Familienleben

Das neue Bett ist aber (gar nicht) nett!

"Was dem einen recht ist, ist dem anderen billig...? - Bild: Angels Book

Der Wechsel vom Gitter- in ein normales Bett stellt ein Meilenstein in der Entwicklung eines Kindes dar.

Vom Grossen wussten wir, dass der Abschied vom Kinderbettli eine heikle Angelegenheit darstellen kann, da das Kind vor eine neue Situation gestellt wird, mit der es sich zuerst schön langsam anfreunden muss.

So haben wir – wie es empfohlen wird – das neue Bett in seiner Anwesenheit aufgestellt, damit er sich spielerisch daran beteiligen konnte. Gleichzeitig haben wir eine Zeit lang beide Betten im Kinderzimmner belassen, damit er sich allmählich daran gewöhnen konnte, was aber eigentlich nur dazu führte, dass er zwar fürs Spielen das grosse, fürs Schlafen aber nach wie vor das kleine Bett wählte. Nur die (leicht manipulative) Überzeugungskunst, dass er erst dann ein richtig grosser Bub sei, wenn er auch in einem richtig grossen Bett schläft, brachte den gewünschten Erfolg (siehe auch weiterführende Tipps).

Beim Kleinen haben wir lange überlegt, wie wir das clever anstellen könnten, bis wir allerdings zum Schluss gekommen sind, dass wir den Wechsel dieses Mal ohne Brimborium vollziehen würden. Und zwar haben wir das Reisebett schlicht und einfach „vergessen“ in die Ferien mit zu nehmen und so „musste“ er am Meer eine ganze Woche lang in einem grossen Bett schlafen. Und siehe da – er hat nicht einmal einen Mucks gemacht und war von Anfang an derart begeistert, dass er – kaum zu Hause angekommen – genau so begeistert ins sofort aufgestellte grosse Bett gewechselt hat, ohne dem Gitterbett nur eine einzige Träne nach zu weinen.

Die Moral von der Geschicht‘?

Eine allgemein gültige Regel gibt es nicht!

Dies koennte dir ebenfalls gefallen

1 Kommentar

  • Nadja W.
    7. September 2013 at 17:56

    wir haben mit etwa 2 1/2 vom gitterbett zum flexa halbhochbett gewechselt. er war und ist ein riesen granggifüdli aber er hat alles super gemeistert ohne jemals aus dem bett zu fallen 😀

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.