Spiel und Sport

Schlittschuhlaufen mit Kindern: Die Eiszeit ist angebrochen!

Schlittschuhlaufen mit Kindern
Tipps und Tricks für das Schlittschuhlaufen mit Kindern

Schlittschuhlaufen mit Kindern: Ein Ratgeber

Wer wie wir fest entschlossen ist, die Sache mit dem Schlittschuhlaufen mit Kindern durchzuziehen, sollte ein paar Ratschläge beachten!

Schlittschuhlaufen mit Kindern
Wenn das Schlittschulaufen mit Kindern Spass machen soll, muss man ein paar Regeln beachten.

Tipps für ein erfolgreiches Schlittschuhlaufen mit Kindern

  • Wenn man sich als Eltern auf dem Eis selber unsicher fühlt, schickt man die Kinder am besten in einen Anfängerkurs, wie zum Beispiel Spiel auf Eis anbietet. Dort können Kinder die Grundelemente für Hockey und Eislauf erlernen. In der Gruppe mit anderen Kindern und in Spiele verpackt, macht es ihnen eh doppelt Spass.
  • Wenn man sich selber einigermassen sicher fühlt auf den Kufen, kann man die ersten Gehversuche mit den Kindern selber machen. Dabei ist wichtig, dass man die Kinder unter beiden oder mindestens einer Schulter stabilisiert. Wenn man das Kind nur an der Hand hält, kann man einen Sturz nicht frühzeitig verhindern und der heftige Ruck ist eine enorme Belastung auf das Schultergelenk.
  • Natürlich sind auch die üblichen Hilfsmittel (Pinguine, Stühle, etc.), die jeweils auf Eisbahnen zur Verfügung stehen, sehr hilfreich. Ausserdem können sie für Spiele eingesetzt werden.
Schlittschuhlaufen mit Kindern
Schlittschuhlaufen mit Kindern: Auch die Schuhe müssen sitzen
  • In Sachen Schlittschuhen ist die Frage von Kauf oder Miete bei Kindern im Wachstumsalter am schwierigsten zu beantworten. Das Dilemma ist, dass Schlittschuhe auf keinen Fall zu gross gekauft werden sollten. Am besten ist es, wenn sie knapp sitzen, sonst verschlechtert sich der Halt, und die Füsse knicken nach innen oder aussen. Wer das alles beachtet, nimmt allerdings den Nachteil in Kauf, dass bei Kindern die praktisch noch neuen Schlittschuhe am Ende der Saison bereits zu klein sind. Jährlich neue Schlittschuhe kaufen, das geht dann doch allzu sehr ins Geld. Also doch besser mieten? Gute Tipps erteilt der K-Tipp!
  • Egal ob gekauft oder gemietet: Das wichtigste ist eine gute Stützfunktion beim Fussgelenk. Auf Höhe Fussgelenk werden die Schuhe etwas enger geschnürt. Gut geschliffene Schlittschuhe geben Halt und Sicherheit. Ob Zäckli oder nicht spielt nicht so eine grosse Rolle – früher oder später müssen alle den richtigen Abstoss über die Kante lernen.
Schlittschuhlaufen mit Kindern
Sicherheit von Kopf bis Fuss: Auf Schlittschuhen muss auch der Kopf geschützt werden!
  • Kindern, die sich auf dem Eis unsicher fühlen, wird auf jeden Fall ein (Ski-)Helm empfohlen – aber auch sonst ist ein Helm sicher kein Luxus. Nach einem Unfall oder auch einem schweren Sturz, bei dem der Helm geschützt hat, muss er unbedingt ausgetauscht werden. Selbst wenn er äußerlich unversehrt ist, können sich doch mikroskopisch kleine Risse gebildet haben. Spätestens nach drei bis fünf Jahren soll der Helm auf jeden Fall ausgewechselt werden.
Fahren eure Kinder auch Schlittschuh? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Weitere Beiträge passend zum Thema:

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.