein leckeres Birchermüesli ist ausgesprochen fein!

  • Dütschler Irina
    20. Dezember 2016 at 12:24

    Bei uns gibts mal Bündnergerstensuppe mit Schinkli und KArtoffelsalat (tradition am 24.12 😉 und dann noch leger Raclett mit TIschgrill und am 25.12 gehen wir mit den Kinder in den Wald und „Brötlät“ . Wenn ich aber deinen tollen Blog wieder sehe „glustets“ mich doch, das eine oder andere nachzukochen 🙂

  • Anita
    20. Dezember 2016 at 12:47

    Ich mache in den nächsten Tagen eine feine Schwedentorte. Den Korb würde ich dazu einsetzen, um im neuen Jahr den Weihnachtsspeck wieder los zu werden.

  • Philipp
    20. Dezember 2016 at 12:48

    Ich werde glücklicherweise meistens bekocht. Den Korb würde ich meiner Freundin schenken, damit wir eine Gemüselasagne machen können.

  • Ulrike
    20. Dezember 2016 at 13:03

    Aus dem Korb würde ich einen feinen Gemüseeintopf zubereiten.

  • Eva
    20. Dezember 2016 at 13:14

    bis Weihnachten gibt es bei uns Schonkost und danach Fondue chinoise und filet wellington

  • Matthias
    20. Dezember 2016 at 13:15

    Ich koche eigentlich alles mögliche die nächsten Tage. Ich würde mir ein paar feine Gemüsesuppen für mich, meine Freunde und die Familie zaubern. 🙂

  • Claudine
    20. Dezember 2016 at 13:16

    Super, damit würde ich meine Familie bekochen

  • Katheryna
    20. Dezember 2016 at 13:19

    Da meine Schwester am 24. arbeiten muss, würde ich mit meiner Nichte und meinem Neffen etwas feines für Heiligabend kochen.

  • Andrea
    20. Dezember 2016 at 13:20

    Wir backen diverse Guetzli. An Heilig Abend gibt es ein Raclette mit vielen feinen Beilagen. Die Produkte von Farmy würden wir für den alltäglichen Gebrauch verwenden, so dass die ganze Familie gesund über die Festtage kommt.

  • Gyoergyi Gyuricza
    20. Dezember 2016 at 13:26

    würde mich sehr über die Lebensmittel freuen

  • Christin Dummermuth
    20. Dezember 2016 at 13:43

    Ich kenne das Produkt gar nicht und würde mich darum darüber sehr freuen. Ich würde das Gemüse verarbeiten und zum Zmittag essen. Oder am Heilig Abend für das Weihachtsmenü verwenden.

  • Galina
    20. Dezember 2016 at 13:46
  • Yvonne
    20. Dezember 2016 at 13:52

    Am 24. hat sich unser Sohn Tischgrill gewünscht, am 25. werden wir mit der ganzen Familie Fondue Chinoise geniessen. Mit dem Bio Saison Korb würde ich u.a sicher eine feine Gemüsesuppe und Kürbissuppe machen, genau das richtige bei diesem kalten Wetter und zum Ausgleich nach dem vielen Fleisch über die Festtage!

  • Eggenberger Désirée
    20. Dezember 2016 at 13:53

    so cool 🙂 würden uns riesig darüber freuen.

  • Tine
    20. Dezember 2016 at 14:08

    Hi! Ich backe jedes Jahr ganz viele plätzchen zum verschenken

  • Burkhardt Beatrice
    20. Dezember 2016 at 14:15

    Bei uns gibt’s Fondue-Chinoise und Guetzli (hat mein Mann dieses Jahr gebacken;-)).
    Nach den vielen Festessen käme Gemüse gerade recht, da ich eher ein „Gemüsetige“ bin als ein „Fleischtiger“.

  • Andrea Streck
    20. Dezember 2016 at 14:16

    Wir essen im Moment relativ viel Raclette und Fondue, auch weil unsere Söhne sehr viele Milchprodukte essen sollen und damit geht es um einiges einfacher

  • Sara
    20. Dezember 2016 at 14:18

    Bei uns gibts an Weihnachten Raclette und Tischgrill mit vielen feinen Zutaten. Meine Lieblingszutat ist das „Zwiebelchen“ – eine leckere Zwiebelkonfitüre, die man zwei Stunden lang einköchelt. Davon muss ich diese Woche noch ein paar Gläser produzieren. Backen werde ich nur noch ein paar Lebkuchensterne, die an Weihnachten als Tischkärtli dienen werden.

  • Janine
    20. Dezember 2016 at 14:18

    Ich koche sehr gerne vielseitig und probiere oft Neues aus. Ich würde mich über den Zustupf mit dem Korb freuen.

  • Dütschler Michael
    20. Dezember 2016 at 14:24

    Gerstensuppe, schinken und Kartoffelsalat bei den grosseltern.. 25. Brötlä mit Würste und Steckenbrot, Punsch als familie.. und dann noch Tischgrill mit RAclett 🙂

  • Michael
    20. Dezember 2016 at 14:25

    Fondue Chinoise, Tischgrill und Fisch-Fondue. Der Farmy-Korb würde schöne Beilagen abgeben!

  • Roger
    20. Dezember 2016 at 14:37

    da ich meistens für die Familie koche wäre das einfach wunderbar.

  • Maria Camenisch
    20. Dezember 2016 at 14:48

    Nehme gerne am heutigen Wettbewerb teil! 🙂

  • Anita
    20. Dezember 2016 at 14:49

    An Weihnachten gibt es traditionell Fondue Chinois. Aber wir möchten allg gerne wieder etwas mehr saisonal kochen und abwechslungsreicher. Habe das Gefühl kaufe immer das gleiche Gemüse.

  • ubertini
    20. Dezember 2016 at 15:14

    mmh fein und gluschtig, würd mi freuää :-))

  • François-Michel
    20. Dezember 2016 at 15:37

    diverse Guetzli

  • Stephan
    20. Dezember 2016 at 15:47

    An Weihnachten gibts bei uns Raclette. Aus dem Korb könnte ich eine tolle Gemüsepfanne kochen.

  • Marlies
    20. Dezember 2016 at 15:52

    Ich koche am 25. Filet im Teig mit Salat. Da wir aber sonst jeden Tag Gemüse haben, wäre diese Kiste schnell aufgebraucht.

  • Matthias
    20. Dezember 2016 at 16:15

    Ich bin da ganz spontan. Für heute ist aber Sushi geplant

  • Eggimann Stefanie
    20. Dezember 2016 at 16:18

    Backen werden wir noch verschiedene Weihnachtguetzli. Kochen werden wir traditionell Fondue Chinoise an Weihnachten.
    Mit dem Korb würde ich sehr viele leckere Sachen ausprobieren 🙂

  • Schaffner
    20. Dezember 2016 at 16:21

    Bei uns gibts 2 mal Chinoise. Als Ausgleich frisches und knackiges Gemüse wäre suuper.

  • Helena
    20. Dezember 2016 at 16:31

    Wir haben schon einiges an Keksen gebacken.
    Meine Mutter kocht traditionell Fisch zu Weihnachten, dazu gibts meist Kartoffeln, gekochten Kohl & anderes Gemüse und für mich noch eine Gemüsepfanne.
    Ich würde den Korb für eine Gemüsepfanne, Curry oder eine leckere Suppe gebrauchen 🙂

  • Marie-Thérèse
    20. Dezember 2016 at 17:06

    ich hab schon immer gerne frisches Gemüse und Obst gegessen, muss jetzt aber wegen Schwangerschafts Diabetes noch mehr darauf achten, da kommen solche Vitamine und nahrhafte Produkte genau im richtigen Moment. Würde mich sehr freuen und spontan jeweils was leckeres daraus zaubern.

  • Sabrina
    20. Dezember 2016 at 17:09

    Mmmmmh, damit gäbe es erst mal die berühmte Bohnen-Gemüsesuppe nach dem Rezept meiner Mama!

  • Céline Moser
    20. Dezember 2016 at 17:25

    Die FarmyProdukte würde super zu unserer Alltagsküche passen. Über die Festtage habe ich das Glück, oft eingeladen zu werden.

  • Gambelli
    20. Dezember 2016 at 17:37

    Wir werden am 24.12.2016 Fondue Chinois essen. Daher könnten wir das Farmy Gemüse als Dip dazu servieren und am nächsten Tag eine stärkende Gemüsesuppe essen. Wäre ideal für meine Tochter die heute einen Bandscheibenvorfall operieren lassen musste.

  • Luzia
    20. Dezember 2016 at 18:08

    Da wir an Weihnachten und Silvester bei meinen Eltern sind und bekocht werden, würde ich ihnen diesen Korb mit Freude schenken

  • Stefanie
    20. Dezember 2016 at 18:15

    Ich habe sehr viele ungesunde Güetzi gebacken, da wäre etwas gesundes mit Biogemüse genau richtig als ausgleich. Am liebsten würde ich ein feines Gemüse-Curry zaubern mit dem Gewinn.

  • Stefania Nyffeler
    20. Dezember 2016 at 18:17

    Bin noch völlig planlos & werde spontan entscheiden, womit ich meine Familie kulinarisch verwöhnen werde. Ich lese mir noch deine Vorschläge durch…. die Bilder sehen schon mal inspirierend aus. Merci dafür !

  • taria hösli
    20. Dezember 2016 at 18:18

    Oh, das wär ja genial. Frisch und vor die türe geliefert, was will man mehr?!?
    Wir entscheiden auch eher spontan was auf den tisch kommt. Vor allem ohne viel stress, das gemütliche zusammensein ist viel wichtiger in diesen tagen…

  • Giovanna
    20. Dezember 2016 at 18:43

    Kartoffel-Gemüse-Gratin als Beilage zum Filet Wellington

  • Charlotte
    20. Dezember 2016 at 18:54

    Gemüseauflauf mit Spätzli

  • Renate Ribler
    20. Dezember 2016 at 18:54

    Wir machen eine Gemüsepaella, das passt doch wunderbar <3

  • Thirza Schneider
    20. Dezember 2016 at 19:18

    Oh wow! Danke vielmals für all die tollen Rezepte! Auch wir sind Mitten im Back- und Koch“stress“ mit all den obligaten Weihnachtsgüetzi und verschiedenen Kuchen und andere Desserts für Gäste und für Flüchtlinge im Durchgangszentrum und bei uns zu Hause. Dann natürlich das besondere Essen. Und schliesslich kommt da noch der Geburtstag unserer Tochter in dieser Zeit: morgen, genauer gesagt! Bin gerade daran, ihr einen Orca Kuchen zu zaubern! Der Farmy Korb käme also sehr gelegen und würde ich wohl vor allem einsetzen für das Festessen am 24.12., wenn eine 6-köpfige afghanische Familie zu uns kommt, um Weihnachten zu feiern!

  • muniweh
    20. Dezember 2016 at 19:22

    Au ja schönes Essen das kann man immer gebrauchen 🙂 Und euch danke für die tollen Gewinnspiele!

  • Joseph Echle
    20. Dezember 2016 at 19:23

    Jetzt werden noch die letzten Guetzli gebacken und dann werden wir ein feines Schinkli mit Gemüsebeilage kochen. Aud den Sachen im Korb gibts sicher eine leckere Gemüsesuppe
    und leckeres Essen für unseren Junior, der vor alle Äpfel und alle Sorten Gemüse sehr liebt.

  • Andrea
    20. Dezember 2016 at 19:23

    Ich würde mit dem Korb Freestyle kochen, wie immer 🙂 Mit den Kindern hab ich Lebkuchenhäuschen gemacht und Meringue zum verschenken. Wir lieben es, in der Küche zu werkeln 🙂 <3

  • Yves
    20. Dezember 2016 at 19:26

    Rund um Weihnachten gibts immer recht viel Raclette und Fondue.
    Mit dem Inhalt des Korbes würde ich wohl mal etwas ganz Neues ausprobieren, was ich noch nie oder fast nie gemacht habe, je nachdem was dann halt in dem Korb drin ist … 🙂

  • Bill
    20. Dezember 2016 at 19:31

    Wir würden es gerade für unser geplantes Gemüse Fondue verwenden 🙂
    Sieht echt total lecker aus!!

  • Lisa
    20. Dezember 2016 at 19:35

    Dieses jahr wird es mal richtig viel. Da sich in der Familiensituation einiges geändert hat (trennung,scheidung,krankheit) feiern wir manchmal sogar 2x am tag mit verschiedenen Familienangehörigen. Das essen steht aber dennoch schon fest; tratitionell machen wir sicher gefüllten Truthahn, beefsteak tatar, fondue chinoise. Mal wird es lemon cupcakes geben und lachsbrötli. Sicher einen glutenfreien kuchen für mein grosi. Narürlich wienachtsgüetzi und klar Rimus und glühwein werden auch nicht fehlen.
    Bei dem Programm würde ich so viel wie möglich bei farmy bestellen wollen, vorallem bei gemüse/früchte und fleisch/fisch schätze ich gute Qualität um do mehr

  • Nicole F.
    20. Dezember 2016 at 19:37

    Gebacken wurde bei uns schon fleissig. Mailänderli, spitzbueben, zimtsterne, brunsli, 0Plantaherzen sind alle bereit. Was wir dieses Jahr kochen wissen wir auch noch nicht. Wir haben ja noch Zeit.

  • monika osterwalder
    20. Dezember 2016 at 19:41

    ich mache noch mehr weihnachtsguetzli die wir gemacht haben sind schon aufgeputzt smile ich koche sehr gerne mit frischen Produkten und würde mich mega freuen

  • Franziska Matt
    20. Dezember 2016 at 19:42

    ich finde es toll mit frischem gemüse ein schönes essen zu bereiten

  • Nicci
    20. Dezember 2016 at 19:47

    Bei uns gibt es Fondue Chinoise. Die Weihnachtsguetzli sind schon gebacken. Danach sollte es frisch & gesund weiter gehen… mit Farmy

  • von Rotz
    20. Dezember 2016 at 19:51

    Wir haben als Festessen über die Feiertage feine Kürbissuppe,Fondue Chinoise und Raclette. Manche Zutaten würde ich für die Kürbissuppe brauchen, andere als Beilage für Fondue Chinoise oder Raclette. Wir backen Caramelinis, Brunsli, Zimtsterne, dazue brauche ich sicherlich auch einige Zutaten. Würde mich sehr freuen.

  • Addi
    20. Dezember 2016 at 19:51

    Es gibt Raclette, Fondue Chinoise & Weihnachtsguetzli. Mit Farmy würde ich vielleicht etwas asiatisches kochen

  • Dieter
    20. Dezember 2016 at 19:55

    Wir sind wacker am Guetzli backen.
    Mit dem Farmy Korb, gäbe es ein veganes Menue

  • Irene
    20. Dezember 2016 at 19:57

    Im Moment bäcke ich noch Guetzli. Mit dem Korb würde ich natürlich wie immer ein veganes Weihnachtsmenue zaubern.

  • Nicole
    20. Dezember 2016 at 19:57

    Nun heute haben wir weisse Brunsli, braune Brunsli, Mailänderli, Zimsterne und Anisbrötliteig vorbereitet, die Brunsli müssen wir heute noch fertig ausstechen, den Rest dann morgen. Weil heute noch Weihnachtsfrühstück in der Schule war hab ich einen grossen SpeckBaumnusszopf dafür gebacken. Da wir zur Zeit auch noch etwas gegen die überall herumlauernden Grippenviren ankämpfen gibt es bald jeden Tag frische Gemüsesuppe auf dem Tisch, mal mit Hackbällchen oder mit einem Wienerwürstchen aber immer mit ganz viel und verschiedenen Gemüse. Am Mittag haben wir sogar mit Chiccoree eine Suppe gemach, war echt lecker. Also die Farmigemüse wären bei uns sehr wilkommen 🙂

  • Augsburger
    20. Dezember 2016 at 20:01

    Bei uns gibt es plätzchen, kuchen, truthahn mit kartoffelbrei und gemüse. An den anderen tagen sind wir eingeladen, da kenne ich das menü nicht

  • michele
    20. Dezember 2016 at 20:17

    Weihnachtskeksen

  • Claudia
    20. Dezember 2016 at 20:42

    Zopf, Brot, Grittibänzen, Tomatensauce, Gemüse, Gratin und vieles mehr ist geplant. Noch nicht alles ganz sicher. Farmy würde und vielleicht unterstützen, etwas neues auszuprobieren.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.