Aufläufe, Gratins & One-Pots Familienrezepte Fleisch und Grillgut Pasta und Reis

Spaghetti-Auflauf mit Speck – Hit auf dem Familientisch

Spaghetti-Auflauf mit Speck
Familienhit: Spaghetti-Auflauf mit Speck

Teigwaren-Aufläufe – beliebte Klassiker auf dem Familientisch

Unsere Rezept-Empfehlungen für Teigwaren-Aufläufe und Pasta-Gratins stossen bei euch immer auf grosses Interesse! Das verwundert nicht, denn Aufläufe sind sehr beliebte Familien-Gerichte. Werden sie mit Pasta gemacht, erst recht! Dieser Spaghetti-Auflauf mit Speck (oder auch mal ohne!) ist super fein und eignet sich auch, um Teigwarenreste zu verwerten. Der Auflauf ist so gut, dass man sogar extra mehr Teigwaren kocht, um damit einen oder zwei Tage später, dieses Gericht machen zu können! Ihr müsst das Rezept unbedingt auch einmal nachkochen!

Pasta-Gratin – währschaft und gut

Gratins und Aufläufe sind typisch für die Schweizer Küche. Sie sind währschaft und gut und meist sehr schnell und einfach gemacht. Das Beste dran: Kinder lieben sie und Eltern erfreuen sich daran, dass sie häufig auch aus Resten gemacht werden können. Gratins und Aufläufe sind deshalb immer wieder sehr willkommen auf dem Familientisch.

Rezept drucken
No ratings yet

Spaghetti-Auflauf mit Speck

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Schweizer Küche
Keyword: einfach, währschaft
Portionen: 4

Zutaten

  • ca. 400 Gramm Spaghetti oder Pasta aller Art (auch Resten)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Chilipulver
  • 2 dl Gemüsebouillon
  • 2 dl Halbrahm
  • etwas Pfeffer und Muskat
  • 250 Gramm Mozzarella
  • 200 Gramm Frühstückspeck
  • etwas Peterli oder Basilikum

Anleitungen

  • Die Spaghetti kocht ihr in Salzwasser, bis sie bissfest sind und giesst sie nachher ab.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch schält ihr und würfelt alles fein. Dann erhitzt ihr das Olivenöl in einer Pfanne und dünstet die Zwiebel und den Knoblauch glasig. Nun kommt etwas Chilipulver dazu und nachher löscht ihr alles mit der Gemüsebouillon und mit dem Rahm ab. Zum Schluss lässt ihr alles aufkochen und schmeckt mit Salz, Pfeffer und Muskat ab.
  • Während ihr den Backofen auf 200 Grad vorheizt, könnt ihr die Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Hälfte der Spaghetti, die Hälfte der Mozzarella und die Hälfte vom Speck schichtet ihr in eine gefettete Auflaufform. Dann gebt ihr die restlichen Spaghetti dazu. Nun verteilt ihr die Sauce darüber und schichtet mit Mozzarella und Speck zu Ende.
  • Den Auflauf gart ihr 30 Minuten im Ofen. Nach Belieben könnt ihr ihn zum Schluss mit gehacktem Peterli oder Basilikum garnieren.

Notizen

Dieser Auflauf eignet sich besonders gut zur Restenverwertung. Die Mengen müssen auch nicht haargenau eingehalten werden.
Selbstverständlich geht dieser Auflauf auch vegetarisch – dafür lässt ihr den Speck einfach weg!
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @die_angelones und setze den Tag #lacucinaangelone
Spaghetti-Auflauf mit Speck
Spaghetti-Auflauf mit Speck: Auch als Restenverwertung geeignet

Das tolle Rezept haben wir übrigens bei essen-und-trinken.de entdeckt und leicht auf unsere Bedürfnisse angepasst!

Mögt ihr Pasta-Aufläufe auch so sehr? Was hält ihr von diesem Rezept?

Hat euch dieser Beitrag gefallen? Ihr könnt das Rezept auf Pinterest pinnen und zu einem späteren Zeitpunkt (wieder) lesen – hier ist euer Pin:

Teigwaren-Aufläufe sind beliebte Klassiker auf dem Familientisch. Dieser Spaghetti-Auflauf mit Mozzarella und Speck, dient auch der Restenverwertung. Der Pasta-Gratin ist so fein und schnell gemacht - das Rezept solltet ihr unbedingt ausprobieren!

Weitere Pasta-Gratin-Rezepte, die wir immer wieder in der „La Cucina Angelone“ kochen, findet ihr hier:

Weitere einfache und familientaugliche Alltagsrezepte findet ihr unter der Rubrik La Cucina Angelone oder auf flickr – mit vielen Bildern und den entsprechenden Rezepten!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Recipe Rating




    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.