Familienküche Familienleben Familienrezepte

Fastfood à l’italiana: Mozzarelle in carrozza

Fastfood à l'italiana: Mozzarelle in carrozza
Mozzarelle in carrozza

Manchmal muss es wirklich rasch gehen. Und dann macht Fastfood Sinn. Eine südländische und feine Variante stellen die Mozzarelle in carrozza dar! Zusammen mit einem frischen Salat schmecken sie am besten. Und von ungesund ist da überhaupt keine Rede.

Zutaten für Mozzarelle in carrozza

  • 16 Scheiben Toastbrot
  • gehackte Kräuter
  • 300 Gramm Mozzarella, in 16 Scheiben geschnitten
  • 2 Eier
  • 4 Esslöffel Milch
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl zum Wenden
  • Bratbutter

Zubereitung der Mozzarelle in carrozza

Toastbrote mit Kräuter bestreuen, mit Mozzarella belegen und pfeffern. Je 2 Scheiben aufeinander legen, fest zusammen drücken. Eier mit Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Brote zuerst im Mehl, dann in der Eiermilch wendedn. Sofort in Bratbutter bei kleiner bis mittlerer Hitze so lange braten, bis die Mozzarella etwas schmilzt. Heiss – am besten mit Salat – servieren!

Varianten

  • Mozzarella mit etwas Kapern belegen
  • statt Mozzarella Raclettekäse verwenden
  • statt Kapern oder Kräuter feine Salatblätter, Peperonistreifen, Rucola, Sprossen oder Zwiebeln nehmen

Das Rezept haben wir bei Swissmilk entdeckt.

Habt ihr Mozzarelle in carrozza bereits gekannt?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt das Rezept auch auf Pinterest pinnen und es zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Manchmal muss es wirklich rasch gehen. Und dann macht Fastfood Sinn. Eine südländische und feine Variante stellen die Mozzarelle in carrozza dar! Zusammen mit einem frischen Salat schmecken sie am besten. Und von ungesund ist da überhaupt keine Rede.

Weitere Panini & Toast-Ideen findet ihr nachfolgend:

Weitere alltagstaugliche und familienfreundliche Rezepte gibt es unter der Rubrik La Cucina Angelone!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

3 Kommentare

  • Marie
    5. Februar 2012 at 14:13

    Ich liebe dieses Snackrezept.
    Unser Sonntag-Nachmittag-Rumlümmel-Lieblingsessen.
    Die Kapernvariante kannte ich noch nicht, klingr aber sehr lecker.

  • susanne
    15. November 2015 at 19:56

    Danke für den Tipp, bei meinem Mann wurden Kindheitserinnerungen wach und mit hat’s auch geschmeckt

  • Rita Angelone
    16. November 2015 at 06:53

    Liebe Susanne, das freut mich sehr! Herzliche Grüsse und weiterhin Guten Appetit!

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.