Basteln, handwerken und dekorieren Familienleben

Halloween – Gruseln leicht (und schnell) gemacht

Halloween: Gruseln leicht (und schnell!) gemacht
Anders als in Amerika feiern wir Halloween hierzulande eher in einem kleinen, familiären Rahmen – aber nicht minder „gfürchiger“!

Halloween – so wird es ein lustiges Familienfest

Mit einfachen Ideen macht ihr aus eurem Zuhause die perfekte Bühne für kleine Halloween-Geister und Kürbis-Fans – und dies dazu noch ganz kurzfristig!

Halloween: Gruseln leicht (und schnell!) gemacht
Papier- und Ballongeister für Garten oder Balkon

Anders als in Amerika feiern wir Halloween hierzulande vielmehr in einem kleinen, familiären Rahmen: Die Kinder streifen spätabends gruselig verkleidet durchs Quartier, besuchen die Nachbarn, die mit dekorierten Gärten, Fenstern und Türen ihre Bereitschaft signalisieren, Besuch von den kleinen Monstern zu wünschen und die kleinen Bettler beschenken zu wollen. Nach einem Streifzug durchs Quartier und einem Streich oder zwei kehren die Halloween-Geister dann mit Taschen voller Süssigkeiten nach Hause zurück, wo sie zum Abschluss des Festes meist noch ein Gruselessen im Kreise der Familie erwartet!

Papier- und Ballongeister basteln

Selbstgemachte Gespenster im Garten, vor der Haustüre oder auf dem Balkon versetzen jeden Besucher oder Spaziergänger in Angst und Schrecken!

Aus einem Stecken, Zeitungspapier, Stoffresten, etwas Faden, Alufolie und zum Beispiel einem Eierkarton zaubert ihr kleine Gespenster, die ihr als Dekoration in eine Vase, Flasche oder in eine Pflanze stecken könnt. Die genaue Anleitung findet ihr hier: http://www.wunderbare-enkel.de/halloween-basteln/984/gespenst-aus-stecken-zeitungspapier-und-stoffrest

Mit einem Ballon, einem Tuch, einem Kleiderbügel, etwas Schnur und einem Hut haucht ihr jedem Besen ein neues Geisterleben ein! Befestigt dafür den Kleiderbügel und den Luftballon auf den Besenstiel, legt das weisse Tuch darüber, schnürt es zu einem Kopf und bemalt oder beklebt diesen zu einem furchterregenden Geistergesicht. Für das i-Tüpfchen sorgt ein alter Hut!

Halloween: Gruseln leicht (und schnell!) gemacht
Halloween-Fledermäuse an Fenster und Türen

Fledermäuse kreieren

Fürchterliche Fledermäuse gehören ebenfalls zu Halloween und wirken an deinem Fenster jetzt, da es früher dunkel wird, besonders angsteinflössend.

Schneidet ihr die Umrisse einer Fledermaus auf Tonpapier aus, beklebt sie mit Seidenpapier und befestigt sie ans Fenster, werden sie in der Dunkelheit grell leuchten und die Aufmerksamkeit der gesamten Nachbarschaft erregen!

Halloween: Gruseln leicht (und schnell!) gemacht
Gruslige Farben und Formen fürs Halloween-Menu

Bekanntes in grusligen Farben und Formen

Wie wärs mit einer schauderhaften Suppe aus violettem Blumenkohl? Und wer schafft es, die glitschigen Spinnen alias Wienerli und Spaghetti zu verschlingen?

Violetter Blumenkohl gibt es im Supermarkt. Mit Bouillon weichgekocht und püriert und mit Rahm verziert, brüht ihr eine gespenstische, warme Suppe, die auch draussen im Garten oder auf dem Balkon genossen werden kann.

In Wienerli-Rädchen gesteckte, ungekochte Spaghetti verwandeln sich beim Kochen in unheimliche Spinnentiere.

Der Fantasie sind in der Halloween-Nacht keine Grenzen gesetzt. Und es gilt: je einfacher die Gruselideen, umso witziger und wirkungsvoller sind sie!

Wie feiert ihr Halloween mit euren Kindern?

Weitere Beiträge zum Thema Halloween:

Weitere allgemeine Bastel- und Deko-Tipps findet ihr in unserer Rubrik Basteln und Dekorieren oder auf flickr!

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auch auf flickr!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.