Familienküche Familienrezepte Juli Juni Pizza, Wähen & Flammkuchen Saisonal kochen

Flammkuchen mit Kartoffeln und Speck

Rezept für Flammkuchen mit Kartoffeln und Speck
Flammkuchen mit Kartoffeln und Speck – Liebling auf dem Familientisch

Flammkuchen – Retter in der Not

Flammkuchen sind beliebte Multitalente in der Familienküche! Hat man hie und da keine Lust oder keine Zeit, um aufwändig zu kochen, bieten Flammkuchen-Rezepte viele tolle Möglichkeiten, einfach und schnell etwas Gutes auf den Familientisch zu zaubern.

Flammkuchen nach dem Baukasten-Prinzip

Flammkuchen funktionieren immer nach dem gleichen Prinzip: Man nimmt einen Flammkuchenteig, bestreicht ihn mit Crème fraîche und belegt ihn dann nach Lust und Laune mit den verschiedensten Zutaten. Flammkuchen sind ähnlich einfach und vielfältig zubereitet wie Pizza und deshalb so beliebt bei Familien mit Kindern.

Kartoffel-Flammkuchen für den Winter

Wir haben vor einiger Zeit eine Variante mit Kartoffeln und Speck ausprobiert, die von Null auf Hundert einen festen Platz in unserer Flammkuchen-Hitparade gefunden hat. Der Flammkuchen mit Kartoffeln und Speck ist nicht nur sehr nahrhaft, sondern eignet sich auch als währschaftes saisonales Gericht im Winter. Für eine vegetarische Variante lässt man den Speck einfach weg.

Flammkuchen mit Kartoffeln und Speck

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Schweizer Küche
Keyword: einfach, schnell
Portionen: 4

Zutaten

  • 2 Flammkuchenteige
  • 600 Gramm fest kochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 100 Gramm Crème fraîche
  • 2 EL Olivenöl
  • 160 Gramm Speckwürfeli
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Geschälte Kartoffeln in ca. 2 mm dicke Scheiben hobeln. Zwiebeln in Ringe schneiden
  • Crème fraîche auf die Teige verteilen und Kartoffelscheiben darauf legen. Öl darüber träufeln und Zwiebeln und Speckwürfeli darauf verteilen.
  • Auf der untersten Rille bei 240 Grad ca. 20 Minuten backen.
  • Zum Schluss grob gehackten Rosmarin darüber streuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Notizen

Mit einem Salat ergibt der Kartoffel-Flammkuchen ein feines Hauptgericht. Für eine vegetarische Variante lässt man die Speckwürfeli einfach weg.
Wer Rosmarin nicht mag, ersetzt ihn durch Thymian.

Wir lieben dieses Rezept für Kartoffel-Flammkuchen. Es eignet sich wunderbar auch als Restenverwertung, wenn einmal ein paar Kartoffeln oder etwas Speck übrig bleibt.

Mögt ihr Flammkuchen auch so gut? Welche Flammkuchen-Rezepte habt ihr am liebsten?

Hat euch dieses Rezept gefallen? Ihr könnt es auch auf Pinterest pinnen und es zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Flammkuchen sind beliebte Multitalente in der Familienküche! Hat man hie und da keine Lust oder keine Zeit, um aufwändig zu kochen, bieten Flammkuchen-Rezepte viele tolle Möglichkeiten, einfach und schnell etwas Gutes auf den Familientisch zu zaubern. Der Flammkuchen mit Kartoffeln und Speck ist nicht nur sehr nahrhaft, sondern eignet sich auch als währschaftes saisonales Gericht im Winter. Für eine vegetarische Variante lässt man den Speck einfach weg.

Nachfolgend findet ihr weitere tolle Flammkuchen-Rezepte:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Recipe Rating




    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.