Ausflüge in der Schweiz Ferien und Reisen in der Schweiz Unterwegs als Familie

Familienfreundliche Skiferien zuhinterst im Glarnerland

Hoch über dem Nebelmeer: Die Sonnenstube des Glarnerlandes

Ja, wir sind Wiederholungstäter! Und deshalb haben wir auch dieses Jahr unsere Skiferien in Braunwald verbracht. Als Heimweh-Glarner ist dies natürlich sehr nachvollziehbar, aber auch aus Sicht einer ganz normalen 4-köpfigen Familie macht dieser Entscheid Sinn, denn: Braunwald besitzt das Gütesiegel “Familien willkommen” des Schweizer Tourismusverbandes – dieses Siegel erhalten nur Schweizer Ferienorte, die sich besonders gut für Familienferien eignen und ihr Angebot gezielt auf die Bedürfnisse und Wünsche von Kindern, Eltern und Begleitpersonen ausrichten.

Ein kleines Bijoux: Unser Ferienchalet

Die Familienfreundlichkeit zeigt sich in mancherlei Hinsicht: Kommt man mit dem ganzen Ski-Equipment und dem Reisegepäck an, kann man alles an der Talstation der Braunwaldbahn zum Weitertransport abgeben. Oben angekommen kann sich die ganze Familie mit dem Gepäck via Taxi-Dienst rasch und bequem direkt zum Hotel oder zum Ferienhaus chauffieren lassen!

Auch in Sachen Unterkunft bietet Braunwald eine Vielfalt an Varianten für jeden Geschmack und jedes Budget an. Wie in den vorangehenden Jahren haben wir uns für ein kleines und einfaches Ferienhäuschen ganz in der Nähe der Sportbahnen entschieden.

Einfach und ursprünglich

Wie schon letztes Jahr nutzten wir Samstag und Sonntag als Warm-up für die am Montag beginnende Skischule und genossen als Familie zwei prächtige Skitage bei besten Wetter- und Schneeverhältnissen!

Der Kleine als Pirat unterwegs

Beide Jungs konnten auf dem letztjährigen Lernerfolg weiter aufbauen. Dank des erneuten Besuchs der Skischule und der tollen Arbeit der SkilehrerInnen haben sie auch dieses Jahr weitere, grosse Fortschritte gemacht!

Der Grosse auf dem Weg zu seiner ersten „schwarzen“ Abfahrt

Während der Kleine nun wie selbstverständlich ganze Hänge rückwärts fahren kann, tänzelt der Grosse mit Leichtigkeit Walzer auf den Skis. Und beide fahren sie nun alle Pisten!

Wohltuende Zweisamkeit: Höhenflüge als Eltern

Und auch dieses Jahr kamen das Familienoberhaupt und ich immer wieder in den Genuss von ruhigen Pausen, in denen wir Sonne und anderes (!) tanken konnten!

Ein Must: Boxenstopp in der Plütterhütte

Wie jedes Jahr stellt für uns der Besuch des Märchenhotel Bellevue ein ganz besonderes Familienerlebnis dar!

Märchenhotel Bellevue: Wo auch Lamas zu Hause sind

Dank perfekten Winterverhältnissen konnte dieses Jahr das öffentliche Natureisfeld gleich beim Märchenhotel in Betrieb genommen werden!

Natur pur: Eisfeld inmitten schönster Berglandschaft

Da wir aber den ganzen Tag auf den Skis unterwegs waren, reichte die Zeit zwar nicht für einen Schlittschulauf aus, dafür aber für einen entspannten Abend im Erlebnisbad! Das Bad ist vormittags zwischen 8 und 12 Uhr sowie nachmittags zwischen 14 und 16 Uhr für alle Braunwald-Besucher offen.

Warme Entspannung nach einem frischen Skitag

Der Innenpool ist 32 Grad warm. Auf dem Tarzan-Kletterparcours oder in der Gegenstrom Anlage können die Kinder super spielen, während das zauberhafte Farbenspiel vor allem auf die Eltern sehr beruhigend wirkt.

Ein ganz spezielles Highlight stellt die 20 Meter lange, rasante Wasserrutschbahn dar. Ihr Innenleben fasziniert mit farbigen Sujets mit Fischen und Unterwassertieren und die Geschwindigkeit, die man dank 4 Meter Höhendifferenz erreicht, lässt die waghalsigen Rutscher nur so aus der Röhre hinauskatapultieren!

Die Ruhe geniessen und Energie tanken

Der Aussenpool ist 34 Grad warm! Auf den integrierten Sprudelliegen kann man herrlich relaxen und die Panorama-Aussicht auf die Glarner Alpen ist einfach atemberaubend schön!

Gleich neben dem Hallenbad können Familien mit ihren Kindern auch die ersten Experimente im Saunieren versuchen. Die Familien-Sauna ist bewusst bei 50 Grad Temperatur etwas milder, damit die ganze Familie dabei sein kann.

Noch Nummer 1: Das FOH im Schuss

Zum Abschluss einer erfolgreichen Skiwoche nahmen dieses Jahr nicht nur die Jungs am Skirennen teil, sondern auch das Familienoberhaupt!

Starker Nachwuchs: Der Kleine holt langsam auf
Machtkampf: Der Grosse gibt langsam den Takt an

Auch dieses Jahr fiel der Abschied von dieser überschaubaren Winter-Traum-Welt schwer. Doch Braunwald liegt einen Katzensprung von Zürich entfernt und wenn man will, kann man jederzeit wieder hinfahren – und dies nicht nur im Winter!

Wer von Euch kennt Braunwald? Wer war schon in den Skiferien da? Oder aber vielleicht auch im Sommer?

Weitere Beiträge zu Braunwald:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

2 Kommentare

  • Nadia Reusser
    5. August 2019 at 17:31

    Waren die Wiederholungstäter auch schon über Silvester in Braunwald? Ich frage mich gerade, wie voll es dann auf den Pisten wird? Ist ja sowieso immer die beliebteste Reisezeit (nebst den Sportferien im Februar)…Freue mich auf eine Rückmeldung!

  • Rita Angelone
    5. August 2019 at 22:19

    Liebe Nadia, über Silvester waren wir selber nie da. Aber wir sind seit Jahren während der Zürcher Sportferien in Braunwald und nie haben wir es als zu voll empfunden. So voll wie es in grossen Skigebieten sein kann an solchen Daten ist es in so kleinen Skigebieten nicht. Lieber Gruss, Rita

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.