Basteln, handwerken und dekorieren Familienaktivitäten Familienleben Schule

Im spielzeugfreien Kindergarten spielen Kinder mit der Fantasie

Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Weben mit Papier

Ohne Spielzeuge spielen

Einen Monat vor den Sommerferien hat unser Kleiner zusammen mit seinen Kindergartenkollegen den ganzen Kindergarten von Spielsachen befreit! Zurück blieb ein grosses Kindergartenzimmer mit dem Mobiliar und mit ein paar anfänglich verdutzten Kindern, die einen Moment lang nicht mehr wussten, was sie tun sollten.

Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Halskette und Armband

Spielzeugfreies Spiel fördert Kreativität und Fantasie

Das zeitlich begrenzte Projekt Spielzeugfreier Kindergarten, welches die beiden Kindegartenlehrerinnen vier Wochen lang umgesetzt haben, sollte die Fantasie und Kreativität der Kinder wecken und ihre Lebenskompetenzen stärken. Dazu gehören die Fähigkeiten, sich verständlich zu machen und andere zu verstehen, Bedürfnisse wahrzunehmen und Beziehungen aufzubauen.

Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Ein Gefängnis

Spielzeugfreies Spiel stärkt die Lebenskompetenz

Das Pilotprojekt hat rasch eine positive Wirkung gezeigt und die Kinder, die alle zuerst etwas skeptisch und unsicher waren, wie sie vier Wochen ohne Spielzeuge überleben könnten, legten rasch viel Fantasie und Kreativität an den Tag und begannen bald, mit vorher gesammeltem Karton, Papier, Verpackungen, Holz und einige Materialien mehr drauflos zu basteln und zu werken sowie neue Spiele zu erfinden.

Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Schwerter

Die Kinder haben das Sagen

Die Idee des spielzeugfreien Kindergarten stammt aus einem 1992 in Deutschland entwickelten Projekt zur Suchtprävention für Kinder und dieser Ansatz hat inzwischen auch in anderen Ländern Einzug gehalten. Dabei wird für eine gewisse Zeit (1 bis 3 Monate) auf alle vorgefertigten Spielsachen verzichtet. Alleine die Kinder bestimmen dann, welche Aktivitäten ausgeübt werden. Die Kindergärtnerinnen werden zu Beraterinnen oder Begleiterinnen und achten einfach darauf, dass Grenzen nicht überschritten werden. Aber ansonsten haben die Kleinen das Sagen.

Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Schaukel

Bestechende Ergebnisse

Ja, und wenn die Kinder das Sagen haben, dann ist alles meist sehr einfallsreich. So entstanden in den vier Wochen die verrücktesten Spielideen und Konstruktionen aus verschiedenstem Recykling-Material!

Anlässlich eines Besuchsabends durften wir Eltern zum Schluss des Projekts alle entstandenen Werke bestaunen! Und nun sind die Kinder wieder dran, noch vor den Sommerferien das Kindergartenzimmer wieder in seinen „Normalzustand“ zurück zu versetzen.

Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Chügelibahn: Der Start im oberen Zimmer…
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Chügelibahn: Das Ziel unten beim Eingang!
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Arbeiten aus Pappmaché
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Schiffe
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Auto
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Sessel
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Kleisterhüte
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Bequeme Sessel
Spielzeugfreier Kindergarten: Wenn Kinder mit ihrer Fantasie spielen
Blumen

Spielzeugfreies Spiel als Alternative zu Games & Co.

Nicht zuletzt aufgrund der ständigen Beschäftigung mit allen möglichen elektronischen Geräten wie Handy, Computer, TV, Gamekonsolen etc. ist das Thema „Spielzeugfreier Kindergarten“ aktueller denn je!

Kennt Ihr diesen Ansatz? Haben Eure Kinder schon etwas ähnliches erlebt im Kindergarten? Wie gefällt Euch diese Idee?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt ihn auf Pinterest pinnen und ihn zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Kindergarten ohne Spielzeuge? Im spielzeugfreien Kindergarten spielen Kinder mit ihrer Kreativität und Fantasie! Warum freies Spielen so wichtig ist? Freies spielen ist die Urform des Spielens. Jedes Kind sollte Zeit und Raum zur Verfügung haben, um frei spielen zu können - für eine freie Kindheit.

Weitere spannende Beiträge zum Thema „Kinderspiele“:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • Nadja W.
    4. Juli 2014 at 08:51

    Ich hab bei Tristan mal das ganze Kinderzimmer von all den Spielsachen befreit für einen Monat 🙂 er fand es ne tolle Sache weil er so das Zimmer nicht mehr aufräumen musste 😀

    ich hab auch jetzt noch nur die Hälfte im Zimmer und nach einer Weile tauschen wir die Ware vom Estrich mit dem vom KiZi und so hat er viel mehr Freude an all den Spielsachen.

  • Tamara
    4. Juli 2014 at 09:08

    Davon habe ich noch nie gehört, finde es aber super! Genau vor dem Hintergrund „Gadget-Fieber“ ist es so wichtig, sich auch offline beschäftigen zu können. Ganz tolle Kreationen sind da bei Deinem Sohn und seinen Gspänli entstanden. Gratulation!

  • Nicola Hengst-Gohlke
    4. Juli 2014 at 14:46

    Die Haltung dahinter ist großartig. Denn man muss Kinder nicht beschäftigen. Sie tun dies selbst, wenn man ihnen den Freiraum gibt und Vertrauen in sie und ihre Fähigkeiten hat. Nicht machen, sondern machen lassen. Nicht vorgeben oder gar vorschreiben, sondern finden lassen, nicht durchführen, sondern ermöglichen – das ist auch das Geheimnis des Gelingens aller gemeinwesenorientierten Bildungs- und Erziehungsprogramme (Vgl. Kommunale Intelligenz, Potenzialentfaltung in Städten und Gemeinden v. G.Hüther).
    Einfach großartig und dieses Projekt kann sich ja im privaten Kinderzimmer fortsetzen.

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.