Familienleben

Eltern, gebt Euren Kindern den richtigen Namen!

Ob sich die Beckhams die Namensgebung ihrer Tochter mit „Harper Seven“ (Harvenspielerin Sieben) auch wirklich gut überlegt haben? Wir gehen jetzt mal schwer davon aus, denn Posh ist ja bekannt dafür, nichts dem Zufall zu überlassen. Und wir hoffen es für Harper Seven, denn die Namensgebung von Kindern kann heutzutage matchentscheidend für einen mehr oder weniger erfolgreichen Lebensverlauf sein.

Der Vorname entscheidet über die Anzahl Verehrer

Der Name, den Eltern ihren Kindern geben, entscheidet gemäss 20min, wie häufig dieser auf Dating-Plattformen bevorzugt angeklickt wird. So werden Singles, die Mia und Gian heissen, weit mehr angeklickt als solche, die Angelina und Kevin heissen.

Der Vorname entscheidet über die Beurteilung in der Schule

Aber nicht nur das: Der Vorname entscheidet auch, wie gut eine Schülerin oder ein Schüler von Lehrern beurteilt wird! So zeigt eine weitere Studie, dass ein Kevin oder eine Celina a priori schlechter beurteilt werden als zum Beispiel ein Maximilian oder eine Charlotte.

Setzen Sie also auf den richtigen Namen!

Frauennamen Top
1. Mia
2. Sara
3. Julia

Frauennamen Flop
1. Angelina
2. Laura
3. Sandy

Männernamen Top
1. Gian
2. Luca
3. Tim

Männernamen Flop
1. Kevin
2. Nico
3. Andreas

Dumm nur, dass für das ­negative oder positive Bild, das ein Name auslösen kann, nicht nur persönliche Erlebnisse, sondern vor allem gesellschaftliches Zeitgeschehen verantwortlich ist und so können die heutigen Top-Namen bereits morgen wieder zu den Flops zählen…!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

2 Kommentare

  • Katharina
    18. Juli 2011 at 15:27

    Also die Top-Männernamen funktionieren glaub’s rein numerisch gesehen: Wenn 50% aller Jungs so heissen, ist klar, dass diese Namen öfter mal angeklickt werden… 😉

    Der Name meines Sohnes bedeutet „Starker Krieger“ auf Gälisch und er brauchte (s)einen Kriegsnamen von der ersten Sekunde an, da er ab Geburt um sein Überleben kämpfen musste. Abergläubisch wie ich bin, war ich in dem Moment froh, ihn nicht „feiger Hase“ genannt zu haben….. mmhhh…..

  • Rita Angelone
    18. Juli 2011 at 16:18

    Wie würde denn „feiger Hase“ als Name lauten?

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.