Familienleben

Häsch dini Ovi hüt scho gha?

Frühstücken wie ein König…

Lange haben wir uns auf die Zeit gefreut, in der das Familienoberhaupt und ich mit den Buben mehr unternehmen können als nur grad Bobby-Car zu fahren oder auf den immer gleichen Spielplätzen endlos hin und her zu schaukeln.

Jetzt, wo endlich (fast) alles drin liegt, verbringen wir so viel Zeit wie nur möglich mit sportlichen Aktivitäten. Den Kindern tuts gut und gefällts, uns Eltern ist es eine vergnügliche Motivation, mit den Jungs mitzuhalten!

Sport ist für die kindliche Entwicklung ein bedeutender und förderlicher Aspekt und stellt eine wichtige Basis für Gesundheit und Leistungsfähigkeit dar. Ausserdem machen Kinder beim Sport wichtige Erfahrungen, wie z.B.:

  • sich auf faire Art mit anderen zu messen
  • Bestätigung durch Siege zu erfahren
  • mit Niederlagen umzugehen
  • ein Gespür für körperlichen Grenzen bekommen
  • lernen, über sich selbst hinaus zu wachsen
  • erfahren Teamgeist, Willenskraft, Fairness und Rücksicht auf andere

Kleine Kinder verfügen allerdings noch nicht über sehr viel Kraft und Ausdauer, und so gibt es ein paar Regeln, die man beachten muss, wann Kinder sich sportlich betätigen:

  • Die gewählte sportliche Aktivität muss  Spass machen. Kein Zwang, keine Überanstrengung.
  • Die Lebensweise der Kinder soll an ihre sportliche Aktivität angepasst werden – das betrifft neben ausreichendem Schlaf auch eine bedarfsgerechte Ernährung.
  • Die Ernährung sporttreibender Kinder muss nicht nur das „Mehr“ für ihre zusätzliche körperliche Aktivität decken, sondern gleichzeitig auch noch genügend Energie und Nährstoffe für ihren noch nicht abgeschlossenen Wachstumsprozess abdecken.
  • Sportgerechte Ernährung heißt aber nicht Eiweißdrink, Powerriegel und Elektrolytgetränke, sondern abwechslungsreiche, vollwertige Mischkost – die viel Vollkornbrot, Müesli, Vollkornreis oder Vollkornnudeln – also Kohlenhydrate – enthält.
  • Daneben decken Obst und Gemüse den Vitamin- und Mineralstoffbedarf. Fünf bis sechs kleine Mahlzeiten pro Tag und reichlich Getränke, am besten (Mineral-) Wasser oder Fruchtsaftschorlen, machen fit und sportlich leistungsfähig.
  • Liegen zu lange Pausen zwischen den Mahlzeiten, so kann die Leistungsfähigkeit dazwischen durch Unterzuckerung stark absinken.
  • Bei großen, üppigen Mahlzeiten besteht die Gefahr von Völlegefühl und Müdigkeit. Direkt vor Training oder Wettkampf sollte deshalb keine Hauptmahlzeit verzehrt werden. Ideal sind hier Obst und Müesli.
  • Auch Trockenfrüchte, Müsliriegel und Nüsse (z.B. Studentenfutter) sind ein guter Snack vor dem Sport. Und die Banane in der Spielpause ist nicht nur bei Tennisspielern schon fast Kult!
  • Wenn das Kind nach dem Sport nicht direkt zum Essen nach Hause kommt, sollte es in seiner Sporttasche neben einer gut gefüllten Trinkflasche auch immer einen geeigneten Imbiss (belegtes Brot, Obst, Snack) dabei haben, um nicht in die Versuchung zu geraten, den sportbedingten Hunger unterwegs durch Süssigkeiten oder Fastfood zu stillen.
  • Zuhause hilft dann eine grosse Portion Spaghetti, ein leckerer Gemüseauflauf oder ein kräftiger Linseneintopf, die ausgepowerten Aktiv-Kinder wieder auf die Beine zu bringen und die Glycogenspeicher für neue Taten aufzuladen.

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

14 Kommentare

  • L.
    6. Dezember 2010 at 08:21

    da mach ich gerne mit! bei schoggi sowieso 😉

  • Cécile
    6. Dezember 2010 at 08:40

    Versuche mein glück 🙂

  • Ev
    6. Dezember 2010 at 09:42

    ♥♥♥ Ovomaltine ♥♥♥

  • Sandra
    6. Dezember 2010 at 11:51

    Bei diesen Bildern kommt mir meine Kindheit in den Sinn – auf so mancher Bergtour habe ich Ovo Sport mitbekommen und wieviele Kilos Ovi habe ich wohl getrunken??? 🙂

  • dieSmileykiste
    6. Dezember 2010 at 12:10

    wieder Schokolade zu gewinnen? Da bin ich doch dabei! =)

  • Esther
    6. Dezember 2010 at 12:40

    schooookolade 🙂

  • sarahi
    6. Dezember 2010 at 13:25

    wieder schoki super :o)

  • Lisa
    6. Dezember 2010 at 13:42

    Und schon wieder ist die beliebte Schokolade dabei! Und ich bin doch glatt wieder mit von der Partie. 🙂

  • nina
    6. Dezember 2010 at 17:45

    ich liebe ovi 🙂

  • Andrea
    6. Dezember 2010 at 19:09

    Ovosport: like;-)

  • Nicole
    6. Dezember 2010 at 19:33

    Ovo: Die leckerste und wahrscheinlich gesündeste Schoki der Welt!!! <3

  • na.ta.lie
    6. Dezember 2010 at 20:01

    i ♥ schoki!

  • Miriam
    6. Dezember 2010 at 21:36

    da wetti doch au gern mitmache! 🙂

  • Tipps und Tricks rund ums Guezlen | Die Angelones
    7. Dezember 2010 at 06:26

    […] Gewinnerin des 400-Gramm Ovomaltine Kraftpaket ist Cristina Stocker. Herzliche Gratulation und viel […]

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.